Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74
  1. #1
    Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    9

    Standard Was habt ihr für Getränke an Bord

    Hallo Leute,

    mich würde mal interessieren, was ihr so für Getränke mit an Bord habt. Muss man wirklich Champagner haben, wenn man mal Leute einlädt? Meine Faru vetritt diese Meinung mit einiger Vehemenz. Ich dagegen finde auch - ein vermeintlich proletarisches - Bier gut. Muss ja nicht das vom Discounter sein...

    Es grüßt herzlich der Dirk

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Na, das ja ma n Thema, Dirk. Champus oder reicht auch Holsten Pils?
    Mit ist Cola, Wasser, Rum, Wein. Wein im Bag, Rum in Buddel, alles andere in Dosen. Bier ham wir gar nicht. Carsten

  3. #3
    Registriert seit
    29.03.2009
    Ort
    Bordesholm
    Beiträge
    348

    Standard

    Giiiiiiin und Tonic
    (u.a.)
    Der Klassiker. Stirbt nie


    Dirk

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.322

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk1972 Beitrag anzeigen
    ..... Muss man wirklich Champagner haben......... Muss ja nicht das vom Discounter sein...

    .......
    Champagner, warum nicht? Vom Discounter, warum nicht? Das Etikett trinke ich nämlich nicht und Eindruck bei den Gäasten schinden will ich nicht.
    Wohlschmeckend und pfandfrei reicht völlig. An Bord darf man auch Zugeständnisse machen. Zu Hause geht Dose gar nicht, unterwegs die Pfandflasche nicht.
    Cesu Alus aus Lettland, Rieslingsekt von Aldi, Wein aus dem BIP, aber ja doch.
    Da muss auf der Flasche nicht Schatto Schlafitt draufstehen.

    Gruß Franz

  5. #5
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    142

    Standard

    wir haben immer einen lokalen Prosecco und reichlich Weiß/Rose und (wenig)Rotwein an Bord. Alles möglichst Schiffsnahe Produktion. Dazu bleifreies Erdinger, und eine Palette Heineken 0,33er Dosen.
    Tonic, Gin, Aperol und Softdrinks runden das ganze ab.
    Liest sich erstmal schlimm, aber wir sind am Abend der Muttersprache noch mächtig, haben uns aber in den Fremdsprachen verbessert :-)

    handbreit
    37degree

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.680

    Standard

    Die Frage hängt vom Schiff ab:
    auf einem großen, klassischem Segler ist Champagner ein absolutes muss. Haben Rothschilds eingeführt und auch durchgehalten.
    Auf einem modernen Yoghurtbecher des Tpys "Man zeigt was man hat" (nämlich nur das Schiff) ist Champagner eher störend, da reicht Bier, Brause und Red Bull. Gleiches gilt für Regattayachten, den Champagner kredenzt ja der Sponsor auf der Siegerehrung.
    Auf einem GFK-Klassiker, egal ob 7 oder 12 m lang, gehört es sich durchaus, die eine oder andere Champagner Flasche mitzuführen und diese am Abend, vor Anker oder im Hafen mit der Besten aller Ehefrauen zu geniessen.

    Bei mir gilt folgendes:
    Hochgeschätzte Gäste (Ehefrau fällt in diese Kategorie) erhalten schon Mal ein Glas Champagner, geschätzte Gäste wird schonmal ein guter Apéritif und ein Glas guter Wein angeboten, für Gäste gibt es Bier und Mineralwasser.

    Eine weitere, essentielle Frage, ob Champagner mitgeführt wird oder nicht, ist die Frage nach dem Kühlen des Champagners vor dem Ausschenken. Unterschätze das bitte nicht, lauwarmer Champus fürt postwendend zum Ehekrach und zu Kopfschmerzen (ausserdem ist das Trinken von lauwarmen Champagner eine respektlose Beleidigung für die Arbeit der Winzer).
    Hast Du einen Kühlschrank an Bord, der gross genug ist den Champus vor dem Anbieten zu kühlen ?
    Ich nicht und daher helfe ich mir so, dass ich die Campagnerflasche zunächst im Eimer in Gegenwart von kaltem Ostseewasser kühle.
    In anderen Worten: Ich schleppe einen Eimer inkl. Schampagnerbuddel beim Segeln hinter mir her, was sich aber leider nicht positiv auf die Segelgeschwindigkeit niederschlägt. Da ich aber kaum Regatten segel bzw. wenn ich es tue, gerne anderen den Sieg gnädigerweise überlasse (nicht das die noch in Depressionen verfallen), ist die bei mir der Weg das Ziel und nicht die Geschwindigkeit !

    P.S. Wenn man schon Champagner mit führt, dann sollte der schon von höchster Qualität sein. Aldi, REWE usw. geht garnicht, pfuiii !
    Einen Champagner geniesst man in Maßen und zu festlichen Anlässen. Das Zeug ist kein Fusel, den man literweise in sich hineinschüttet und daher darf das Zeug auch mal was kosten, man gönnt sich ja sonst nix !!
    Geändert von 2ndtonone (10.02.2015 um 18:52 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.179

    Standard

    ...in Glas nur die feineren Tröpfchen - Laphraoig, Talisker, brauner echter Rum in mehreren Variationen und Vodka. In unzerbrechlichen Gefäßen Cola Light, Tomaten- und Gemüsesaft, 'richtiger' Rotwein und Wasser, Wasser, Wasser. In Dosen Bier, am liebsten Beck's oder Jever. Flens leider recht selten in Dosen zu bekommen. Brausewein bleibt mir von Bord, geht nur mal abends im Hafen - roll on roll off ;-) Und natürlich genug Kaffeevorräte !!

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.322

    Standard

    Zitat Zitat von kultivierter Gutmensch
    feineren Tröpfchen…….Alles möglichst Schiffsnahe Produktion. Dazu bleifreies………Champagner ein absolutes muss……..Einen Champagner geniesst man in Maßen……….Tomaten- und Gemüsesaft…….Brausewein bleibt mir von Bord……..Cola Light…..
    Mein Gott, seid Ihr gute Menschen. Ich schäme mich richtig.

    Franz

  9. #9
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    142

    Standard

    Nicht gut :-) geizig und zu faul, die Brühe aus deutschland mitzuschleppen :-)))) Eulen nach Athen...

  10. #10
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard

    Wasser, das stillt den Durst und man kann viel damit machen! Pfefferminztee, Malventee, ....
    Schwarzen Tee. Mit etwas Rum, Zucker und oder Zitrone ein leckeres Getränk gegen die Kälte.
    Mit einem CO2-Sprudler eben Sprudel. Mit Pulver Orangengetränk oder Zitronengetränk. Alles nimmt wenig Platz weg und hat wenig Gewicht. Wasser macht der Watermaker.
    Dann meist die lokalen Rot- und Weißweine. Die Lokalen schmecken am Besten und sind vor Ort deutlich billiger als daheim.
    (Wird in Schweden z.B. problematisch. Da wird man zum Antialkoholiker)
    Zur Verdauung einen guten Cognac.
    Bier für den großen Durst.
    Apfelsaft und Orangensaft.

Ähnliche Themen

  1. Woher beziehen Yachtbesitzer Lebensmittel, Getränke usw.?
    Von Tobias H. im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 15:03
  2. Getränke Kühlung auf Kleinkreuzer
    Von Trion im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 22:41
  3. Habt ihr Tiere an Bord ?
    Von finefrank im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 17:15
  4. Was habt ihr
    Von H-rald im Forum Projekt Handicap
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 15:38
  5. Was habt Ihr denn für ne Zeit ?
    Von MeisterEder im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 14:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •