Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47
  1. #11
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9

    Standard

    Zunächst einmal vielen Dank für die zahlreihen Antworten so schnell! Über der Bootsversicherung habe ich mir tatsächlch noch gar keine Gedanken gemacht, ärgerlich. Einen Kredit zu bekommen denke ich wird aber keine große Hürde sein denke ich, da sicherlich meine Eltern diesen für mich tragen würden und ich bei meinen Eltern die Schulden abbaue. Aber diese Fülle an Nebenkosten - Liegeplatz, Krangebühren, Reperaturen Versicherung - dass diese pro Jahr 3.000 Euro schlucken hätte ich nicht gedacht, das macht die Sache natürlich kompliziert und teuer... Wer sch aber mit den Hamburger Mietpreisen auskennt, der weiss, dass diese auch für einen Studentenfadt unmöglich zu bezahlen sind, aber das macht meine Lage natürlich nicht besser.
    Dass die Idee, als Student ein Boot zu finanzieren und drauf zu leben, etwas verrückt und naiv erscheint, finde ich ja auch selbst. Nur hat mich jetzt schon ziemlich andauernd dieser Ehrgeiz, ein solches Projekt zu realisieren, gepackt. Ich möchte nicht noch 10 Jahre warten auf mein eigenes Boot und dann womöglich wegen Familie nie wieder die Möglichkeit oder das Bedürfniss haben, auf einem Boot zeitweilig zu wohnen, die einzige Gelegenheit dazu sehe ich jetzt in meinem Studium... Auch wenn es realistisch betrachtet nicht zu schaffen ist...

  2. #12
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.103

    Standard

    Zum drauf wohnen, braucht es auch eine gewisse Größe.
    Hinzukommen erhebliche Heizkosten und die nötige Hardware.
    Da sind noch ein paar Hürden in deinem Vorhaben.
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  3. #13
    Registriert seit
    15.07.2014
    Beiträge
    223

    Standard

    Zitat Zitat von tthuesen Beitrag anzeigen
    Hier kannst du sehen was du so in etwa für Hafengeld und diverse Gebühren ausgeben muss - als eine repräsentative Richtlinie: http://www.hamburger-yachthafen.de/
    Geld leihen als Student wird nicht einfach – leider!
    Halte ich für recht einfach. Es gibt sowohl Einfach- als auch Dauerkredite, die explizit für Studenten sind.

  4. #14
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.103

    Standard

    Aber die Nebenkosten sollten nicht unterschätzt werden.
    Warmwasser per heizstab, Heizung Diesel und zusätzlich Heizlüfter.
    Versorgung mit Wasser und Abwasser. Stege sollten eisfrei sein.

    Kenne Kunden die an Bord Leben, haben aber andere finanzielle Mittel und die sind auch nötig.
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  5. #15
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    854

    Standard

    Hier das Interieur einer Jaguar 27. Auf einem solchen kleinen Boot kann man mE nicht 5-6 Jahre wohnen und auch noch das Studium erfolgreich abschließen.
    Was ist, wenn es Dir nach spätestens einem Jahr "stinkt", so eng zu wohnen. Oder Du lernst ein nettes Girl kennen... Problematisch wird es auch dann, wenn Du das Boot schnell verkaufen musst, und die Kredite laufen weiter...
    In Hamburg kann es im Herbst/Winter ganz ungemütlich und kalt werden; in Polynesien, in der Karibik oder auf den Kanaren kann man schon eher auf einem Boot wohnen.
    mE muss das Boot deutlich größer sein (ab 32 ft.) und viel mehr Bargeld über den Zeitraum des Studiums zur Verfügung stehen. Ferner sollte ein Segelboot regelmäßig bewegt werden (hierfür wurde es konstruiert). Zum Dauerwohnen bieten sich auch Hausboote an...
    Noch was: ab 15 PS Motor brauchst Du den Sportbootführerschein. Der ist etwas aufwendig zu absolvieren und auch nicht ganz günstig.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von IOR (04.11.2014 um 11:43 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.103

    Standard

    Zum drauf wohnen muss es min 12m haben und nicht zu schlank sein.

    Hatte vorher eine 31er und da kam ich nicht auf die Idee an Bord zu leben.
    Bei nun 41 Fuß lebe ich von April bis Mitte Oktober an Bord.
    Für den Winter geeinigt, weiß nicht, vielleicht Probier ich es nächsten Winter mal aus.
    Billig wird es nicht, ab Mitte September läuft die Heizung fast im Dauerbetrieb und das kostet halt Geld.
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  7. #17
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.937

    Standard


    nen wie grossen tisch braucht man zum studieren?
    so ungeeignet ist die jaguar mit ihrer erhöhten dinette nicht zum leben

    ich denke aber auch das es eher 5 als 2 monate ungemütlich ist irgendwo in der umgebung hamburgs novdezjanfebmrz
    Geändert von haribo (04.11.2014 um 11:59 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.226

    Standard

    Zitat Zitat von Belle Vie Beitrag anzeigen
    Zum drauf wohnen muss es min 12m haben und nicht zu schlank sein.

    Hatte vorher eine 31er und da kam ich nicht auf die Idee an Bord zu leben.
    .....
    Das ist eben der Unterschied zwischen einem bräsigen Ruheständler der sich dem belle Vie verschrieben hat und einem spartanischen Studenten

    Ein Boot, für 15k€, auf dem man leben kann zu finden ist kein Problem:

    http://www.botenbank.nl/nl/zoeken?ca...&minstahoogte=
    oder:
    http://www.botenbank.nl/nl/zoeken?ca...&minstahoogte=

    Das Problem können die laufenden Kosten werden.
    Auch wenn die Anforderungen an das Boot nicht hoch sind, so bedarf es doch Pflege und Unterhalt. Die Heizkosten, das Liegegeld, die Versicherung, Strom, ...
    Liegegeld im HH-City-Sportboothafen (15E/d) 500€/M, Strom 50€/M, Heizung 10E€/M, Vers. 350€/a, ..., dazu das Darlehen.
    Ob da nicht eine WG die bessere Alternative ist?
    Wir leben in den Sommermonaten gerne auf einem 9,5m-Schiff, dass auch in Bezug auf Wohnen genau auf uns zugeschnitten ist. Im Herbst freuen wir uns jedes Jahr auf unser Haus.
    Nichts gegen unkonventionelle Ideen, aber die rosarote Brille absetzen.

    Gruß Franz

  9. #19
    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von Belle Vie Beitrag anzeigen
    Zum drauf wohnen muss es min 12m haben und nicht zu schlank sein.

    Hatte vorher eine 31er und da kam ich nicht auf die Idee an Bord zu leben.
    Bei nun 41 Fuß lebe ich von April bis Mitte Oktober an Bord.
    Für den Winter geeinigt, weiß nicht, vielleicht Probier ich es nächsten Winter mal aus.
    Billig wird es nicht, ab Mitte September läuft die Heizung fast im Dauerbetrieb und das kostet halt Geld.
    Modernes Anspruchsdenken ...

    Wie lange leben Kicki und Thies jetzt schon auf der Wanderer III, 25 Jahre? ... und das auf 9 Meter Holzboot aus den 50er Jahren.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was der Leser daraus macht.

  10. #20
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9

    Standard

    Erstmal abermals vielen Dank für die Tipps und Ratschläge! Ein paar der Probleme lassen sich aufgrund meiner Lage recht einfach beheben, ein paar wiederum nicht ganz so leicht… Da ich noch zu Hause lebe bei meinen Eltern in Hamburg, hätte ich ohnehin beschlossen, die Wintermonate Sep/Nov-Marz/April zu Hause zu verbringen. Natürlich kann man sich dann fragen, weshalb ich überhaupt ausziehen möchte, da ich es ja eigentlich gar nicht nötig habe. Ein wenig eigenständiges Leben schadet glaube ich nicht. Mittlerweile bin ich jedoch fast 20, in 2 Jahren bin ich mit meinem ersten Studium fertig und danach werden weitere 5 Jahre folgen, irgendwann möchte man nunmal ausziehen und mein Plan lautet, nach weiteren 2 Jahren auszuziehen. Bis dahin hätte ich auch die nötigen Führerscheine, im März beginne ich mit dem Sportbootführerhschein See und wahrscheinlich direkt im Anschluss den SKS.
    Dass die Größe eines Schiffes wie Jaguar 27 nicht ausreicht, daran glaube ich nicht. Vielleicht sehe ich das auch nur anders da ich evtl. ein wenig jünger bin, jedoch müsste ich mich natürlich auf Einschränkungen gefasst machen. Der Platz des Schreibtisches ist für mich speziell noch nicht wirklich von großer Bedeutung, ich studiere Musik und arbeite deshalb eigentlich nie am Schreibtisch . Mein Studiengang in 2 Jahren ist jedoch Geschichte, da bräuchte ich wahrscheinlich doch etwas Platz…

    An die Heizkosten und das Abwasser habe ich jedoch noch überhaupt nicht gedacht. Der ehemalige Nachbar im Hafen meines Opas ist immer einmal die Woche auf die Elbe gefahren und hat dann abgepumpt, so etwas möchte ich aber nicht nachmachen… Die Heizkosten würden sich jedoch bei mir einschränken auf das gelegentliche Heizen im Frühling und Herbst, doch auch das ist nicht gerade wenig schätz ich.

    An Aufgeben habe ich jedoch trotzdem noch keine Lust, seit Monaten denke ich kaum noch an etwas anderes, am Schlimmsten ist, dass ich im Moment von meiner Freundin das Verbot bekommen habe über das Thema Segeln zu reden, da es sie mittlerweile so nervt. Meine beiden großen Wünsche; Ausziehen und ein Boot besitzen, lassen sich nur beide gleichzeitig realisieren, wenn ich sie kombiniere und ein Kompromiss finden kann. Alle meine Verdienste gehen komplett ins Segeln, entweder für die Segelscheine oder zum Sparen auf ein Boot. Natürlich ist es eigentlich noch relativ früh für ein Boot, so etwas kauft man sich sonst erst als Berufstätiger, aber dann werde ich niemals mehr so viel Zeit und Urlaub haben, um es dann genügend zu nutzen. Die einzige Möglichkeit sehe ich jetzt in meinem Studium.

Ähnliche Themen

  1. Wohnen Sie da, wo sie arbeiten!
    Von Nelson-II im Forum Klönschnack
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 11:01
  2. Wo die reichen Segler wohnen:
    Von georg63 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 22:17
  3. Wohnen auf Segelboot
    Von drumsetjoerg im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.12.2007, 17:23
  4. Wohnen auf Schiff am Bodensee
    Von radianceii81 im Forum Bodensee
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 15:47
  5. Segelyacht-Finanzierung
    Von silberjana im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 04:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •