Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.166

    Standard Ladegerät defekt?

    Liebe Elektriker,
    zuerst möchte ich meiner grenzenlose Bewunderung für Euren überragenden Sachverstand Ausdruck geben .
    Seit einiger Zeit traue ich unserem Ladegerät nicht mehr. Es handelt sich um das
    „PerfectCharge IU1012“ der Fa. Waeco
    Die angeschlossene Batterie hat eine Kapazität von 70Ah und ist zwei Jahre alt. Das Ladegerät ist für Batterien bis 100Ah geeignet.

    Zur Prüfung habe ich folgenden Versuch durchgeführt:
    - Die geladenen Batterie auf genau 12,0V entladen
    - Das Ladegerät angeschlossen und den Ladestrom von 13,34 (langsam abfallend) abgelesen. Die Ladeschlussspannung soll 14,4V betragen. Die Kontrollleuchte zeigt "Schnelles Aufladen" an.

    Ich glaube das ist nicht i.O., oder?

    Gruß Franz

  2. #2
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.878

    Standard

    Was soll denn daran falsch sein?
    Ich hoffe doch sehr, dass du nicht sofort eine Spannung von 14.4V an den Polen der Batterie erwartest, denn dann wäre deine Batterie defekt...

    Das Verhalten ist völlig normal! Eigentlich sollte die Spannung sogar erstmal deutlich unter 13V sinken und dann langsam aber stetig bis zur Ladeendspannung ansteigen. Um das zu beobachten, musst du das Ladegerät möglichst mindestens 10 Std. angeschlossen lassen und gelegentlich schauen, wie es um die Spannung bestellt ist.

  3. #3
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Immer im Februar, wenn der Rosenmontag naht, wird der Rheinländer spökelig. Nachm 18.2. geht das Gerät wieder, Franz, verlass Dich drauf. C.

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.166

    Standard

    Zitat Zitat von Speedolix Beitrag anzeigen
    ....... und dann langsam aber stetig bis zur Ladeendspannung ansteigen. Um das zu beobachten, musst du das Ladegerät möglichst mindestens 10 Std. angeschlossen lassen und gelegentlich schauen, wie es um die Spannung bestellt ist.
    Scheint was dran zu sein, jetzt nach 5h liegen 14,1V an. Aber warum haut die Lima von Anfang an mit 14,4V rein und nach kurzer Zeit ist die Bat voll?

    Danke für Deine Antwort
    Franz

    Zitat Zitat von carsten.sauerberg Beitrag anzeigen
    Immer im Februar, wenn der Rosenmontag naht, wird der Rheinländer spökelig. Nachm 18.2. geht das Gerät wieder, Franz, verlass Dich drauf. C.
    Blödmann

    Franz

  5. #5
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.878

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Scheint was dran zu sein, jetzt nach 5h liegen 14,1V an. Aber warum haut die Lima von Anfang an mit 14,4V rein und nach kurzer Zeit ist die Bat voll?
    Die Ladeleistung einer Lichtmaschine ist deutlich höher und da eine fast leere Batterie quasi jeden Strom aufnimmt, fließen erstmal deutlich höhere Ströme aus der Lima als aus deinem Ladegerät. Schneller voll(!) geladen bekommst du die Batterie aber deshalb nicht, weil sich die Stromaufnahme mit besser geladener Batterie immer mehr verringert und die Lima nur den Strom liefert, den die Batterie aufnehmen kann.
    Am Ausgang deines Ladegerätes liegen sicher auch immer 14,4V an, jedenfalls solange es nicht auf Erhaltungsladung umschaltet, aber durch die leere Batterie bricht an den Polen halt die Spannung erstmal ein.

    Den Ladezustand einer Batterie kannst du nur unter Last sinnvoll testen! Also Verbaucher (z.B. 10 Watt Lampe) anschalten und dann die Spannung beobachten. Bei 12,8V ist die Batterie wirklich voll...
    Geändert von Speedolix (07.02.2015 um 19:16 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard

    Und für lange Lebensdauer sollte der Lade/ Entladestrom nicht über 10% der Kapazität sein.

  7. #7
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.166

    Standard

    Vielen Dank,
    hier wurde ich geholfen.

    Gruß Franz

  8. #8
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    43
    Beiträge
    672

    Standard

    Moin Franz,

    ganz normal finde ich das nicht aber auch nicht dramatisch.
    Das Gerät sollte bis zum Erreichen der Ladeschlussspannung (14,4V) seinen Maximalstrom (10A bei dir) abgeben (I-Phase). Danach wird der Strom so zurückgeregelt dass 14,4V gehalten wird (U-Phase). Nach einer gewissen Zeit sollte auf Erhaltungsladung (meist 13,8V) umgeschaltet werden. Das ist im Handbuch der neuen WAECO Lader ganz gut beschrieben einfach mal runterladen.
    Gründe? Evtl. Überhitzung des Gerätes? WAECO Lader haben Lüfter und die neuen nehmen die Ladeleistung zurück, wenn Temperaturgrenzen überschritten werden laden aber mit geringeren Leistung weiter.
    Dramatisch ist das alles nicht, Batterie wird nur langsamer voll. Es darf nur niemals nie die 14,4V überschtritte werden und er muss nach ner Zeit auf 13,8V zurückschalten, sonst nimmt die Batterie Schaden und ich würde den Lader als defekt bezeichnen.

    Das mit der Lima wurde schon erklärt, bei leerer Batterie schaufelt die Lima ihre maximale Leistung in die Batterie (z.B. 50-100A), Spannung steigt so viel schneller an als bei den 10A vom Lader. Unterschied ist nur, der Lader sollte bis 14,4V die 10A in die Batterie schaufeln. Die Lima nimmt ihre Leistung mit steigender Spannung langsam zurück (W-Kennlinie). Bei höhere Batteriespannung geht oft nur ein 1-stelliger Prozentteil der Maximalleistung in die Batterie.

    Als ich würde den Lader mal mir nem Staubsauger bearbeiten und gucken ob der Lüfter richtig läuft.

    Handbreit
    Daniel

  9. #9
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.878

    Standard

    Zitat Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    Moin Franz,

    ganz normal finde ich das nicht aber auch nicht dramatisch.
    ...
    Als ich würde den Lader mal mir nem Staubsauger bearbeiten und gucken ob der Lüfter richtig läuft.
    Und was ist nicht normal

    Franz, lass dich nicht weiter verwirren...

  10. #10
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.929

    Standard

    Nunja, zum gefühlt 1000x, weder die Lima noch so ein Lader regelt den Strom (allenfalls ist nen Strombegrenzer drinne), geregelt wird die Spannung.

    14,4V ist schon recht viel, je nach Akkytyp, aber die Alluhersteller wollen ja schließlich auch was verkaufen. Bei der aktuellen Serie von Waeco kann man wohl die Ladekennlinie per Dipschalter auf den Akkutyp anpassen.

    Ansonsten scheint Dein Gerät ja zu machen, was es nach Herstellerangaben machen soll, wo ist das Problem? Und die Led "Schnelles Laden" (seufz) heißt wohl, dass der Lader sich noch n der "boost" oder auch Absorptionphase befindet, steht sicher was im Handbuch dazu drin.
    42!

Ähnliche Themen

  1. Ladegerät 24V
    Von hiermax im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 17:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 18:20
  3. Ladegerät defekt
    Von cougar im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 06:09
  4. Ladegerät
    Von skegjay im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 22:56
  5. altes ladegerät über sterling lima-ladegerät
    Von fellow im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 11:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •