Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    16

    Standard Neu mit Varianta K4

    Moin,

    ich in Christian aus Wilhelmshaven und habe mir eine Varianta K4 gekauft. Der Zustand ist eher mäßig, sodass ich einiges daran zu tuen habe.
    Um dies etwas zu dokumentieren und die eine oder andere Frage dazu stellen zu können habe ich mich hier angemeldet.

    Das rostige Schwert habe ich schon ausgebaut, dies wird erstmal notdürftig geflickt und mit viel Fett wieder eingesetzt. Den Kielkasten möchte ich etwas gründlicher aufarbeiten. Vielleicht hat dazu schon jemand Tipps, insbesondere wie ich diesen vor Korrosion schützen kann und wie ich die Innenseite möglichst blank bekomme und konservieren kann.

    Das Totholz hinten habe ich bereits demontiert und werde es aus Holz neu nachbauen.

    Bilder und weiteres folgen noch. Vielen Dank schon mal im Voraus für euer Feedback.

    MFG

    Christian

  2. #2
    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    16

    Standard

    Moin,

    ich in Christian aus Wilhelmshaven und habe mir eine Varianta K4 gekauft. Zu mir: Ich bin 30 Jahre alt, habe keine große Ahnung vom Segeln bzw. insbesondere dem Revier Nordsee. Beruflich ist bei mir alles schief gegangen, was schief gehen kann, sodass ich nun zwei Jobs habe die trotz 8,5€ Brutto nicht zu Reichtum oder einem Freizeitproblem führen.

    Zum Bötchen: Der Zustand ist eher mäßig, sodass ich einiges daran zu tuen habe.
    Um dies etwas zu dokumentieren und die eine oder andere Frage dazu stellen zu können habe ich mich hier angemeldet.

    Das rostige Schwert habe ich schon ausgebaut, dies wird erstmal notdürftig geflickt und mit viel Fett wieder eingesetzt. Den Kielkasten möchte ich etwas gründlicher aufarbeiten. Vielleicht hat dazu schon jemand Tipps, insbesondere wie ich diesen vor Korrosion schützen kann und wie ich die Innenseite möglichst blank bekomme und konservieren kann.

    Das Totholz hinten habe ich bereits demontiert und werde es aus Holz neu nachbauen. Zum Hohlraum unter dem Boden in der Kajüte befinden sich mehrere kleine Löcher mit Gummipropfen. Einen habe ich gegen eine Inspektionsluke (Mit S40 eingeklebt und verschraubt) getauscht damit man mal vernünftig schauen kann und ggf. Feuchtigkeit entfernen kann. Dort habe ich dann auch herausgefunden wieso viele Varianats leicht 1/3 schwerer sind als angegeben. Zwischen den doppelwandigen Schichten befindet sich Holz, welches sich schön mit Wasser vollgesogen hat.

    Auch das Ruderblatt tropft wenn man es mal abbaut und über Kopf hinstellt. Scheint aber noch stabil zu sein und wird darum erst nächstes Jahr erneuert. Auch möchte ich die Scheiben nächstes Jahr erneuern, wenn ich es mir leisten kann gegen alugerahmnte Fenster.

    To do Liste für dieses Jahr sind noch:

    - Laufendes Gut erneuern
    - Achterstag Dynema
    - Kiel überarbeiten dann Unterwasserschiff neu mit Antifouling
    - Antifouling neu
    - Pinne und ein paar Holzteile lackieren
    - Pinnenpilot montieren
    - Battarie mit Solarzelle einbauen ggf. noch mit AB verbinden
    - neuen Kompass verbauen
    - Eventuell neue Großschotblöcke

    Leider relativ viel, da ich oft 12 Stunden am Tag arbeite, inkl. Wochenende. (Aber das Wetter spielt mir gerade zu.)

    Bilder und weiteres folgen noch. Vielen Dank schon mal im Voraus für euer Feedback.

    MFG

    Christian

    Ps.: Ich dachte ich könnte den Beitrag editieren, dies geht hier aber nur innerhalb von 30 min. Ich bitte das Doppelposting zu entschuldigen. Ggf kann natürlich editiert werden.

  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17

    Standard

    Coole sache starte auch grade mit nem freund zusammen unser "neues" boot zu renovieren. da es unser erstes boot ist geht es uns ähnlich wie dir.
    werde dir interessiert hier folgen zu deinen arbeiten. vor allem wird bestimmt das unterwasserschiff, lackaufbau und antifouling interesant und die verkabelung von batterie und solaranlage.
    gruß h

  4. #4
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.723

    Standard

    Moin Christian,

    Glückwunsch zum Boot. Passt zum Revier.

    Zitat Zitat von Christian B Beitrag anzeigen
    <...> nicht zu Reichtum <...>
    Zum Bötchen: Der Zustand ist eher mäßig, sodass ich einiges daran zu tuen habe.
    Zum Glück geht vieles am Boot mit mäßigem Geld-, dafür aber mehr Arbeitseinsatz. Gerade bei der Bootsgröße. Zu den Schwertkastenfragen kann ich leider nichts beitragen, da ich die Varianta nicht kenne.


    Zitat Zitat von Christian B Beitrag anzeigen
    Auch möchte ich die Scheiben nächstes Jahr erneuern, wenn ich es mir leisten kann gegen alugerahmnte Fenster.
    Kann man machen, muss man aber nicht, wenn Geld knapp ist. Ggf. die alten abbauen und neu gedichtet einsetzen.

    Zitat Zitat von Christian B Beitrag anzeigen
    - Laufendes Gut erneuern
    - Achterstag Dynema
    - Kiel überarbeiten dann Unterwasserschiff neu mit Antifouling
    - Antifouling neu
    - Pinne und ein paar Holzteile lackieren
    - Pinnenpilot montieren
    - Battarie mit Solarzelle einbauen ggf. noch mit AB verbinden
    - neuen Kompass verbauen
    - Eventuell neue Großschotblöcke
    Bei dem Revier würde ich zunächst darauf achten, dass Segel und Trimmeinrichtungen (Reff) in gutem Zustand sind. Solar und Pinnenpilot sind gut, hätten aber aus meiner Sicht geringere Priorität. - Ist der alte Kompass defekt? Ich habe mir auf unserem Vierteltonner den Silva UN 70 Peilkompass montiert; ein guter Kompromiss zum Steuern und ggf. zum Peilen herausnehmbar. - Schotblöcke gibt's auf dem Grabbeltisch oder gebraucht; Gleitlager-HS oder Barton reicht bei der Größe allemal. (Harken Kugellager sind natürlich schick, aber wenn's Geld knapp ist, nicht nötig.) - Laufendes Gut und Dyneema-Achterstag kann man evtl. auch investitionstechnisch strecken, wenn keine Beschädigungen zu erkennen sind.

  5. #5
    Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo! Viel Spaß mit Deiner Varianta und dem"Refit"
    Ich segle mit meiner Varianta 65 vom Varelerhafen aus hinter den Inseln über die Watten und natürlich die Jade.
    Kennst Du schon http://www.varianta.org/ und http://www.dehlerboote-forum.de/ ?
    Da gibt es auch ne menge Tipps für Dein Boot.

    Gruß! Matthias

  6. #6
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    639

    Standard

    Ich würde zunächst nur das Boot segelfertig machen, kein Refit. Dann eine Saison segeln und entscheiden, wie es weitergehen soll. Ganz wichtig ist es, im Wattengebiet das Ruder mit einer Leine zu sichern. Es geht tiefer als der Rumpf und kann aushaken.

  7. #7
    Registriert seit
    30.01.2012
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    1.230

    Standard

    Zitat Zitat von Christian B Beitrag anzeigen
    Zum Hohlraum unter dem Boden in der Kajüte befinden sich mehrere kleine Löcher mit Gummipropfen. Einen habe ich gegen eine Inspektionsluke (Mit S40 eingeklebt und verschraubt) getauscht damit man mal vernünftig schauen kann und ggf. Feuchtigkeit entfernen kann. Dort habe ich dann auch herausgefunden wieso viele Varianats leicht 1/3 schwerer sind als angegeben. Zwischen den doppelwandigen Schichten befindet sich Holz, welches sich schön mit Wasser vollgesogen hat.
    Hoffentlich befindet sich das Wasser nur in dem Sandwich-Bodenbrett.

    Im Varianta-Forum sitzen die Experten. Als Suchbegriff bsw. "Sandwich" eingeben:

    http://www.varianta.org/forum/index.php

  8. #8
    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    16

    Standard

    Moin,

    zunächst einmal vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten!

    Das Refit wird tatsächlich wie hier empfohlen nur abgespeckt ausgeführt, da ich dieses Jahr noch etwas segeln möchte.

    Ich versuche mal auf alles einzugehen.

    - Pinnenpilot: Habe ich für ganz kleines Geld bekommen, gekauft hätte ich ihn mir nicht. Nur ohne Batterie macht das Teil ja keinen Sinn. Ich habe nun eine gebrauchte AGM Autobatterie geschenkt bekommen, sowie einen einfachen Laderegler. Nun werde ich noch eine kleine Solarzelle kaufen und dann ist die "Elektrik" auch schon komplett. Die Verkabelung ist sehr sehr simpel, wenn alles funktioniert kann ich gern Bilder posten wenn sich jemand ebenso für diese recht einfache Lösung interessiert. (Im Groben: Es gibt 3 Anschlüsse. 1: Solarzelle 2: Batterie 3: Verbraucher - Ladezustände über farbige LED Anzeige)

    - Kompass muss leider neu, der alte und wohl orginale, ist nicht mehr abzulesen. Leider habe ich ein recht großes Loch im Aufbau, der mich dazu zwingt eher einen Kompass zum Schotteinbau zu kaufen. Ich denke jetzt ein paar Euro sparen, das Schott flicken wäre nicht ideal.

    - Der Tip mit dem Ruder ist klasse! Wobei auf dem Trailer sieht es so aus, als wenn das Ruderblatt nicht ganz so tief geht, mag aber im Wasser anders aussehen. Werde ich irgendwie am Bugkorb sichern.

    - Das Unterwasserschiff wird im Groben jetzt nur angeschliffen ggf. mit Primocon grundiert und dann mit Antifouling gestrichen. Das Schwert werde ich dick mit Fett einstreichen. Den Kielkasten lediglich frei kratzen. Wieso? Den Kiel mit Flex vernünftig sauber machen, grundieren usw. dauert und dies kann ich nur draußen im Kran hängend vernünftig machen. Dies mache ich dann im Herbst. Der Kiel hat ja nun weit über 40 Jahre gehalten und nun so

  9. #9
    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    16

    Standard Ein paar Bilder

    Moin,

    hier mal ein paar Bilder für die, die es interessiert. Als nächstes werden kleine Schäden im Gealcoat behoben und die Batterie mit Solarzelle verbaut. Dann Ruder bzw. Pinne und Pinnenpilot montiert und verkabelt sowie ein Kompass eingebaut. Das Unterwasserschiff wird gemacht sobald das Boot im Kran hängt. Außerdem eben noch alle Fallen und dann wird der Pinnenpilot montiert und der AB bekommt neues Öl und Ölfilter. Dann kann es auch schon los gehen.

    MFG
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Christian B (27.05.2015 um 20:31 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    509

    Standard

    Vermutlich ist ein Plastimo Contest 100 verbaut gewesen als Kompaß, größer als der Silva 70.
    http://www.bootdepot.de/1285-Ausrues...ES-SCHOTT.html
    Der Silva 70 geht vor allem als Peilkompaß gut.
    Als Hauptsteuerkompaß würde ich trotzdem einen 100 (mm scheinbarer Rosendurchmesser) fest ins Schott setzen, vor allem, wenn passendes Loch vorhanden.
    Natürlich mit beleuchtung für ggf. nachttörns.
    So ein 100 oder 101 hat auch einen krängungsmesser.
    Auf dauer macht das Ablesen, Steuern nach Kompaß mit nem 100 er mehr Spaß.
    Der Kompaß ist das wichtigste Naviinstrument an Bord.


    Noch ein Tipp:
    Du sagst, dein jetziger Kompaß nicht mehr ablesbar, vermutlich Kunststoffgehäuse blind ?

    probiere mit Lösungsmittel, ggf. reicht Isopropanol, oder schärfer Aceton oder Essigsäurethylester (mit den scharfen nur an kleiner stelle probieren) am Lappen abreiben und schon kann der Kompaß wieder glasklar ablesbar sein, kannst ja eh nichts mehr kaputter machen..
    Habe ich für einen Segelfreund mal gemacht, ging wieder.
    Nur, der hatte den neuen Kompaß auch schon besorgt und verbaut gehabt

    jep, Reffvorgänge müssen einwandfrei funktionieren, Ruder ok, Schwert hoch und runter.
    Sone Varianta kann segeln, auch trockenfallen und ist bez. Innenraumkonzept Vorbild und modern, siehe bente24.
    Geändert von Hai-710 (27.05.2015 um 21:43 Uhr)
    Hai 710 KS www.hai-710.de.vu - Perfektes Segeln mit dem Trailerboot - Törns: www.hai-710.blogspot.de

Ähnliche Themen

  1. Varianta 18
    Von Esta im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 634
    Letzter Beitrag: 16.11.2013, 08:04
  2. Varianta 37
    Von skegjay im Forum Yachten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 17:48
  3. Varianta 35
    Von skegjay im Forum Yachten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 21:48
  4. V: Varianta 65
    Von SY Luna im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 21:30
  5. Log für Varianta
    Von Pamina im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.01.2003, 09:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •