Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    09.09.2015
    Beiträge
    2

    Standard Flecke Unterwasserschiff

    Hallo in die Runde,

    zur Zeit verschaffe ich mir einen Überblick über den Yachtmarkt und bin dabei über folgendes gestolpert:

    http://yachtfocus.de/gebrauchtboot/s...ssy-35-rasmus/

    Was bedeuten die grauen Flecken am Unterwasserschiff? Ist das "normal"?
    Findet ihr auch, dass es um die Schiffsschraube herum sehr "gespachtelt" ausschaut?

    Zum Vergleich habe ich hier ein anderes Inserat, bei dem das Unterwasserschff rein optisch einen guten Zustand macht.

    http://www.yachtall.com/show-boat/mo...es/bid/153480/

    Gruß Tobias

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.230

    Standard

    Die Dunklen Flecken sind lediglich ein Zeichen dafür, das das U-Schiff nicht richtig nach dem Slippen sauber gewaschen wurde(die dunklen Flecken sehen nach Bewuchs aus).
    Ich kann auf den Bildern nicht erkennen, warum es um die Schraube gespachtelt aussehen soll.
    Da hat einer allerdings vergessen vor dem Auftragen des Antifoulings vergessen zu schleifen und war wohl beim Auftragen der Farbe eher schlampig.
    Ich kann Dich nur davor warnen, einen solchen Kahn zu kaufen. Es sieht nämlich so aus, als ob er zum Segeln benutzt wurde(oha oha) und sogar im Wasser lag(das geht nun garnicht). Das kann nur schief gehen.....

    P.S. Jetzt fängt bald die Kransaison an, fahr mal zu einem Yachthafen und sieh Dir an, wie die Kähne nach dem Kranen und Waschen aussehen!

    P.S. Der Vergleich mit dem 2. Schiff hinkt insofern, als beim 2.ten das gesamte U-Schiff saniert wurde (Osmose??). Saubere, hochglänzende U-Schiffe an Land sind ein sicheres Zeichen dafür, dass der Kahn noch nicht oder nie ins Wasser kam und deswegen auch kaum benutzt wurde. Die Fälle, wo der pingelige Eigner nach jeder Ausfahrt sein Schiff kranen lässt und dann höchstpersönlich das U-Schiff polieren lässt sind selten und betreffen nur americas cup yachten (da würde ich auch die Finger von lassen).
    Geändert von 2ndtonone (09.09.2015 um 16:01 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    09.09.2015
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Die Dunklen Flecken sind lediglich ein Zeichen dafür, das das U-Schiff nicht richtig nach dem Slippen sauber gewaschen wurde(die dunklen Flecken sehen nach Bewuchs aus).
    Ich kann auf den Bildern nicht erkennen, warum es um die Schraube gespachtelt aussehen soll.
    Da hat einer allerdings vergessen vor dem Auftragen des Antifoulings vergessen zu schleifen und war wohl beim Auftragen der Farbe eher schlampig.
    Ich kann Dich nur davor warnen, einen solchen Kahn zu kaufen. Es sieht nämlich so aus, als ob er zum Segeln benutzt wurde(oha oha) und sogar im Wasser lag(das geht nun garnicht). Das kann nur schief gehen.....

    P.S. Jetzt fängt bald die Kransaison an, fahr mal zu einem Yachthafen und sieh Dir an, wie die Kähne nach dem Kranen und Waschen aussehen!

    P.S. Der Vergleich mit dem 2. Schiff hinkt insofern, als beim 2.ten das gesamte U-Schiff saniert wurde (Osmose??). Saubere, hochglänzende U-Schiffe an Land sind ein sicheres Zeichen dafür, dass der Kahn noch nicht oder nie ins Wasser kam und deswegen auch kaum benutzt wurde. Die Fälle, wo der pingelige Eigner nach jeder Ausfahrt sein Schiff kranen lässt und dann höchstpersönlich das U-Schiff polieren lässt sind selten und betreffen nur americas cup yachten (da würde ich auch die Finger von lassen).
    Danke für die Ironie Ich habe in solchen Themen bisher keine Erfahrung sammeln können, deswegen habe ich mich an euch gewandt. Woran machst du das ausgelassene Schleifen fest?

    Gruß Tobias

  4. #4
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.230

    Standard

    An dem unebenen Anstrich und aus eigener Erfahrung: war auch mal Jung und zu faul zum Abschleifen der alten Anstriche ( damals wurde man ja auch beim Abschleifen mit dem Schleifstaub gepudert, da Absaugung damals nur für Profis angesagt war).
    War nicht unbedingt gesund......
    Heute, im reiferen Alter wird natürlich sauber abgeschliffen( FESTO Schleifmaschine) und auch mit professioneller Absaugung(FESTO Staubsauger). Nun sieht der Anstrich im Frühjahr auch glatter aus....

    P.S. Ja, ich oute mich hier als FESTOOL Fan, gibt nix besseres !und was anderes kommt mir auch nicht an Bord!!.....und nein, ich werde an deren Betriebsergebnis (leider) nicht beteiligt!

  5. #5
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Moin Tobias,

    ich kann am U-Schiff keine Auffälligkeiten erkennen. Es sieht nach dem Herausnehmen eigentlich nie farblich homogen aus (s. auch das Posting oben). Dies ist erst nach dem routinemäßigen Neuanstrich vor dem Zuwasserlassen der Fall.
    Insofern macht der Zeitpunkt des Fotos viel aus - und besagt über den Zustand nichts.
    Das was links von der Schraube auf dem Ruder zu erkennen ist, ist die Kontur eines eingelassenen Metallbeschlages, der zum Ruderlager gehört. Spachtelstellen vermag ich dort ansonsten nicht zu sehen.

    Es bringt übrigens nicht besonders viel, Schiffe anhand von Fotos in einem Forum bewerten zu lassen - es sei denn, es sind schwere Schäden bereits unmittelbar erkennbar. Dass man keine Schäden erkennen kann heißt im Umkehrschluss nicht, dass keine da wären. Hinzu tritt die Frage nach dem Alter eingestellter Fotos. Entscheidend ist immer die persönliche Prüfung vor Ort.

    Gruß
    Andreas

  6. #6
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    1.141

    Standard

    Um ehrlich zu sein: Die Kiste sieht auf den Fotos super aus! Und der Preis ist nicht von hinter dem Mond ...
    angucken
    rät
    B.B.

  7. #7
    Registriert seit
    15.02.2015
    Beiträge
    250

    Standard

    Zitat Zitat von Tobi53 Beitrag anzeigen
    ....
    Was bedeuten die grauen Flecken am Unterwasserschiff? Ist das "normal"?
    Findet ihr auch, dass es um die Schiffsschraube herum sehr "gespachtelt" ausschaut?
    ...
    Das bedeutet, dass du dir das Boot auch trocken ansehen möchtest und du dir diese Flächen vor Ort ansiehst und mal mit der Hand drüber gehst. Kann durchaus sein, dass sie da vollkommen unauffällig sind.

    Ein paar Baustellen hat ein Boot in der Altersklasse immer, ist nur eine Frage mit welcher Dringlichkeit und welchen Aufwand diese anzugehen sind. Das kann man eigentlich immer nur vor Ort beurteilen und wird auch immer die eine oder andere Überraschung erleben, die sollte man mit einkalkulieren.

Ähnliche Themen

  1. Taucherausrüstung für's Unterwasserschiff
    Von AlterSchwede im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 12:00
  2. Pockenreste am Unterwasserschiff
    Von nomad im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 17:21
  3. Unterwasserschiff
    Von YptonSegler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 14:44
  4. Unterwasserschiff
    Von Juli im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 08:20
  5. Bewuchs Unterwasserschiff
    Von flautensegler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.01.2006, 23:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •