Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: pinnenpilot

  1. #1
    Registriert seit
    07.10.2013
    Beiträge
    50

    Standard pinnenpilot

    Hallo Segelgemeinde,

    ich benötige mal Eure Erfahrungen bei der Auswahl eines Pinnenpiloten, da ich meine Bav 890 von Radsteuerung auf Pinne umgestellt habe. Hier sind bestimmte Daten ev. die Grundlage, wie folgt:
    Länge 8,95m, Gewicht 3,5t, Tiefgang 1,35m, Kurzkiel und sehr wendig.
    Plotter GPS 720 von Garmin - Pilot sollte mit dem Gerät kompartiebel sein.
    Was haltet Ihr von Raymarine St2000 Plus, Raymarine Evo, oder Simrad TR32 , Garmin ??????
    Welche Geräte haben sich in der Praxis bewährt oder sollte man gleich zu der Preisklasse eines Raymarine SPX5 greifen??
    Besten Dank, Carsten

  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2005
    Beiträge
    336

    Standard

    Simrad TP32 frisst NMEA 0183 und NMEA 2000, ist stark und relativ schnell.
    Dürfte funktionieren, wenn es ein Pinnenpilot sein soll oder darf. Ein Einbau - AP ist aber eigentlich immer besser - und noch teurer!

    brico

  3. #3
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    522

    Standard

    Zitat Zitat von Victoriaz Beitrag anzeigen
    Hallo Segelgemeinde,

    ich benötige mal Eure Erfahrungen bei der Auswahl eines Pinnenpiloten, da ich meine Bav 890 von Radsteuerung auf Pinne umgestellt habe. Hier sind bestimmte Daten ev. die Grundlage, wie folgt:
    Länge 8,95m, Gewicht 3,5t, Tiefgang 1,35m, Kurzkiel und sehr wendig.
    Plotter GPS 720 von Garmin - Pilot sollte mit dem Gerät kompartiebel sein.
    Was haltet Ihr von Raymarine St2000 Plus, Raymarine Evo, oder Simrad TR32 , Garmin ??????
    Welche Geräte haben sich in der Praxis bewährt oder sollte man gleich zu der Preisklasse eines Raymarine SPX5 greifen??
    Besten Dank, Carsten
    Hallo Victoriaz
    Ich habe auf einem vergleichbaren Boot einen älteren Simrad TP. Der hieß damals noch Navico und müsste dem Modell 32 entsprechen.
    Die Stärke des PiPi ist völlig ausreichend, Ärger gab es mit ihm bisher auch nicht, und die Bedienung ist easy. Aber die Steuereigenschaften sind leider nicht optimal. Bei viel Wind entsprechenden Seegang und damit starken Bootsbewegungen ist er überfordert, er kann dann das Boot vor allem auch bei Böen nicht mehr richtig auf Kurs halten.
    Ich weiß nicht ob ob andere PiPi das besser können, oder mein Boot dann einfach zu luvgierig wird, oder ob die Regelelektronik bei diesem Model in den letzten Jahren weiterentwickelt worden ist, aber das ist meine Erfahrung.
    Mit besten Empfehlungen
    Geändert von steggano (06.11.2014 um 22:37 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    03.06.2012
    Ort
    schweiz,hamburg
    Beiträge
    282

    Standard

    Wir haben das hier schon oft diskutiert.pinnenpilot bei leichten bis mässigen wind und welle oder unter motor.wenn du längere schläge auch bei mehr wind machen möchtes kommst du um einen windpiloten nicht drumrum.ist auch mein favorit, ohne strom und geräuschlos.
    Der Franki
    http://frankisegelt.jimdo.com/

  5. #5
    Registriert seit
    18.02.2004
    Alter
    58
    Beiträge
    427

    Standard

    Moin.
    Glückwunsch zur Abrüstung, habe ich an meiner 890 vor 20 Jahren ja auch gemacht. Seitdem fahre ich mit dem TP100 (heute TP10) rum, das reicht so gerade eben. Da das Boot wie eine Jolle auf der Pinne liegt, ist der einfach zu langsam bei Welle oder leichten Drückern. Am Wind geht's aber Raum nur bis ~15 kn. Zum Vergleich hab ich noch einen alten AH2000, der geht noch schlechter.
    Ich würde wohl den TP32 nehmen, der kann schneller, oder ggfs. ein Einbausystem mit Linearantrieb, Platz ist da ja mehr als genug. Steht irgendwann bei mir auch an. Aber ob das Einbausystem wirklich soviel hilft? Probier mal und erzähl mir ;-)
    Einen Windpiloten kannst Du bei dem Boot aus meiner Sicht sicher vergessen.
    Gruss,
    Andreas

  6. #6
    Registriert seit
    03.06.2012
    Ort
    schweiz,hamburg
    Beiträge
    282

    Standard

    Andreas das wüsste ich jetzt aber genauer
    Warum kann er bei dem boot einen windpiloten vergessen?
    Der Franki
    http://frankisegelt.jimdo.com/

  7. #7
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    212

    Standard

    Moin,

    die neuen Simrad PiPis können nur noch Simnet. NMEA 0183 geht da nicht mehr Simrad kann auch nicht sagen, bei welcher Seriennummer das geändert wurde. Willst du also GPS-Wegpunkte anfahren, wird es Raymarine. St2000+ sollte es schon sein. EV-1 mit EV-100 und Splitter plus Steuereinheit sind natürlich sehr fein. Würde sagen, das beste was du qua Steuereigenschaften derzeit als Pinnenpilot bekommst. Aber dann für rund 1600 statt 700 Euronen.

    In YACHT 24 kommt ein Stück über Pinnenpiloten.

    Gruß
    Alex

  8. #8
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Ich segele (fahre) seit 25 Jahren verschiedene Pinnenpiloten von Autohelm/Raymarine.
    Auch jetzt, bei 37 ft, fahre ich Pinne und einen Piloten.

    Den alten AutoHelm habe ich in diesem Frühjahr durch einen EV-1 (etc.) von Ray ersetzt. Er ist Bestandteil eines kompletten Ray Netzwerkes.

    Das war ein Meilenstein Verbesserung zu den "normalen" Autopiloten. Der Kurscomputer regelt sehr viel besser, da Gyros zusätzliche Daten zur Regelung beisteuern. Auch das Segeln nach Wind geht einwandfrei, auch am Wind.
    Ich hatte den auch bei 37-39 kn aus raumer Richtung dran - geht. Am Wind > 6 Bft - geht.

    Diese Bedingungen konnte KEINER der Vorgänger (natürlich auch kleinere Schiffe). Ich habe ein Sonderpaket für 1099.- gekauft. (p70, Steuercomputer, Kompasseinheit, Pinnenmotor, Kabel etc.). Damit hat man auch gleich das Herzstück eines ST-NG Netzes (NMEA2000) gebaut.

    Kostet nehr, hat man aber etwas davon...
    Geändert von derJakob (07.11.2014 um 16:30 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    522

    Standard

    Zitat Zitat von derJakob Beitrag anzeigen
    Den alten AutoHelm habe ich in diesem Frühjahr durch einen EV-1 (etc.) von Ray ersetzt. Er ist Bestandteil eines kompletten Ray Netzwerkes.

    Das war ein Meilenstein Verbesserung zu den "normalen" Autopiloten. Der Kurscomputer regelt sehr viel besser, da Gyros zusätzliche Daten zur Regelung beisteuern. Auch das Segeln nach Wind geht einwandfrei, auch am Wind.
    Ich hatte den auch bei 37-39 kn aus raumer Richtung dran - geht. Am Wind > 6 Bft - geht.

    Diese Bedingungen konnte KEINER der Vorgänger (natürlich auch kleinere Schiffe). Ich habe ein Sonderpaket für 1099.- gekauft. (p70, Steuercomputer, Kompasseinheit, Pinnenmotor, Kabel etc.). Damit hat man auch gleich das Herzstück eines ST-NG Netzes (NMEA2000) gebaut.
    Hört sich gut an, aber abgesehen vom Preis (wobei ich deine 1099 Euro für im Vergleich OK halte) hält mich der Einbauaufwand davon ab hier noch mal zu investieren. Das Ding braucht ja leider eine extra Hilfspinne unter Deck, das läst sich bei mir nur ganz schlecht realisieren. Schade den gerade bei harten Bedingungen würde ich Einhand gerne einen PiPi haben der dann noch zuverlässig Kurs hält.
    Mit besten Grüßen

  10. #10
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Zitat Zitat von steggano Beitrag anzeigen
    Das Ding braucht ja leider eine extra Hilfspinne unter Deck, das läst sich bei mir nur ganz schlecht realisieren.
    Ich weiß nicht, ob du nicht etwas verwechselst ...?
    Im Prinzip ist die mechanische Pinnen-Motor-Einheit ein "normaler" Pinnenpilot. (ein runder 50mm Antrieb, mit 20mm Schubstange). Da ist nur Motor drin, nichts weiter. Auf den Ray Abbildungen ist der häufig nicht abgebildet.
    Ich habe die alten Pin benutzt.

    Was du ggf. gesehen hast, sind die Linearantriebe. Das habe ich auch erst überlegt, aber dann schnell verworfen. Dazu hätte ich meinen Pinnenausschlag auf 30 Grad begrenzen müssen. Das wollte ich nicht.-ist zwar für das normale steuern egal, ich will den Ausschlag aber im Hafen haben...
    Geändert von derJakob (07.11.2014 um 22:25 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. ST 200 Pinnenpilot
    Von Peti im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 16:52
  2. Pinnenpilot
    Von Holger-Dieske im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 14:03
  3. pinnenpilot
    Von Ausgeschiedener Benutzer im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2003, 02:37
  4. Pinnenpilot
    Von gerhardf im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2003, 12:22
  5. pinnenpilot tp 30
    Von avivendi im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2003, 11:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •