Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Registriert seit
    28.04.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Männers,
    vielen Dank !
    Ich habe es ganz ganz vorsichtig mit einem Schnipselchen feinem Schleifpapier und Wasser versucht und siehe da - es hat geklappt und man sieht nix ! Glück gehabt. Danach habe ich noch Politur aufgetragen.
    Trotzdem danke ! Jetzt habe ich mir erst einmal von Festool ein Prima-Poliermaschinchen mit Drehzahl-Regulierer gekauft, damit das auf jeden Fall nicht mehr passiert. Das letzte Modell war ein alter Exzenter-Schleifer mit zu festem Filz....naja.
    Die anderen wertvollen Tipps von Euch bewahre ich auf - man weiß ja nie
    Viele Grüße und eine gute Segelsaison !

  2. #12
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.533

    Standard

    Zitat Zitat von SiArgo680 Beitrag anzeigen
    ....... Politur aufgetragen.
    ...
    Gratuliere, Glück gehabt,
    war aber auch kaum davon auszugehen, dass die Poliermaschine so´n Schaden anrichtet.

    Politur trägt man nicht auf, wie z.B. Möbelpolitur. Politur ist ein Schleifmittel. Mit ihr trägt man ab(!). Es ist die oberste verwitterte Schicht die den Glanz raubt, und die muss runter!
    Viele "Polituren" sind glanzspendende Überzüge oder Kombiprodukte die ein wenig polieren und ansonsten nur glänzen und schützen, mit denen richtet man bei altem Gelcoat nur kurzzeitig was aus.
    Keine Angst vor dem "Abschleifen". Das G. ist so dick, das erlebt ihr nicht.

    Gruß Franz

  3. #13
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nordeutschland
    Beiträge
    899

    Standard

    Einen noch als Nachtrag.
    Bei kleineren Reparaturen an der Außenhaut nehme ich zum verteilen der Gelcoatspachtelmasse durchsichtige Küchenfolie. Die dünne von der Rolle. Ich lasse sie drauf und ziehe sie nach dem Aushärten vom der Spachtelmasse ab.
    Es ergibt eine glatte Oberfläche und die Schleifarbeiten halten sich in Grenzen. Wenn man Glück hat und die Menge stimmte, geht es auch ohne.

  4. #14
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    ...
    Keine Angst vor dem "Abschleifen". Das G. ist so dick, das erlebt ihr nicht.

    Gruß Franz
    Franz, wenn einer Gelcoat "poliert" und einen Hitzeschaden hinbekommt würde ich die zitierte Aussage nicht treffen wollen.

    Generell ist schleifen "Mord" am Gelcoat - nur begreifen das weder Bootsbauer noch Laien. Dieses, "...hat bei mir immer funktioniert..." ist maximal eine Momentaufnahme die über die Standzeit des so behandelten Gelcoat nichts aussagt. 1/10tel mm ist schneller weg als der gemeine Betrachter es glauben mag, unter 0,3mm ist keine Wasserdampfsperre mehr sicher gegeben. Bei Pulverlacken geht man von mindestens 50µm aus um den Korrosionsschutz zu erhalten.

    "Verbranntes" Gelcoat deutet auf das falsche Mittel hin.
    So long -> Tom

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •