Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Registriert seit
    01.07.2012
    Ort
    Hamburg
    Alter
    39
    Beiträge
    6

    Standard Liegeplatz Ostsee oder Unterelbe

    Hallo zusammen!

    Möchte mir nun mit Mitte 30 das erste Boot kaufen (gebraucht, so um die 30 ft), nachdem ich einige Male gechartert habe (jetzt möchten wir aber mehr Zeit auch spontan auf einem Boot verbringen können als es mit Charter möglich ist). Das Angebot ist riesig und die Preise sind - wie ich finde - fair.

    Allerdings: An die Suche nach einem Liegeplatz gehe ich (da es ja nun mal mein erster ist) wohl etwas naiv ran. Vielleicht könnt ihr mir aber zumindest ein paar Ratschläge geben:
    • Für uns kommt entweder Ostseeküste Schleswig-Holstein (Schlei wäre der Favorit) oder Niederelbe/Nebenflüsse in Frage (wobei wir wirklich flexibel sind, wohnen in HH)
    • Ich würde auch kaufen, allerdings habe ich in den einschlägigen "Börsen" nur ein einziges Angebot (Flensburger Förde) entdecken können
    • Winterlagermöglichkeit sollte gegeben sein
    • Wie würdet ihr ansonsten vorgehen? Hafenmeister anrufen oder Vereine abklappern? (Oder sind wir auch da zu naiv und werden bei der Frage nach einem Platz ausgelacht?)


    Alle bisherigen Kontaktversuche mit den "Verantwortlichen" wurden nämlich ein wenig patzig abgebügelt...

    Danke! Und bis hoffentlich im Sommer dann auf dem Wasser!

    Viele Grüße

    Volante

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.845

    Standard

    Für die Elbe, nähe HH ist zu empfehlen:
    Hamburger Yachthafen (Wedel): http://www.hamburger-yachthafen.de/
    Dort kann man einen Liegeplatz auch als Gast erhalten. Auch Winterlager an land ist so möglich. Billiger wird es, wenn man Mitglied in einem Verein ist, der der HYG angehört.
    Da Du in HH wohnst, würde ich da mal in der Woche, zu den Sprechzeiten, im Büro vorstellig werden.
    Da wird Dir mit Sicherheit geholfen....

    Alle bisherigen Kontaktversuche mit den "Verantwortlichen" wurden nämlich ein wenig patzig abgebügelt...
    Kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn die Anfrage wurde nicht klar formuliert (Liegeplatz für Saison 2015, Schiffstyp, Lüa, Breite, Tiefgang, was kostet das, warum).

  3. #3
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Die Nähe des eigenen Bootes am Wohnort ist ein Aspekt.

    Ein anderer Aspekt ist für mich, welche Ziele ich an einem Wochenende gut erreichen kann, möglichst viele unterschiedliche.
    Das hat bei mir eine etwas höhere Bedeutung...

  4. #4
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    56
    Beiträge
    1.325

    Standard

    Kaufen würde ich lassen. Macht einen Revierwechsel nur unnötig schwer.

    Schlei gibt es mehrere Möglichkeiten. Maasholm, Koperby, Kappeln, Arnis.

    Maasholm wäre für den Anfang sicher gut geeignet, wenn da was frei ist (die Plätze werden an Gäste immer nur jahresweise vergeben, wenn sich da nichts geändert hat). Einziger Nachteil als "Anfänger": Die Boxengassen dort sind sehr schmal und bei viel Wind kann das das An- und Ablegen recht interessant gestalten.

    Elbe wäre für euch natürlich Wedel die erste Adresse. Geht entweder über einen Gastliegeplatz oder über Mitgliedschaft in einem Verein, der Mitglied in der Hamburger Yachthafen Vereinigung ist. Letzteres ist letztlich billiger, auch wenn die Einstiegskosten höher erscheinen.

    Wenn ihr an die Schlei denkt, könnt ihr aber genausogut an die Flensburger Förde denken. Ist von HH aus nicht wesentlich weiter. Sollte mich wundern, wenn sich da nichts finden ließe. Sonwik, Marina Minde, beide am oberen Ende der Preisskala, Toft (liegt man allerdings hinter einer Brücke) und noch einige andere in FL selbst.
    Michael
    http://www.sioned.de

  5. #5
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.878

    Standard

    Zitat Zitat von Volante Beitrag anzeigen
    Wie würdet ihr ansonsten vorgehen?
    Ich würde erstmal für mich klären, ob ich überhaupt tiden- und fahrwasserabhängig segeln will oder ob ich lieber die "freie Auswahl" haben möchte. Daraus ergäbe sich dann das Revier.
    Für die Elbe fährt man nach Wedel zum Hamburger Yachthafen und holt sich die entsprechenden Infos. Plätze gibt es dort immer (Hallenwinterlager wird allerdings nicht ganz so leicht...).

    Für die Ostsee haben wir es seinerzeit so gemacht:
    Maximale Anfahrtzeit festlegen: Bei uns waren das 2,5 Std bzw. gut 200km vom Heimatort.
    Dann mit Zirkel auf Landkarte die erreichbare Strecke markiert und anschließend wieder mit Zirkel einen Radius von 30sm (max. Tagesetappe) vom möglichen Liegeplatz geschlagen um zu sehen, welche Häfen erreichbar wären.
    Mit diesem Vorgehen fiel unsere(!) Wahl seinerzeit auf Marina Minde...

  6. #6
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    56
    Beiträge
    1.325

    Standard

    Zitat Zitat von Speedolix Beitrag anzeigen
    Mit diesem Vorgehen fiel unsere(!) Wahl seinerzeit auf Marina Minde...
    Yup...aus dem Grund lagen wir da auch 16 Jahre lang.
    Michael
    http://www.sioned.de

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.845

    Standard

    Da ist der Hamburger Yachthafen ideal:
    a) Von dort aus kann man schön zum Shoppen in die City segeln.
    b) Der wöchentliche Bordellbesuch kann mit Segeln (Mittwochsegeln) kombiniert werden, die Reeperbahn, Herbertstrasse und Erichstrasse liegen in Gehweite vom City-Sportboothafen.
    c) Für Kulturinteressierte gibt es den Flair von Sidney und Göteborg dazu: Mit dem Schiff, auf eigenem Kiel in die Erbphilharmonie (wenn sie denn je fertiggestellt wird). und dort ins Konzert.
    d) Für Naturliebhaber gibts dann den Segelntörn nach Haseldorf, in Pinnau, Krückau und das Ankern hinter Pagensand.
    e) Zum Shoppen kann man mal nach Stade
    f) Frisches Obst gibt es gegenüber in der Lühe
    g) Dann gibt es noch Glückstadt inkl.Ankern hinter der Rhinplatte
    h) Wischhafen ist auch ein sehr naturbelassener Ort, wo "Fähren-Spotter" auf ihre Kosten kommen
    i) Wer noch nie das liegen im Schlick genossen hat, ist mit Neustadt, alter Brunsbütteler Hafen sehr gut bedient.
    j) Ostsee ist schnell erledigt, einfach in den NOK einbiegen, Gasgeben und schon ist man in Kiel
    k) Zum Fischessen ist man schnell in Cuxhafen und von dort ist es ja nur ein Schwimmzug bis man in Helgoland ist.
    l) Auch die sonstigen Inseln Nord- und Ostfriesische Inseln können gut erreicht werden.
    m) Für Anhänger der High-Society: Sylt ist dann auch locker segelnd erreichbar.
    n) Auch Holland (da wo es die leckeren nieuwe Haring gibt) ist in Gehweite, pardon Segelweite erreichbar.
    o) Für ARC-Anhänger gibt es zum Training alljährlich die "Regatta von Helgoland nach Edingurg", Schottland (Schwerwetter, Kälte, Regen und Kotzen inkl.).


    Und der Hammer schlechthin : An der Elbe gibt es keinen Hafen der Kurtaxe erhebt !! (Ja, Grauwal, sowas gibt es auch noch !!)

    Das Alles, Volante, kann Dir kein Ostseehafen (mit oder ohne Kurtaxe) je bieten, das kann nur der Hamburger Yachthafen und der schönste aller Flüsse, unsere Elbe, Dir und Deiner Familie bieten !!
    Geändert von 2ndtonone (16.02.2015 um 14:41 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.878

    Standard

    @2ndtonone
    Ich habe auch mehrere Jahre in Wedel gelegen und kann deshalb meine(!) Erfahrungen kundtun...

    2 Dinge waren für mich nervig:
    1. Tidenabhängigkeit
    Liest sich zwar gut, dass man z.B. zum Shoppen nach Hamburg segeln kann. Blöd ist nur, dass man eventuell stundenlang unterwegs ist, weil ablaufend Wasser ist und der Wind von vorne kommt...
    2. Eingeschränktes Fahrgebiet
    "Freies" Segeln je nach Windrichtung ist nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Also Elbe rauf, Elbe runter, linkes Ufer, rechtes Ufer und ... aus die Maus - mehr geht halt nicht.

    Aber wie schon genannt: Das muss jeder für sich entscheiden, wo er den Schwerpunkt legt...

  9. #9
    Registriert seit
    30.01.2012
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    1.230

    Standard

    Zitat Zitat von Speedolix Beitrag anzeigen
    Ich würde erstmal für mich klären, ob ich überhaupt tiden- und fahrwasserabhängig segeln will oder ob ich lieber die "freie Auswahl" haben möchte. Daraus ergäbe sich dann das Revier.
    Genau. Der Unterschied zwischen Schlei und Niederelbe ist ungefähr so wie zwischen Himmel und Hölle.

  10. #10
    Registriert seit
    01.07.2012
    Ort
    Hamburg
    Alter
    39
    Beiträge
    6

    Standard

    ... danke schon mal für die vielen schnellen Antworten!
    Dass man Schlei und Unterelbe nicht vergleich kann, ist uns schon klar. Schließlich wohnen wir ja in HH am Wasser...
    Nur: Trotzdem kommt für uns nach wie vor beides gleichermaßen in Frage. Wer kennt das nicht, es wäre halt nur jeweils ein ganz anderes Segeln (bzw. Liegen im Hafen). Für HH/Niederelbe spricht aus unserer Sicht, dass wir abends nach Feierabend spontan aufs Boot könnten. Auf der anderen Seite kennen wir Elbe und Nebenflüsse halt auch schon in- und auswendig (wo man eben wohnt). Schlei oder Ostsee wäre halt 1.5 h Autofahrt, aber dann: Besseres Wetter (meistens), keine Tide, sauberes Wasser (zumindest optisch...), schon ein Hauch von Dänemark-Feeling usw.
    Also, für uns kommt nach wie vor beides in Frage und wir sind uns bewusst, dass es riesige Unterschiede gibt! Aber beides kann halt schön sein!
    Trotzdem wollte ich euch noch mal bitten, vielleicht gerade was jetzt nicht Wedel angeht: Gibt es Tips, wie man an einen Liegeplatz rankommt? Habt ihr von freien Plätzen gehört?
    Meine ersten Recherchen an der Ostsee waren da nicht so positiv...
    Das wäre super, vielen Dank noch mal!
    Volante

Ähnliche Themen

  1. Liegeplatz Ostsee
    Von ollybert im Forum Ostsee
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 16:22
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 15:13
  3. Ostsee: Liegeplatz
    Von seehund im Forum Ostsee
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 19:56
  4. Ostsee Liegeplatz
    Von Holger-Dieske im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.04.2004, 18:22
  5. S: Liegeplatz Ostsee
    Von karlrossmann im Forum Ostsee
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.12.2003, 18:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •