Seite 25 von 53 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 525
  1. #241
    Registriert seit
    15.07.2014
    Beiträge
    221

    Standard

    Zitat Zitat von Sailsmanager Beitrag anzeigen
    @SSC27Fan
    Du schreibst:"Der Deckel gehört zum Bild und ist das USP und die Inovation der Bente.
    Ohne währe beides weg und die Bente nur noch ein günstiges Boot.
    Dann währe die Bente keine Bente mehr."

    War es aber nicht gerade der von Stephan explizit formulierte Anspruch, ein günstiges, gut segelndes Einsteigerboot insbesondere für junge Leute und gegen die Überalterung der Seglergemeinde zu konstruieren? Dass es primär darum gegangen wäre, den Absatz von Sccops oder Dodgers zu fördern, habe ich irgendwie nicht mitbekommen. Sorry, da habe ich wohl nicht richtig aufgepasst. Nun wäre es ja geradezu verheerend, wenn Bente ein günstiges Boot wäre.

    Hört sich irgendwie nach Mutti an: Alternativlos.
    Du kannst - wie gesagt - gerne ohne Dodger losziehen. Allerdings ist das Ding eben auch zugleich Teil des Innenraums, also würde ich es nicht anraten. Dem Ding soll neben seinen Eigenschaften eben auch ein gewisser Funk und Punk anhaften. Am liebsten würden die das Ding nur in Neonfarben verkaufen.

    Sie wollen ja die jungen Leute nicht nur dadurch erreichen, dass es günstig ist, sondern auch dadurch, dass es cool und unverstaubt ist. Und das scheint ganz gut zu gelingen.

  2. #242
    Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    81

    Standard

    @Sailsmanager, das Dach ist sicher das, über was man Wochen diskutieren könnte.
    Digger meinte mal, es sei eine Innovation. Da es sonst keine weitere Innovation gibt, muss es wohl bleiben. Hier muss man halt entscheiden, welchen Anspruch man mitkaufen will. Innovativ oder nur bezahlen, was man braucht.

    Meine Meinung, hier wurde der Designegrundsatz „die Form folgt der Funktion“ umgedreht.
    Von Teilansichten finde ich das Teil schick, von anderen schaut das aus wie die Scheiben von einem Motorboot. Auf den Renderings war er weiter hinten, so dass ich dachte, es gibt 2 überdachte Sitzplätze im Trockenen. Real reicht er wohl nur für die Schulter. Die Fallen und Klemmen jetzt noch da drunter zu verstecken, na ja, ich bin Regattasegler …, Aber der Fahrtensegler hat da sicher andere Ansprüche und für Regatten ist das Boot ja nicht gebaut.

    So wie das Teil jetzt gebaut und aufgesetzt ist, hätte man überlegen können, noch einen Schritt weiter zu gehen und das Deck darunter offen zu lassen, dafür aber nach achtern eine Wand einziehen. Fallen und Winsch raus auf einen Tisch. Ein Styl nach dem Vorbild der großen Einhandrenner.

    Allerdings muss ich zugeben, meine Meinung baut nur auf Bilder auf, da ich die Bente nicht live gesehen habe.

  3. #243
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Zitat Zitat von SSC27Fan Beitrag anzeigen
    Der Deckel gehört zum Bild und ist das USP und die Inovation der Bente.
    ...

    Ne feste Sprayhood ist die Innovation der Bente?

    Mann, wer hätte gedacht, dass die alten LM-Motorsegler ihrer Zeit so weit voraus waren...

    Holger

  4. #244
    Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    81

    Standard

    Zitat Zitat von ronja-express Beitrag anzeigen

    Ne feste Sprayhood ist die Innovation der Bente?

    Mann, wer hätte gedacht, dass die alten LM-Motorsegler ihrer Zeit so weit voraus waren...

    Holger

    Na das erkläre mal dem Digger, da wird er dann aber enttäuscht sein. Für ihn ist das eine Innovation.

  5. #245
    Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    81

    Standard

    Bei aller Kritik muss aber auch mal gesagt werden, 14 Vorbestellungen, nur auf Basis eines Kaskos ist schon eine respektable Leistung.

    Die SSC27 hatte in Kürze über 25, aber erst nachdem der Proto getestet war.

    Auf das oft verwiesene, unbekannte Segelverhalten. Zum einen sind die Berechnungsprogramme mittlerweile wirklich gut und wer die Volvo Werbung gesehen hat, der hat gesehen, Papa hält die schützende Hand über dem Projekt. Er will es sich sicher nicht leisten, seinen Name leichtfertig mit einer Segelgurke zu versauen.

  6. #246
    Ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von SSC27Fan Beitrag anzeigen
    14 Vorbestellungen, nur auf Basis eines Kaskos ist schon eine respektable Leistung.
    Wundert mich gar nicht. Ich sehe Frolic et al. als segelbegeisterte Leute die wat drauf haben und umsetzen können. Glück hilft den Tüchtigen. So ein Boot möchte ich.

    Die kleinliche Preisargumentiererei etc [1] & dazugehörige Leute & Boote schrecken mich ab. Skippi/Mak können nichts dafür (ist ja Rufmordschädigung) aber wenn dies die Boote sind, die diese Leute vorschlagen... dat is nich meine Welt.

    Ist aber nur theoretisch. Meine Gunfleet ( oder so ) tut ganz gut, ansonsten könnte ich mir ne Bente vorstellen. Gerne.


    [1] starke kritische intelligente Kritik ist damit nicht gemeint

  7. #247
    Registriert seit
    15.07.2014
    Beiträge
    221

    Standard

    Zitat Zitat von SSC27Fan Beitrag anzeigen
    @Sailsmanager, das Dach ist sicher das, über was man Wochen diskutieren könnte.
    Digger meinte mal, es sei eine Innovation. Da es sonst keine weitere Innovation gibt, muss es wohl bleiben. Hier muss man halt entscheiden, welchen Anspruch man mitkaufen will. Innovativ oder nur bezahlen, was man braucht.

    Meine Meinung, hier wurde der Designegrundsatz „die Form folgt der Funktion“ umgedreht.
    Von Teilansichten finde ich das Teil schick, von anderen schaut das aus wie die Scheiben von einem Motorboot.
    Ich halte es für eine Innovation. Es gewährt in einem Boot, in dem Stehhöhe sonst undenkbar wäre, für etwa einen m² ebendiese. Er ist außerdem so stabil, dass er einen ausgewachsenen Fettsack tragen kann. Für arbeiten am Segel (auch Reffen/Bergen) sicherlich eine angenehme Sache...

  8. #248
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    1.062

    Standard

    Zitat Zitat von robelz Beitrag anzeigen
    Für arbeiten am Segel (auch Reffen/Bergen) sicherlich eine angenehme Sache...
    Dann muss das Ding aber erstmal großflächig mit anti-rutsch-tape o.ä. bearbeitet werden. sonst Rutschbahn.

  9. #249
    Registriert seit
    15.07.2014
    Beiträge
    221

    Standard

    Zitat Zitat von blaumann Beitrag anzeigen
    Dann muss das Ding aber erstmal großflächig mit anti-rutsch-tape o.ä. bearbeitet werden. sonst Rutschbahn.
    Möglich. Ich bin auf die Funktionalität sehr gespannt.

  10. #250
    Registriert seit
    24.01.2015
    Beiträge
    20

    Standard

    @robelz

    Du schreibst zum Scoop: "Ich halte es für eine Innovation. Es gewährt in einem Boot, in dem Stehhöhe sonst undenkbar wäre, für etwa einen m² ebendiese. Er ist außerdem so stabil, dass er einen ausgewachsenen Fettsack tragen kann. Für arbeiten am Segel (auch Reffen/Bergen) sicherlich eine angenehme Sache"

    Das ist für mich logisch nicht nachvollziehbar. Ich hätte keine Stehhöhe, wenn ich beispielsweise im Hafen eine Baumpersenning riggen würde? Der Raum, für den die Stehhöhe reklamiert wird, entsteht einzig und allein durch die Öffnung des Decks mithilfe eines besonders großen Schiebeluks. Der Deckel darüber schränkt die Stehhöhe dann wieder ein - für den Einen schmerzlicher als für den Anderen.

    Innovation geht anders.

    In dem folgenden Video (https://www.youtube.com/watch?v=RlsXstdowGU) ab Minute 5:00 kann man Stephan dazu im O-Ton hören. Er führt aus: "Wir könnten diesen Dodger wegnehmen. Dann wird das Boot billiger, aber was machen die Leute? Bauen sich ne Sprayhood drauf."

    Das muss natürlich unbedingt verhindert werden, dass die Leute auf einem eigenen Boot einfach selbst entscheiden, ob ihre Stehhöhe bei 1,80m enden soll oder ob sie etwa eine Sprayhood haben möchten, weil ihnen deren Klappfunktion recht praktisch erscheint. Wo kämen wir den dahin, wenn jeder einfach macht, was er möchte.

    Noch etwas technisches möchte ich anfügen. Da es sich ja so schön auf dem Scoop herumklettern lassen soll, gehe ich mal davon aus, dass eine wie auch immer geartete feste Verbindung zwischen Scoop und Deck existieren wird. Wenn ich dann mit großzügiger Erlaubnis das Dach dann zuhause in Vatis Garage lassen darf, habe ich dann irgendwelche Löcher oder Schmutzfänger im Deck? Tolle Innovation - bin schwer begeistert.

    Im Ergebins: Ich suche kein Boot zum Posen in Fleckeby am Steg. Ich dachte einfach nur an schönes Segeln an frischer Luft.
    Geändert von Sailsmanager (26.01.2015 um 17:19 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. So geht Blog - oder Fahrtenseglers Glück geht weiter!
    Von Contrast33 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 18:11
  2. Es geht (wieder/weiter) rückwärts!
    Von Nelson im Forum Klönschnack
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 12:35
  3. Marktbereinigung Kroatien geht weiter
    Von charterpartner im Forum Mittelmeer
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 21:20
  4. Das aufräumen geht weiter
    Von nuessisegeln im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 12:41
  5. Ostsee geht hinter Bornholm weiter...
    Von HeinrichDerSeefahrer im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 08:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •