Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33
  1. #11
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17

    Standard

    hm verstehe,
    denke das wir wohl in einen kommerziellen hafen gehen müssen wobei uns ein verein lieber wäre.....
    drei mal vereinskosten sind einfach höher als die liegekosten in einer marina in der man pro meter zahlt.

  2. #12
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Hallo homes, noch eine Variante: besorg Dir einen (Hafen-)Trailer. Sowas wird aus einem alten LKW- Anhänger gemacht, die gibts zum Schrottpreis. (Manchmal auch fertig in der Bucht) Mit roter Nummer und Geschwindigkeitsbegrenzung kann man sowas auch auf der Straße fahren. Das kostet Dich
    1) das Fahrgestell (ca. 300- 500 €)
    2) den Umbau desselbigen (könnte man auch selber machen)
    3) Kranen (100 - 300€)
    Das stellst Du dann in Deinem Vorgarten ab, dann bleibt das bei den einmaligen Kosten. Hast Du keinen Vorgarten, dann rechne mal mit 50€/Monat für einen Lagerplatz.
    Wenn Du umfangreichere und langwierige Reparturen erwartest, ist das vielleicht die günstigste Lösung.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  3. #13
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    251

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Das stellst Du dann in Deinem Vorgarten ab,....

    ...woraufhin der Nachbar sich beschwert, es der Behörde meldet......

  4. #14
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    56
    Beiträge
    6.959

    Standard

    ach jungs

    wer booterl fahren will muss zahlen!

    entweder jahreskosten oder chartergebühren.

    günstig ist es in keinem fall.

    chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  5. #15
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.381

    Standard

    Zitat Zitat von homes Beitrag anzeigen
    hm verstehe,
    denke das wir wohl in einen kommerziellen hafen gehen müssen wobei uns ein verein lieber wäre.....
    drei mal vereinskosten sind einfach höher als die liegekosten in einer marina in der man pro meter zahlt.
    Mit der "Anmeldegebühr in Höhe von 1000 Eur" ist das nicht der Normalfall. Wenn Ihr noch den Studentenstatus habt, wird es erheblich billiger (Vereinsbeitrag) und nur die berühmten, grossen Segelvereine verlangen eine grösseren einmal Beitrag.
    Anders beim Liegeplatz: Als Gastlieger zahlt man zwar eine etwas höheren qm-Preis, dafür fällt die Investitionsumlage weg.
    Deswegen, einige Vereine nach Ihren Bedingungen fragen...Viele sind ja sehr, sehr froh wenn junge, neue Mitglieder auftauchen !

  6. #16
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Hallo Ihr, natürlich war das mit dem Vorgarten eher etwas ironisch gemeint. Real ist jedoch:
    Bayerische Bauordnung
    Art. 63
    Ausnahmen von der Genehmigungspflicht für die Errichtung und Änderung
    13. folgender Plätze:
    b.) nicht überdachte Stellplätze und sonstige Lager- und Abstellplätze bis
    zu 300 m2 Fläche, außer im Außenbereich,

    Ich nehme an, in Berlin oder anderswo in DE ist das ähnlich.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  7. #17
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    251

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    ?...natürlich war das mit dem Vorgarten eher etwas ironisch gemeint.
    Viele Grüße
    nw
    Ja nee, is' schon klar.

    " eher etwas ironisch ",
    vermagst Du das prozentual auszudrücken ?
    So 5% ironisch gemeint war dein Rat , ja ?

  8. #18
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Hallo RickWest, 5% Ironie wäre schon etwas reichlich. Ersetze das Wort "Vorgarten" durch "Hinterhof" oder "Garten", und jede Ironie ist verflogen. Zumindest in Bayern kann man auf diese Weise selbst ein 50'-Schiff legal und genehmigungsfrei lagern. Hat das nicht Erdmann mit seiner Kathena so gemacht?
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  9. #19
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Hallo RickWest, 5% Ironie wäre schon etwas reichlich. Ersetze das Wort "Vorgarten" durch "Hinterhof" oder "Garten", und jede Ironie ist verflogen. Zumindest in Bayern kann man auf diese Weise selbst ein 50'-Schiff legal und genehmigungsfrei lagern. Hat das nicht Erdmann mit seiner Kathena so gemacht?
    Viele Grüße
    nw
    Das es viele machen (wir auch) hat nichts zu sagen. Solange sich niemand beschwert geht alles, das bedeutet nicht dass es erlaubt ist. Wenn Du doofe Nachbarn hast, kann das nach hinten losgehen. Hab ich vor einiger Zeit mal gelesen. Ich hab auf die schnelle keine bessere Quelle gefunden, aber hier z.B. findet sich was:

    http://www.zuhause.de/grundstueck-bo...46746336/index

  10. #20
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Hallo Tralala, in der Bay. Bauordnung ist "Lagerplatz" nicht weiter spezifiziert, ist also interpretierbar. Was mit "Außenbereich" genau gemeint ist, weiß ich nicht. Wenn man nun das Boot auf einen Trailer legt, ist das immerhin schon mal ein KFZ-Anhänger. Hier im Binnenland stehen hunderte von Booten auf ihren (abgemeldeten) Trailern in Privatgärten, offenbar stört das niemanden.
    Mit einem größeren Schiff (nicht "trailerbar") stellt sich die Rechnung so dar, daß der Transport vom nächsten schiffbaren Gewässer beim Profi mit Kran schon mit dem 2. Mal teurer ist als die Anschaffung eines "Hafentrailers". Das ist dann die günstigste Lösung (wenn das Ordnungsamt mit der roten Nummer mitspielt), vor allem wenn man das noch öfter vorhat.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

Ähnliche Themen

  1. Land unter - das Ding ist schrottreif
    Von DjangoC2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 23:30
  2. Wie heißt das Ding?
    Von scylla im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 10:12
  3. Wie heißt das Ding? Fortsetzung
    Von scylla im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 01:35
  4. Lasst uns das Ding beenden !
    Von deckklopfen im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2004, 12:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •