Keine neue Sache und Standard auf Regattaschiffen. Kostengünstig kann man das mit einem RS232-WLAN Adapter (Router) herstellen. Das Gerät gibt es hier http://www.hlktech.net/product_detail.php?ProId=45 oder via eBay.

Für die Nutzung braucht es
- einen NMEA 0183 Ausgang im Schiff, der entweder GPS Daten oder den kompletten Datensatz aus GPS, Wind, Kompass, Speed, Tiefe... bereit stellt.
- das mitgelieferte serielle Kabel ist auf den NMEA Ausgang anzupassen, je nachdem was an der Elektronik an Bord für ein Stecker/Verbinder dafür vorgesehen ist.
- eine Spannungsquelle für 5 V (entweder durch einen DC-DC Adapter von 12 auf 5 V oder durch ein anzupassendes USB-Kabel).

Dann wird der Router via Internet-Browser einmalig eingestellt, das geht ähnlich wie beim Router an der Telefonanlage zu Hause: Name des Netzwerks, IP-Adresse, Port einstellen, Verschlüsselung und Passwort setzten und die NMEA Datenübertragungsrate (meist 4800 baud) festlegen. Läuft das Netzwerk kann man sich per Tablet darauf einwählen. Dann benötigt es noch die gewünschten apps. Für die Navigation zB die Karten App des NV Verlags oder von Navionics, für die Darstellung der Navigationsinstrumente zB EDO von Seamantec oder diverse andere.

Wie gesagt, technisch gibt es das, nur nicht so günstig! Mittelfristig wird es die diversen der teuren Anzeigen und mit ihnen die vielen Löcher im Schiff ersetzen...