Seite 12 von 16 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 159

Thema: Darßer Ort

  1. #111
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    MC Pomm
    Beiträge
    638

    Standard

    Zitat Zitat von derJakob Beitrag anzeigen
    Dieses Argument "Steuerzahler" ist doch kompletter Unsinn!
    Um mit den Kosten des geplanten Hafens einen Break even zu erzielen, sind knapp
    170 JAHRE
    nötig. Schon klar... Herr Kapitän...
    Moin,

    den neuen Nothafen finde ich noch unsinniger. Ich hätte mir gewünscht, die Landesregierung hätte den Mut gehabt. jeder Art von Hafen auf der Darß Außenseite eine deutliche Absage zu erteilen, solange Steuergelder verwendet werden

    LG Jürgen

  2. #112
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Zitat Zitat von Käptain Blaubär Beitrag anzeigen
    Moin,

    den neuen Nothafen finde ich noch unsinniger. Ich hätte mir gewünscht, die Landesregierung hätte den Mut gehabt. jeder Art von Hafen auf der Darß Außenseite eine deutliche Absage zu erteilen, solange Steuergelder verwendet werden

    LG Jürgen
    Deine Argumente und Schlüsse überzeugen mich nicht. (Völlig losgelöst von DO)

    Es ist die Aufgabe eines Staates, Infrastruktur zu erstellen und diese zu unterhalten.

    Diese Infrastruktur dient dann dazu, von Mitgliedern der Gesellschaft für die unterschiedlichsten Verwendungen genutzt zu werden.
    Da der Staat immer nur das Geld ausgeben kann, welches VOM (Steuer-)BÜRGER zuvor eingenommen wurde, hat "Staat" sich bei der Erhebung von Gebühren zurückzuhalten.

    Zur Infrastruktur gehören dann auch Projekte, die nicht unbedingt von "allen" Bürgern genutzt werden und gilt für alle diese Infrastrukturmassnahmen. Damit wird ein weitestgehender Interessensausgleich räumlich und inhaltlich erreicht.

    ...und damit sind wir wieder bei DO - der Küstenabschnitt gehört auch zum Gemeinwesen "Deutschland".

    ---
    Mit 11 Mio. reden wir da auch von eher geringen Beträgen für den neuen Hafen, wenn Milliardensummen für Sozialtransfers nicht einmal im dt. Parlament abgestimmt werden...

    ---
    Das dieser "neue" Hafen (technischer) Unsinn ist, darüber sind wir einer Meinung.
    Geändert von derJakob (15.11.2016 um 12:36 Uhr)

  3. #113
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.380

    Standard

    Ich weiß Käptain Blaubär, was ich jetzt schreibe ist echt gemein !
    Es gibt so gut wie keine Yachthäfen, die ohne staatliche Hilfe gebaut wurden und betrieben werden. Die Gelder erhält man dank der Sportförderung aus vielen, mit Steuergeld gefüllten, Töpfen.
    Also, dass für DO Steuermittel verwendet werden/werden sollen, entspricht der Realität der Bundesrepublik schon seit 60 Jahren. WEnn man sich als Land/Bezirk nicht zu dumm anstellt, gibt es aus Steuergeld finanzierte EU-Förderung zur besseren Entwicklung einer Region....

  4. #114
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    MC Pomm
    Beiträge
    638

    Standard

    Moin,
    das Problem ist nicht die Förderung von Häfen mit Steuergeldern, das Problem ist das Kosten - Nutzenverhältnis. Das stimmt am DO nicht.
    Für den Tourismus ist der Hafen bedeutungslos. Die wenigen Segler die auf eigenem Rumpf den Darß passieren sind kein Wirtschaftsfaktor.
    EU - Förderung fällt nicht vom Himmel, auch das sind Steuergelder.......

    LG Jürgen

  5. #115
    Ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Käptain Blaubär Beitrag anzeigen
    EU - Förderung fällt nicht vom Himmel, auch das sind Steuergelder.......
    Das stimmt - von allen Europäern.

    Und dann sehe ich EU-Fähnchen mit entsprechenden Plakaten

    - z.B. in Schweden an der Hohen Küste. Auf dem Inselchen Trysunda. Da ist das ganze Sanitär- und Sozialgebäude des Yachthafens ".... mit EU-Mitteln zur Förderung der Entwicklung des ländlichen Raumes" äußerst luxuriös neu gebaut worden.

    - z.B. in Ecuador am Rio Napo. Da steht im Verlauf einer Schotterstraße plötzlich eine hochmoderne, breite, stählerne Bogenbrücke mit Asphaltbelag, und daneben ein großes Schild: "Erbaut mit Mitteln (Nicht: Förder-Mitteln) der EU".

    Und da soll es Bäh-Bäh sein, ein paar Krötlein nach Darßer Ort zu schicken? Nein, der Hafen ist für den Tourismus nicht bedeutungslos, höchstens für den Landtourismus. Und hinter dem Bootstourismus steckt ja immerhin noch eine ziemlich große Sekundärbranche, nicht wahr?

    Wenn man so argumentieren wollte, müsste man auch ganze Autobahnabschnitte "versanden" lassen. Welche Bedeutung hat denn wohl die Autobahn 45 für z.B. Ottfingen (außer als Lärmquelle natürlich und als Durchschneidung eines Wildwanderungsgebietes)?

  6. #116
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Zitat Zitat von Käptain Blaubär Beitrag anzeigen
    Moin,
    das Problem ist nicht die Förderung von Häfen mit Steuergeldern, das Problem ist das Kosten - Nutzenverhältnis. Das stimmt am DO nicht.
    Für den Tourismus ist der Hafen bedeutungslos. Die wenigen Segler die auf eigenem Rumpf den Darß passieren sind kein Wirtschaftsfaktor.
    EU - Förderung fällt nicht vom Himmel, auch das sind Steuergelder.......

    LG Jürgen
    Das ist aus meiner Sicht eine EINZELMEINUNG.

    Nachdem der Hafen in den letzten 25 Jahren "totgeredet" wurde, sporadisch nicht nutzbar war (und aktuell nicht ist), hat die Besuchsfrequenz zwangsläufig nachgelassen.
    Ich habe DO persönlich erlebt, wo dieser restlos gefüllt war.
    ...und zwar sowohl der gegenwärtige (kleinere) Steg, als auch der vom WWF demolierte/demontierte Steg gegenüber der Spundwand. Da lagen vermutlich knapp unter hundert Schiffe.

    ---
    Die Lage des Hafens und die Entfernungen zu anderen Häfen der Region lassen eine hohe Nutzung als Passagehafen für den Ost- / West- Verkehr vermuten.
    Das massenhaft Segler / Mobo´s diesen Weg nehmen ist Tatsache.

  7. #117
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    MC Pomm
    Beiträge
    638

    Standard

    Zitat Zitat von derJakob Beitrag anzeigen
    Das ist aus meiner Sicht eine EINZELMEINUNG.
    Moin,
    da ich hier nur für mich spreche und keinerlei Funktion z.B. als Sprecher des Bundesverbandes der Ü50 Segler (das sind diejenigen Segler die über 50 nm am Stück schaffen) inne habe, stellen meine Beiträge immer eine Einzelmeinung da, nämlich meine. Ich bilde mir auch nicht ein, das Sprachrohr einer imaginären schweigenden Mehrheit zu sein, die selbstredend meine Weltsicht teilt......

    So, so, du wunderst dich, dass der wwf einen Steg an dem über 100 Schiffe ohne Not in einem ausgewiesenen Nothafen liegen demontiert. Man könnte da durchaus einen Zusammenhang erkennen......

    Tatsache ist, dass die Anzahl der Bootseigner an der Ostsee zurückgeht, die Alten sterben weg, die Jungen chartern lieber.
    Tatsache ist auch, dass das Geld in der Region mit Landtourismus und im maritimen Bereich mit Charterseglern verdient wird.
    Tatsache ist weiterhin, dass man an der Außensite des Darß keinen Hafen auch nur ansatzweise wirtschaftlich führen kann, oder dieser wenigstens einen positiven Effekt auf den Landtourismus wie anderen Orts hätte.
    Tatsache ist natürlich auch, dass in vielen anderen Bereichen Steuergelder sinnlos ausgegeben werden, das ist aber keine Rechtfertigung es hier auch zu tun.

    LG Jürgen (der mit der Einzelmeinung)

  8. #118
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Das anhaltende Interesse an einem Hafen Darsser Ort ist doch hinreichender Beleg dafür, das ein solcher Hafen sinnvoll ist.
    Viele Segler auf dem Ost-West Weg wählen die dänische Küste für einen sicheren Trip.

    ---


    ...übrigens: es existiert ein Hafen seit Jahrzehnten... ;-)
    Eine willkürliche Entscheidung der "DDR Übergangsregierung" macht eine Nutzung gegenwärtig schwierig, eine dogmatische Umweltorganisation pocht auf die demokratisch fragwürdige Durchsetzung einer willkürlichen Grenzziehung eines Schutzgebietes.

    Eine Landesregierung HAT NICHT DEN POLITISCHEN MUT , diese sinnfreien Grenzen kleinräumig zu revidieren. Stattdessen wird mit Steuergeldern ein "Hafenzombi" neu gebaut. Lächerlich!

  9. #119
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.294

    Standard

    Zitat Zitat von derJakob Beitrag anzeigen
    Das anhaltende Interesse an einem Hafen Darsser Ort ist doch hinreichender Beleg dafür, das ein solcher Hafen sinnvoll ist.
    Viele Segler auf dem Ost-West Weg wählen die dänische Küste für einen sicheren Trip.

    ---


    ...übrigens: es existiert ein Hafen seit Jahrzehnten... ;-)
    Eine willkürliche Entscheidung der "DDR Übergangsregierung" macht eine Nutzung gegenwärtig schwierig, eine dogmatische Umweltorganisation pocht auf die demokratisch fragwürdige Durchsetzung einer willkürlichen Grenzziehung eines Schutzgebietes.

    Eine Landesregierung HAT NICHT DEN POLITISCHEN MUT , diese sinnfreien Grenzen kleinräumig zu revidieren. Stattdessen wird mit Steuergeldern ein "Hafenzombi" neu gebaut. Lächerlich!

    Es kann nicht sein, das jedes Jahr Millionen für das Baggern ausgegeben wird. Die Baggerkosten sollten umgelegt werden auf die Liegeplatzgebühren .

    Die Natur schüttet jedes Jahr die Baggerrinne zu. Der Darß wächst jedes Jahr. Zu DDR Zeiten durften wir in den Hafen Darßer Ort nicht einlaufen, uns es ging auch warum jetzt nicht ?

  10. #120
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.294

    Standard Der Sand kommt und läst sicht aufhalten


Ähnliche Themen

  1. Darßer Ort
    Von jubi im Forum Ostsee
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 15:19
  2. Darßer Ort
    Von VorstagUlli im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 09:01
  3. Darßer Ort
    Von HRT im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 20:44
  4. Darßer Ort
    Von segelfuzzi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 16:47
  5. Darßer Ort ???
    Von kleinerfisch im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2004, 16:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •