Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    3

    Standard Regelmäßig Rennen segeln in HH/KI

    Hallo Forum,

    Ich frage mich wo in Deutschland ich regelmäßig Offshore Rennen segeln kann.

    Ich habe in den vergangenen 6+ Jahren in West-Australien und auch kurz am Solent gelebt und regelmäßig Offshore und Blue Water Rennen gesegelt (50 nm - 800+ nm). Dabei habe ich quasi alle Positionen gemacht, hauptsächlich Großsegeltrimm, Genua/Spinnaker-Trimm und Navigation auf Yachten zwischen 40ft und 55ft. Ich bin kein Vollprofi, aber ausreichend gut, dass mindestens meine Kosten übernommen wurden.

    Jetzt bin ich gerade wieder in Deutschland und frage mich, ob ich so etwas auch in Hamburg oder Kiel finden kann. Gibt es dort Segelclubs, Regatten, Boote, etc. wo ich regelmäßig (wöchentlich, zweiwöchentlich) costal, offshore und blue water Rennen auf mindestens 36ft Yachten segeln kann? Ich frage explizit nach größeren Yachten und See-Rennen (Serien, Regatten) - nicht Sportboote im Binnengewässer (nicht falsch verstehen, aber das weiß ich schon).

    Ich freue mich auf eure Antworten!

    LG
    der voodoomatz

  2. #2
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    In Norddeutschland gibt es nicht viele sehr aktive Regattaboote der genannten Größe.
    Aber die, die es gibt, findet man evtl. über die RVS (Regatta Vereinigung Seesegeln).
    Da würde ich evtl. mal anfragen, ob jemand erfahrene Crew gebrauchen kann.

    Holger

  3. #3
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von voodoomatz Beitrag anzeigen
    Hallo Forum,

    Ich frage mich wo in Deutschland ich regelmäßig Offshore Rennen segeln kann.

    Ich freue mich auf eure Antworten!

    LG
    der voodoomatz
    Bin mir nicht sicher, wie deine Frage zu verstehen ist. Falls du bei einer Regatta mitsegeln möchtest (als Crewmitglied), dann hätte ich evtl. etwas für dich; -siehe PN!

  4. #4
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    3

    Standard

    Bin mir nicht sicher, wie deine Frage zu verstehen ist.
    Nun ja, ich suche ein gutes Amateur Team, das regelmäßig Küsten- und Hochseerennen und -regatten segelt. Nach einiger Internetrecherche scheint es mir aber quasi wie ronja-express schont sagt, gar nicht viele Boote und Serien der Art in Deutschland zu geben.

    Zum Vergleich:
    - Ich bin zuletzt in Australien neben anderen Booten fest auf einer Elan 410R gesegelt. In Fremantle/Perth gibt es im Sommer wie im Winter eine Inshore- und eine Offshore-Serie mit rotierend fast wöchentlichen Rennen. Dazwischen gibt es dann noch, die Blue Water Rennen und Rennwochenenden. Ich hatte mein festes Offshore/Blue Water Team und Inshore habe ich mal hier mal da gesegelt wie ich Lust hatte.
    - Im Solent sah es ziemlich ähnlich aus. Nur dass es dort noch viel mehr Möglichkeiten gibt, da es wesentlich mehr Boote/Segler gibt.

    Wie sieht das im Raum Hamburg / Kiel aus? Gibt es dort kein ähnlich kompetitives Yachtsegeln? Ich kann mit Ausnahme der ein oder anderen Regatta(-Woche) nichts dergleichen finden.

  5. #5
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.179

    Standard

    ...das gibt es in Heiligenhafen und Umgebung einige aktive Teams. Von Mittwochsregatten bis offshore zu den Wochen in Kiel, Warnemünde oder Travemünde, wie auch sonst von Flensburg bis Kiel auf der Ostsee doch so einige offshore-races. Dann natürlich die Nordseewoche ! Daneben sind die auch häufig in Dänemark unterwegs bei den Rund....-Regatten. Und noch ein kleiner Hinweis ... da gibt es mdst. so 'scharfe' Teile wie Elan und Co. Insgesamt wird es aber wohl etwas kühler sein als vor Freemantle Frag mal mittels PN bei C. Sauerberg nach, der kennt sich da bestens aus.

  6. #6
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    4.056

    Standard

    Tja jetzt bist du in der Segeldiasporra gelandet. In GER gibt es so gut wie keine Offshore Regatten. Vielleicht mal 2-3 Stück im Jahr. Wie denn auch es gibt doch mit den paar Kilometern Küste kein Offshorerevier.

    Die Nordseeseite besteht nur aus Schlick und Watt und die Ostsee hat noch nicht mal Tide.

    Die halbwegs professionellen Teams wie Sjambock, Silva Neo, Varuna, HASPA, segeln Europaweit. Du willst ja schließlich schon bezahlt werden also ISAF CAT3 Segler.
    Gruß Norbert

  7. #7
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.179

    Standard

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Tja jetzt bist du in der Segeldiasporra gelandet. In GER gibt es so gut wie keine Offshore Regatten. Vielleicht mal 2-3 Stück im Jahr. Wie denn auch es gibt doch mit den paar Kilometern Küste kein Offshorerevier.

    Die Nordseeseite besteht nur aus Schlick und Watt und die Ostsee hat noch nicht mal Tide.

    Die halbwegs professionellen Teams wie Sjambock, Silva Neo, Varuna, HASPA, segeln Europaweit. Du willst ja schließlich schon bezahlt werden also ISAF CAT3 Segler.
    ...na Norbert, so ganz stimmt das ja nun nicht. Bei den Profis hast Du recht, das aber hat Voodoomatz ja nicht im Auge.

    schau mal hier:

    http://www.seeregatten.de/termine.php

    http://www.rvs-seeregatten.de/

    Also so schlimm ist es auch nicht - da wird sich doch was finden lassen.

  8. #8
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    4.056

    Standard

    ..och für mich liest sich das so, dass er meint er müsse bezahlt werden wenn er mitsegelt. Stichwort seine Kosten werden bezahlt. Kann natürlich auch ein Hinweis auf seine Qualitäten sein.

    In dieser Liga wird es schon dünn mit der Auswahl von Teams und Booten und dann noch Offshore! Ihr vergesst bei euren Beispielen immer das Offshore!
    Gruß Norbert

  9. #9
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    845

    Standard

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Ihr vergesst bei euren Beispielen immer das Offshore!
    So ist es.
    Ich würde es anders machen: Kontakt mit den wenigen deutschen Booten/Crews aufnehmen, die regelmäßig bei Fastnet, Rund Skagen, Gotland Runt, Giraglia, Copa del Rey, Middle Sea Race, Sydney-Hobart etc. dabei sind.

  10. #10
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.179

    Standard

    ...nun aber mal Kirche ins Dorf - Offshore bedeutet doch nicht mehr oder weniger als 'garantiertes Aussersichtkommen' des Landes . Das ist natürlich für Nordseesegler subjektiv einfacher, weil da die Sicht so mies ist Wer Freemantle kennt wird wissen, dass auch da im wesentlichen Dreiecke oder Up's and Down's gesegelt werden. Das geht auf dem Ocean oder eben auch in der Swanmündung, Inshore auch auf dem River. Die unterscheiden aber zusätzlich noch zwischen 'Offshore' und 'Bluewater'. Letztere sind dann schon etwas länger. Das allerdings ist in Western Australia nicht so ganz einfach - da gibt's nicht so viele Ziele in der 'Nähe'

Ähnliche Themen

  1. App für Android: Position regelmäßig weitergeben, auf Onlinekarte oder so...
    Von peterpawlow im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 17:19
  2. Kiel regelmäßig neu abdichten?
    Von TransOcean im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 14:41
  3. begeistertes Segelpaar sucht regelmäßig Mitsegelgelegenheit
    Von Nathalie2 im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 07:06
  4. Suche regelmäßig Mitsegelgelegenheiten am Wochenende in Holland
    Von Archibald Haddock im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 16:38
  5. Crew regelmäßig ab Flensburger Förde gesucht
    Von oceansailor im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2007, 10:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •