Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard Rigger Waypoint, Cleopatra Marina, Preveza, Griechenland

    Im Winterlager Oktober 2014 haben wir für unser Katamaran-Rigg (7 Jahre alt) ein Komplettcheck bei Waypoint (Cleopatra Marina) in Preveza, GR in Auftrag gegeben. Pauschal mit Justierung und Bericht: 240,00 €.

    Mitte Oktober (wir waren gerade wieder in D) kam eine Mail, beim Check im Mast wurde ein gebrochener Draht im Vorstag festgestellt. Ein Angebot für ein neues Vorstag war gleich dabei: 1.135,00 €.

    Ich fragte nach Details und Fotos, stattdessen kam eine Mail mit einem Angebot, dass es besser wäre bei dem Alter des Riggs auch die Wanten auszutauschen: 2.695,00 €.
    Preisvergleiche mit Riggern um Athen zeigten, dass die Preise deutlich überhöht sind. Wapoint fragte im Dezember an, was nun passieren solle. Ich antwortet, dass ich mir das im Frühjahr erst selber ansehen möchte.
    Im Frühjahr hätte er dann aber keine Zeit wegen Hochsaison.
    Wir haben das Vorstag im Masttop im April 2015 selbst überprüft und nichs gefunden. Ich habe das Waypoint mitgeteilt.
    Obwohl nichts weiter vorlag als die o.g. Info, wurde zunächst auf dem vollen Preis von 240,00 € bestanden. Justierungen wurden nicht vorgenommen, da das Rigg ja schadheft sei, hieß es. Am Ende habe ich 180,00 € bezahlt.
    Wir nahmen das Risiko auf uns und segelten um Peleponnes bis Athen. Mitte Mai hat ein Rigger dort das gesamte Rigg in meinem Beisein geprüft. Trotz Hinweis auf einen gebrochenen Draht im Vorstag hat er trotz intensiver Suche nichts gefunden. Sein Urteil: das Rigg ist gemäß Alter in überdurchschnittlich gutem Zustand, kleine Justierungen wurden vorgenommen - und das Rigg wird bei etwas Pflege und ein- bis zweijährigen Kontrollen noch lange stehen.
    Ich hatte ihm ausdrücklich nach dem Schaden im Vorstag suchen lassen - nichts!!!

    Bin ziemlich sauer auf Waypoint/Cleopatra Marina und bin inzwischen nicht sicher, ob Waypoint je im Mast war und man nur unsere Abwesenheit und die Sorge um ein schadhaftes Rigg ausgenutzt hat.


    Winterlager und Kranen war allerdings ok.

  2. #2
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    544

    Standard

    Ja, leider gibt es im Mittelmeerraum immer wieder mal Firmen, um die man einen Bogen machen sollte. Danke für Deinen Hinweis, ich war 2011/12 in der Cleopatra und werde nächsten Winter wieder dort sein.
    Ganz in der Nähe, in Lefkas, hat mir ein Volvo-P. Monteur eine Wasserpumpe mit falsch herum eingesetztem Simmerring eingebaut, der Monteur, der das dann auf Mallorca herausgefunden hat pfuschte dann aber seinerseits auch wieder und setzte einen O-Ring schlampig ein. Da leckte dann kein Öl mehr aber dafür jede Menge Wasser.
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Finde ich gut, dass Du das "Angebot" der Firma nicht gleich angenommen hast!
    Aber es gibt auch sehr viele ehrlich und zuverlässige Leute in der Bootsbranche im MM, habe ich gerade auf Menorca erlebt.
    Bernd

Ähnliche Themen

  1. Rigger in Zeeland?
    Von Barracuda im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 18:57
  2. Griechenland - Marina in Thira (Santurin)
    Von Dyango im Forum Mittelmeer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 12:29
  3. Rigger in Oberbayern
    Von IF170 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 22:57
  4. Online Waypoint-tracker
    Von Schimbeck im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 12:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •