Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Registriert seit
    09.03.2002
    Beiträge
    2.066

    Standard

    Hallo Tamino,


    normalerweise bläst es aus Südwest bis West mit 6 Grundlast - in Böen max. 8. Unser Problem im Ostteil des Sees ist jedoch der Föhn der lange mit hohen Windgeschwindigkeiten aus Süd laminar in der Höhe bleibt. Irgendwann schlägt diese Strömung in eine turbulente Phase um ( keiner weiss wann und keiner kann es bis heute berechnen ) und bricht dann durch. Da kann es dann auch mal 9-10 in Böen werden mit einer Grundlast 6 -7, verstärkt durch die Tunnelwirkung im Rheintal.


    Immer wieder spannend sind die Landeversuche auf dem Flughafen Altenrhein, die Bahn ist genau 90 Grad zum Föhn. Das grösste Problem am See ist der fehlende Platz, bei Weststurm bist du einfach gaaanz plötzlich am Seeende in Bregenz und freikreuzen geht bei dem Wind und dem Hack nicht. Wenn dich der Föhn überrascht kannst du versuchen mit halbem Wind Richtung West abzulaufen, spätestens auf der Linie Arbon-Friedrichshafen ist Ruhe. Konstanz könnte ggf. eine Flautentag haben.
    Zeichen für aufkommenden Föhn: a) Miesepitter haben Kopfweh und granteln b) bestes Wetter mit einzelnen linsenförmigen Wolken ( cumuli lentilis ) c ) Temperaturen im Winter von 0 - 5 Grad ansteigend auf 18 - 22 Grad d) die Konstanzer Gartenrestaurants stuhlen auch im Winter draussen

  2. #12
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Ich musste selbst mal googlen. Beim letzten Fön hatte der Schweizer Wetterbericht (oft zutreffender als die anderen, weil das Wetter aus der Ecke kommt) eine Warn-Stufe 3 (von 5). Das waren vorhergesagte 90 bis 110 km/h. In der Presse wurde später von 9 Bft. - vermutlich waren das Spitzen - berichtet.

    Augenscheinlich geht's noch heftiger, weil z.B. trotz Laub an den Ästen kein Baumbruch war. Mir reicht's aber auch so schon, wenn Nachbars Kinderhäuschen aus Plastik durch die Gegend wirbelt. Zum Glück sind die Fensterscheiben in unserem Haus heil geblieben ...

  3. #13
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    fendant war schneller, habe zu lange gegooglet. Und ja, letztes Jahr gab es in der beschrieben Ecke, aus der man kaum raus kommt, ziemlich Bruch. War da nicht ein MoBo-Fahrer, der in Lindau anlegen wollte, ein paar Boot rammte und sich dann vom Acker machen wollte?

  4. #14
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    630

    Standard

    Danke für die Erklärung. Ein Segelabenteuer am Bodensee hat meinen Eltern das Segeln lebenslang verleidet. Meine Schwester und ich waren kleine Kinder, als sie ein Boot und einen Segellehrer (ein Herr Fuchs) für eine kleine Segeltour charterten. Es kam dann ein Sturm auf, sodass wir von einem Rettungsboot abgeborgen werden mussten.

  5. #15
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    ... dann muss dieser Herr Fuchs das Geld für's Chartern + Skipper ja dringend gebraucht haben?

    Oder du musst so alt sein, dass es damals noch nicht das Sturmwarnsystem gab?
    Oder, wenn ich es mir richtig überlege, es war ein plötzlich auftretendes Gewitter? Da kann die Warnung auch mal ausbleiben/ zu spät kommen.

    Immerhin hat sich dieses Abenteuer bei dir nicht so festgesetzt, dass du jetzt nicht segeln würdest. Glück gehabt!

  6. #16
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    630

    Standard

    Das muss so gegen 1960 gewesen sein...

  7. #17
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    fendant beschreibt es treffend mit dem Föhn.
    Das Problem ist wirklich, dass man nicht sagen kann, ob der Föhn zum See durchbricht.
    Oft macht er es nicht, aber wenn doch...

    Ich habe das erst einmal (kurz vor Lindau) erlebt - das muss man nicht haben, weil man meistens unvorbereitet ist.
    Zuerst hat man oft ein laues Lüftchen (oder sogar Flaute), alle Segel drauf, Sun, Fun and nothing to do.
    Und wenn er durchbricht, hat man nach spätestens 10Min volle Windstärke, überkommende Wellen.
    Zuerst sahen wir bei Hard eine riesige Staubwolke (meine Frau schwor im Nachhinein, sie hätte diesen Knall gehört, welcher das Durchbrechen des Föhnes markieren solle), und dann gings los.
    Wir massen damals (2m über Wasser) 37kn max, haben das natürlich nicht sofort bemerkt, da wir alle Hände voll zu tun hatten.
    Meine grösste Sorge galt der Frage, ob wir die Höhe halten können, denn in Lee war Lindau.


    Hier noch der Windfinder des letzten Föhns diese Woche,
    für den Flughafen Altenrhein
    http://www.windfinder.com/report/win...ein/2014-11-04
    und für Kressbronn
    http://www.windfinder.com/report/win...see/2014-11-04

  8. #18
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Ich habe zwei Dinge gelernt:

    - dass ich mich mal mit dem Windfinder beschäftigen muss (hatte unterstellt, dass er eher für die Küste zu gebrauchen ist),
    - dass ich Föhn besser mit "h" schreiben sollte. Im Duden gibts zwar auch Fön, aber das sieht im Vergleich schon sehr bescheuert aus.


    Henri, die Windwerte in der Rückschau sind wirklich interessant. Bei Föhnlage werde ich mich von Euch fernhalten

    Mir hat bei Föhndurchbruch mal eines der großen Polizeiboote geholfen. Ich war damals noch mit dem kleinen Kielschwerter unterwegs, entsprechend hat es geschaukelt. Die Fock war beim Versuch des Einrollens zu einer großen 8 geworden. Als ich auf's Vorschiff turnte legte sich die Polizei in Lee von uns. Das hat geholfen. Seit dem freue ich mich, dass wir auf dem Wasser Polizisten haben, die wohl auch wissen, wie es auf dem Segelboot zugeht.

  9. #19
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von LaLaLaLa Beitrag anzeigen
    ...
    Seit dem freue ich mich, dass wir auf dem Wasser Polizisten haben, die wohl auch wissen, wie es auf dem Segelboot zugeht.
    Ja sehe ich auch so, zumal die Seepolizisten generell einen anderen Umgang mit ihren "Klienten" haben als diejenigen auf dem Land.

    Und soweit ich weiss - ich sah mal im TV einen Film über die deutsche Seepolizei - müssen diese ab 8 oder 10 bf auf dem See präsent sein.
    Auch mit diesen grossen Booten kein Vergnügen.
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/20610315


    Was die Windprognosen angeht - die Prognosen können stimmen, müssen es aber nicht.
    Weder Windfinder noch Meteoblue noch CH-TV noch irgend eine andere Quelle sind zuverlässig.
    Meine Erfahrung:
    Wenn Sturm angesagt wird, stimmt das.
    Föhn-Durchbruch kann nicht vorausgesagt werden.
    Wenn > 4bf angesagt wird, stimmt das meist.
    Gewitterzüge können nur ungefähr (Ort wie Zeit) angesagt werden.
    - am Nordufer sieht man die Gewitter, wie sie sich in den Bergen aufbauen und kommen, da hat man 20Min Zeit.
    - am Südufer sieht man sie, wenn sie da sind.
    - bei den selteneren Gewittern von Norden her ist es umgekehrt.
    Wenn 0-3bf angesagt wird, stimmt es oft, es kann dann aber auch 5-6bf sein.

  10. #20
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    630

    Standard

    Zitat Zitat von LaLaLaLa Beitrag anzeigen

    - dass ich mich mal mit dem Windfinder beschäftigen muss (hatte unterstellt, dass er eher für die Küste zu gebrauchen ist),
    An der Küste ist er m.E. nur in Verbindung mit dem Seewetterbericht des DWD zu gebrauchen. Der Seewetterbericht prognostiziert oft 2 Bft zuviel, der Windfinder 2 Bft zu wenig.

    Am besten ist die App Yachting-Weather.

Ähnliche Themen

  1. Starkwind-Segeln
    Von cowei im Forum Seemannschaft
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 06.12.2014, 23:58
  2. starkwind/sturmsegel
    Von segelklaus2 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 19:33
  3. Segelführung bei Starkwind
    Von santorin1 im Forum Seemannschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 12:03
  4. Kleinkreuzer bei Starkwind
    Von segelspiel im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 13:43
  5. Ultimate 20 und Starkwind
    Von dreizehn28 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 17:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •