Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    26.04.2016
    Beiträge
    2

    Standard Unterwasserschiff. Was ist das für ein Material?

    Hallo wertes Forum,

    das ist mein erster Beitrag.

    ich habe mir im letzten Jahr einen 20er Jollenkreuzer gekauft.

    Es ist ein Gfk-Boot mit Holzaufbau, Ernst Riss A3, DDR, Baujahr 1979.

    Frage 1:
    Da die Farbe des Unterwasserschiffs abblättert, habe ich angefangen die Farbe abzuschleifen. Unter einigen Schichten verschiedensten Antifoulings, kommt eine braune Schicht zum Vorschein. Kann mir jemand sagen was das für eine braune Schicht ist? Es ist keine Farbe, sondern ein anderes Material.
    Kennt jemand dieses Material?

    Soweit ich weiss, wurde das Unterwasserschiff vor 10 Jahren neu aufgebaut. Wenn ich diese Schicht schleife, rinnt es wie Sand vom Schleifgerät. Es ist aber ein fester Untergrund. Wenn weiter schleife, wird eine rote Schicht sichtbar. Ich nehme an, dass ist draunter das Gelcoat. Auf dem Foto kann man die ein oder andere Stelle erkennen.

    Frage 2:
    Vom Spiegel habe ich auch die Farbe abgeschliffen. Hier zeigt sich wieder die rote Schicht. ZUm Teil sieht man Laminat. Ich will den Spiegel neu streichen. Zu welchem Material ratet Ihr mir? 1K, 2K? Was kann ich hier verarbeiten?
    rumpf.jpgspiegel.jpg

    Viele Dank für Eure Antworten.

    Thomsen

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Die erste Schicht wird ein Haftprimer sein, Fabrikat unklar. Nimm ihn mitbrunter, bau neu auf mit gelshield 200 oder hempel light primer, gerne fünf Schichten, dann AF. Carsten

  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.524

    Standard

    Hallo,

    wenn du Laminat siehst, vor dem Gelshield200 Gelshield plus, (ersatzweise statt gsplus ein epoxy-Laminierharz, nach Aushärtung mit 180er gut anschleifen).


    peter

  4. #4
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Wäre bei Light Primer nicht nötig, der darf auch direkt auf offenes Laminat. Ich finde, er malt sich sowieso smoother als das Konkurrenzprodukt von International, ist auch nicht teurer. Carsten

  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.524

    Standard

    Hallo,

    obwohl es zum gs plus das gegenstück bei yc gibt: YC EPOXY PRIMER 2-K?


    Peter

  6. #6
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Peter, k.A., wieso sie das extra anbieten.
    Lies Light Primer Produktdatenblatt, da findet sich das mit auf Polyester pur. Carsten
    http://www.hempel.com/en/products/he...t-primer-45551

  7. #7
    Registriert seit
    26.04.2016
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten.

    Das hilft schon mal weiter.

    Es gibt ein paar Stellen wo man das Laminat sieht. Teilweise kommt das vom abschleifen. Eventuell wurde das Gelcoat bereits vorher stellenweise entfernt, da kann ich aber noch nicht final beurteilen.

    OK, dann muss ich mich mit der Idee anfreunden den alten Haftprimer auch zu entfernen .

    Gelshield plus kann ich nicht auf das Gelcoat aber auf das Laminat auftragen. Finde ich komisch mit Gelshield 200 zu streichen und an den Laminatstellen mit Gelshield plus zu arbeiten. Oder halt mit Harz. Ich denke ich werds nicht mit Gelshield machen.

    Hat noch jemand eine Idee zum Spiegel?

    Hier ist größtenteils Gelcoat. An der Abrisskante unten ist auch Laminat. Meine idee ist hier mit 1K System zu arbeiten, reicht das? oder Lieber 2K?

    Grüsse
    Thomsen

  8. #8
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Spiegel, da Du ja eh den light primer anruehrst, rollst Du 2 Schichten auf diesen. Das laesste echt aushaerten, dann schleifste das nass total schier und eben. Darauf dann den Bootslack farbig von Epifanes, der ist super in Verlauf, Glanz und UV echt. Damit haste da einige Jahre Ruhe. Bei Ueberholung nur anschleifen, neu drauf. Primer bleibt. Carsten

  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.524

    Standard

    Hallo,

    zuerst immer 2k epoxy (fünfmal wasserdichter als bspw. primocon), der nachfolgende Rest ist dann egal.
    Ich würde mir trotzdem die Mühe machen dünn in mehreren Schichten system West-epoxy aufs Laminat zu pönen.
    Denk daran, jedes epoxy sehr genau zu mischen (versuche weit besser als 10%). Sonst haftet fast nix darauf, außer epoxy.


    gruß

  10. #10
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Aber der Spiegel ist ja ueber Wasser, da braucht er keine 5 Lagen, sondern nur den Primer ohne Osmoseschutz.

Ähnliche Themen

  1. Material Relingszüge ORC
    Von finefrank im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 21:28
  2. Fallen-Material ?
    Von cougar im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 21:48
  3. Material Seeventile
    Von Kawupke im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.01.2005, 18:58
  4. Innenausbau Material?
    Von swabedoo im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.10.2003, 20:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •