Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35
  1. #21
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Zitat Zitat von Ysonbro Beitrag anzeigen
    Jofraja, Du scheinst kein Freund der Figaro I zu sein!? Warum?
    Haben sie sie zu sehr kastriert, nach den ersten Jahren mit Backstagen und 7/8 Rigg?
    Dass sie so lange bei der Solitaire eingesetzt war, spricht doch eigentlich für sie?
    Ach so würde ich es nicht sagen ... Die F-1 hat noch keine Doppelruderanlage, hat weniger Tiefgang und ist auch sonst wesentlich "konventioneller". Die F-2 - aber noch mehr die Classe-950 - sind da wesentlich moderner und unter Starkwindbedingungen wegen der höheren Stabilität auch besser beherrschbar, was aber bei Leichtwind ein sehr großes Handicap sein kann - merke ich immer wieder, wenn ich gegen Pogo-2s fahre .

    Und wegen der Backstagen, an die gewöhnt man sich sehr schnell auch wenn ich es auf der Rommel-33 genieße, das Groß einfach rum werfen zu können ... Aber die hat auch ein Toprigg und kein Fathead. Diese achter- und backstagslosen Geräte (Seascape, etc.) machen mir eher Angst. Der Zug auf dem Backstag bei ordentlich Wind (>25kn) und Welle von hinten unter einem sich entfaltenden Spi ist schon etxrem - ich möchte mir nicht ausmalen, was da auf den Wanten und Püttingen an Zug drauf kommt.

    Und natürlich bekommt man an der Kreuz mit sinnvoll untersetzten Backis das Vorstag viel besser stramm als mit Extremzug auf den Wanten
    Geändert von jofraja-3 (15.10.2014 um 16:56 Uhr)
    Miteigner für Rommel33 in Berlin gesucht : www.berlin-ocean-racing.com

  2. #22
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    92

    Standard

    Ne Matcher 31 passt auch ganz gut ins Beuteschema. Ist recht flott unterwegs.

  3. #23
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Zu ysombros Frage nach dem Zustand der Boote in France: Ansehen! Beispiel: Ein Vereinskamerad träumt von ner X332, hat aber eigentlich nicht genug Geld dafür. Er holt sich eine für paar und 60 in Fr. Der Zustand: so ein verwittertes Gelcoat, so von der Sonne verbrannte Segel und Persenninge, ein so verschrammtes und verhurtes Innenleben hab ich hier noch nicht gesehen. Nun hat er Werftkonnektion und Zeit. Er kriegt es hin, mit Folierungen, mit Refinishpolitur, mit Lack, mit Kindern , die Segelmacher sind und Papa nach Feierabend neues Tuch bauen, aber wenn er das alles hätte regulär zahlen müssen, hätte er für 78 hier ne gepflegte Ostseeyacht auch haben können. Das meine ich mit Schönrechnerei. Carsten

  4. #24
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    39

    Standard

    Hi,
    Danke für die Rückmeldungen.
    Backstagen sind wie gesagt kein Problem, sehe ich positiv für Druck auf dem Vorstag. Und zu Planlosigkeit muss schon ne Schippe Pech kommen, damit da was passiert.

    Autopilot auf der Ruderwelle und Winschen in Reichweite sind Argumente gegen die X99 und für die Figaro.

    Schwachwindschwäche Figaro? In den englischen und französischen Foren werden die alten eher als sehr stark bei Schwachwind beschrieben. Zweite Stärke: Raumschots-Glitschen.

    Schönrechnerei: Mir ist klar, was Du meinst, Carsten. Klar, Salzwasser und Sonne sind im Süden aggressiver. Leider hilft da wohl wirklich nur anschauen. Oder fest dran glauben, dass Dein Beispiel allgemeingültig ist. Andererseits, beim Innenausbau der Figaro ist ja nicht viel vorhanden, was geschrottet werden kann.

    Matcher 31 kommt in Frage, es gibt aber keine auf dem Markt.

    Dynamic und Tientien sind raus. Zu schmal, zu wenig Volumen unter Deck.
    Die Extreme wie Class 9.50 sind auch raus. Zu materialintensiv, zu tiefgehend.

    Class 10 in Kiel anschauen klingt gut. Werd mal recherchieren und versuchen Kontakt aufzunehmen.

  5. #25
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    2.567

    Standard

    Matcher31 läuft in Kiel auch eine. Recherchier mal die Regattaergebnisse.
    Oder sende mir deine Kontaktdaten per pN. Dann gebe ich dir einen Kontakt.
    Tschüß, Bronsky

    Rennyachten kreuzen gut, Kreuzeryachten rennen nicht

  6. #26
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Zitat Zitat von Ysonbro Beitrag anzeigen
    Hi,
    Schwachwindschwäche Figaro? In den englischen und französischen Foren werden die alten eher als sehr stark bei Schwachwind beschrieben. Zweite Stärke: Raumschots-Glitschen.
    Ich meinte auch, dass bei (sehr) wenig Wind der alte Ansatz der Widerstandsminimierung (auf Kosten der Stabilität) u.U. deutliche Vorteile gegenüber den moderneren Konstruktionen (F2) hat. Und die F-2 gehört da eher noch zu den gemäßigten Konstruktionen, wenn man sie mit Class-40 / Classe950 vergleicht.
    Miteigner für Rommel33 in Berlin gesucht : www.berlin-ocean-racing.com

  7. #27
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von jofraja-3 Beitrag anzeigen
    Ich meinte auch, dass bei (sehr) wenig Wind der alte Ansatz der Widerstandsminimierung (auf Kosten der Stabilität) u.U. deutliche Vorteile gegenüber den moderneren Konstruktionen (F2) hat. Und die F-2 gehört da eher noch zu den gemäßigten Konstruktionen, wenn man sie mit Class-40 / Classe950 vergleicht.
    Gerne würde ich hier mitreden, bräuchte aber Risse .
    Ich will Risse und Datenblätter !

    pogo
    Geändert von Ausgeschiedener Nutzer (15.10.2014 um 23:17 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Ohne jetzt Datenblätter zur Hand zu haben - da könnte man ja vlt. die ORC Meßbriefe vergleichen - hier die Aussage von Charly Fernbach von Pogo Structures zum Thema Pogo-3 :
    ----------------------------------
    The Pogo3 will be really much more powerful than the Pogo 2 with just a small rising of dragged water.
    ----------------------------------
    Das ist ja seit einiger Zeit der Designtrend, etwas mehr Widerstand hinzunehmen, aber dafür wesentlich mehr Stabilität zu bekommen... Da jedoch die maximalen Segelflächen nicht steigen können, wird das neue Schiff bei sehr leichten Bedingungen dann wohl auch kaum schneller sein können.

    Zitat Zitat von pogo Beitrag anzeigen
    Gerne würde ich hier mitreden, bräuchte aber Risse .
    Ich will Risse und Datenblätter !

    pogo
    Geändert von jofraja-3 (16.10.2014 um 07:47 Uhr)
    Miteigner für Rommel33 in Berlin gesucht : www.berlin-ocean-racing.com

  9. #29
    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    2.371

    Standard

    Zitat Zitat von jofraja-3 Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt Datenblätter zur Hand zu haben - da könnte man ja vlt. die ORC Meßbriefe vergleichen - hier die Aussage von Charly Fernbach von Pogo Structures zum Thema Pogo-3 :
    ----------------------------------
    The Pogo3 will be really much more powerful than the Pogo 2 with just a small rising of dragged water.
    ----------------------------------
    Charly hat Zahlen dazu genannt. Er sagte, der P3 hätte bei 10° Krängung 20% mehr Power und 4% mehr Widerstand als der P2. Was das bei einem 100° Reach bei 20 Knoten Wind bedeutet, kann man sich nur vorstellen. Ich würde schätzen, unter diesen Bedingungen wird das Geschwindigkeitszuwachs kurz vor ganzzahlig sein.
    Interessanterweise ist das Heck ganz leicht hohl. Nicht so weit, daß es sich ansaugt, aber immerhin läßt sich das Boot leichter auf die Nase trimmen und behält bei Druck besser den Rumpf auf dem Wasser. Das macht bei viel Speed besseres Steuern vom Piloten. Bei wenig Wind aber macht es auch leichter, das Boot auf die Nase zu trimmen und damit die benetzte Fläche zu reduzieren. Ich bin sehr gespannt auf die ersten Leichtwindrennen der Boote. Frank, Du mußt dann berichten, wenn Du mal wieder nach FR kommst.

    Pogo, Datenblätter sind nicht nötig. Linienrise auch nicht. Reicht, wenn man die Boote kennt. Hach, was bin ich gemein!

  10. #30
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Zitat Zitat von GER_752 Beitrag anzeigen
    Matcher31 läuft in Kiel auch eine. Recherchier mal die Regattaergebnisse.
    Oder sende mir deine Kontaktdaten per pN. Dann gebe ich dir einen Kontakt.
    Wahrschau - so sehr ich den hiesigen Eigner der Matcher schätze, aber deren Leistung sollte man nicht unbedingt als Maßstab nehmen. Da ist noch viel Luft nach oben. Das Boot hat aber sicher viel Potenzial (wir hatten hier früher mal eine, die bei Leichtwind-Mittelwind auch X-99 hat stehen lassen). Die Matcher gibt es in recht unterschiedlichen Ausführungen, was das Rigg, den Kiel, das Ruderblatt und den Motor (Außenborder / Innenborder) angeht. Ich glaube allerdings nicht, das die Matcher 31 viel mehr Platz unter Deck hat als eine Dynamic 35. Man müsste dann evtl. schon zu der deutlich größeren 37 greifen.

    Holger

Ähnliche Themen

  1. Archambault Sprinto, Wissenswerte Informationen?
    Von JuleS. im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2014, 13:50
  2. Sprint 95
    Von kseemann1 im Forum Yachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 13:21
  3. Gruben Sprint
    Von omma im Forum Jollen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 13:45
  4. Baltic Sprint Cup
    Von Schotenzupfer im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 21:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •