Seite 21 von 48 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 479
  1. #201
    Registriert seit
    24.01.2015
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    Nö, das war der Missbrauch des Begriffs "Daysailer" für alles was schwimmt und weniger als 40' oder so hat. Tatsächlich ist die Unterscheidung wohl sinnvoll: Viele Boote werden einfach nur für den Tagestörn ("DaysailING") genutzt, auch wenn sie als "Kreuzer" für längere Fahrten konzipiert (und eben nicht nur als "DaysailER" für den Tagestörn) sind.
    Und was "Missbrauch" ist, entscheidet wer? Der Begriff Daysailer bringt dieses Boot in Zusammenhang mit Törns, bei denen das Tagessegeln im Vordergrund steht. Was daran ist falsch oder missbräuchlich? Es wird nach Stephans Aussage doch im Wesentlichen genauso in der Praxis verwendet.

    Ach so, und zu "längere Fahrten" sollte man das Revier dazu nennen. Da gibt es durchaus "missbräuchliche" Verwendungen. Es wird da nämlich gern die Langfahrt in südliche Gefilde mit einem Anholt-Törn in einen Topf geworfen. Da gibt es aber durchaus divergierende Anforderungen an das Boot.
    Geändert von Sailsmanager (20.08.2016 um 10:02 Uhr) Grund: Zusatz

  2. #202
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    815

    Standard

    Mir geht es um die Kategoriesierung. Alles unter X m wird gerne so bezeichnet.

    Ein Folkeboot wäre heute ein Daysailer. Das ist in meinen Augen völlig daneben gedacht. Die ganze Ostsee ist voller Urlaubsfolkes, auf denen Familien vier Wochen Leben.

    Durch dieses "Abstempeln" entsteht der Eindruck, dass ginge nicht.

    Schau Dir mal bspw. die Oceanis 38 an. Gibt es als Daysailer mit nur 2 Kochplatten, als Weekender mit kleinerer Kühlbox und als Cruiser mit allem.

    38 Fuß und Daysailer - Finde den Fehler.

    Die Branche tut sich mit solchen Modewörtern keinen Gefallen meines Erachtens.

    Da es hier um Bente geht.... Ist Bente ein Daysailer, weil viele Kunden nur für ein paar Stunden am Tag damit segeln gehen? Ist sie ein Weekender, weil viele Kunden am Wochenende auch drauf schlafen? Oder ist sie ein Cruiser, weil viele auch mit Sack und Pack drei Wochen damit in den Urlaub segeln?

    Nein. Bente ist ein Kleinkreuzer
    DIGGER. Kleiner segeln, größer leben.
    www.diggerhamburg.com

  3. #203
    Registriert seit
    24.01.2015
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von Digger Hamburg Beitrag anzeigen
    Mir geht es um die Kategoriesierung.

    ......

    Bente ist ein Kleinkreuzer
    Frage dazu: Was unterscheidet einen Kleinkreuzer von einem Daysailer und inwiefern erfüllt Bente diese Kriterien?

  4. #204
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.319

    Standard

    Zitat Zitat von Digger Hamburg Beitrag anzeigen
    38 Fuß und Daysailer - Finde den Fehler.
    Der Fehler liegt in Deiner festgelegten Sicht der Dinge. Daysailer beschreibt die Anwendung - es kann jedes Boot ein Daysailer sein, aber viele Boot lassen keinen anderen Modus zu (Beispiel, 44 Fuß). Sie werden dann entsprechend ihrer primären Eignung bezeichnet. Die Bente gehört sicherlich zu den Booten, die sich sehr gut als Daysailer eignen. Ja - ich würde sagen, die Bente ist Daysailer! "Abstempeln" sollte man eher die Daysailors, die im Hotel pennen ;-)

    Gruß R.
    Geändert von RunTanplan (20.08.2016 um 15:31 Uhr)

  5. #205
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.574

    Standard

    Zitat Zitat von Sailsmanager Beitrag anzeigen
    Frage dazu: Was unterscheidet einen Kleinkreuzer von einem Daysailer und inwiefern erfüllt Bente diese Kriterien?
    Zum zweiten Punkt kann ich nix sagen, zum ersten Punkt: Ich bin mit den Begriffen so großgeworden, dass ein Kreuzer auch in der Lage sein sollte, mehrere Tage (und Nächte) nonstop zu reisen, auch schlechteres Wetter (mit einer normalen Mannschaft) draußen abzuwettern. "Komfortkriterium" ist da eher eine seefähige Koje als die Kühlbox. (Ja, und man kann auch mit einer Wayfarer mehrere Tage über die Nordsee fahren. Ich aber wohl nicht.) Eine DIN-Norm werden wir wohl vergeblich suchen.

  6. #206
    Registriert seit
    24.01.2015
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    Zum zweiten Punkt kann ich nix sagen, zum ersten Punkt: Ich bin mit den Begriffen so großgeworden, dass ein Kreuzer auch in der Lage sein sollte, mehrere Tage (und Nächte) nonstop zu reisen, auch schlechteres Wetter (mit einer normalen Mannschaft) draußen abzuwettern. "Komfortkriterium" ist da eher eine seefähige Koje als die Kühlbox. (Ja, und man kann auch mit einer Wayfarer mehrere Tage über die Nordsee fahren. Ich aber wohl nicht.) Eine DIN-Norm werden wir wohl vergeblich suchen.
    Vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrückt. Was ich meine ist folgendes: Die Bente-Entwicklung soll sich dem Vernehmen nach ja primär an seglerischer Funktionalität orientiert haben. Wenn man damals also eher einen Kreuzer als einen Daysailer im Auge hatte, muss es doch zu Situationen gekommen sein, wo man feststellte: Die Lösung A ist zu sehr Daysailer, deshalb realisieren wir Lösung B. Da ist es doch vielleicht möglich, so exemplarisch ein oder zwei Punkte zu benennen.

    Vielleicht. Eventuell. Oder so.

  7. #207
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.574

    Standard

    ... ah, verstanden, sorry. Ich weiß nicht, wie die Entscheidungen damals wirklich zustandegekommen sind (bin auch nur "interessierter Dritter"), aber ich meine mich auch an die eine oder andere Schlangenlinie in der Forendiskussion zu erinnern.

  8. #208
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    186

    Standard

    Verstehe das Problem nicht wirklich. Ein Kleinkreuzer ist doch ein Boot, das klein ist, das eine Kajüte hat und auf dem man auch schlafen kann. Das trifft bereits auf ein Folke zu und auf eine Bente ja wohl allemal. Wenn man dann noch eine Chemietoilette drauf unterbringen kann, umso besser. Die Begriffe Daysailer, Weekender usw. sind doch eher künstlich und unterstellen, dass man bis zu einer bestimmten Größe nicht, dann nur ein Wochenende usw. drauf schlafen kann. Diese Größen sind, wie ich finde, recht üppig gefasst und orientieren sich wohl eher am sehr wohlhabenden Komfortsegler und sind Wunschdenken der Bootsverkäufer. Die Hoffnung der Marketingstrategen ist wohl, dass der komplett ahnungslose Kaufinteressent dann zum Maxikreuzer greift, wenn er sich eine Woche Segeln am Stück vorstellen könnte. Dass aber bereits z.B. diverse Folkesegler mit Familien mehrwöchige Urlaubstörns unternehmen zeigt, dass die Differenzierung Daysailer usw. nicht viel mit der Bootsgröße zu tun haben muss. Umgekehrt gibt es auch genügend Segler, die mit ihrem 40-Füßer eine Runde um den Kieler Leuchtturm drehen, um sich anschließend zurück im Hafen mit einem Stück Kuchen zu belohnen.

    Gruß Robert

  9. #209
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    283

    Standard

    Für mich ist die Bente 24 so eine Art 'Multitalent', das die unterschiedlichen Anwendungen
    durchaus gut bedient.

  10. #210
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.574

    Standard

    Zitat Zitat von Robst Beitrag anzeigen
    Die Begriffe Daysailer, Weekender usw. sind doch eher künstlich und unterstellen, dass man bis zu einer bestimmten Größe nicht, dann nur ein Wochenende usw. drauf schlafen kann.
    Robert, vielleicht wird andersherum ein Schuh daraus: Eine Leisure 17 oder eine Havsfidra oder eine Waarschip 570 sind nicht wirklich komfortabel, aber in der Lage, draußen auf See herum zu fahren, auch mal über Nacht da zu bleiben, auch wenn der Hafen mal nicht in Sichtweite ist. Die Boote sind dafür konzipiert. Das sind Kreuzer. Ein Folke allemal (auch wenn die Sicherheitsrichtlinien der KA die fehlende selbstlenzende Plicht der Serien-Folkes bekritteln würden). Der Bente traue ich das auf den ersten Blick auch zu. (Ob sie das auf den zweiten Blick hält, wird sich zeigen.) Bei irgendeinem Bodenseeracer oder einem Masurenkreuzer bin ich mir da nicht sicher. Die Reviere sind anders, ein Folke oder eine Leisure mögen da ganz lustig sein, aber da gibt es dann reviergeeignetere Klassen. "Kreuzer" hat für mich mit der Qualität zu tun, auf See fahren zu können. Ein Daysailer oder Weekender braucht das nicht, dessen Reviere sind eng. Eben das, was an einem halben oder einem ganzen Tag weggesegelt werden kann. Die Schäre liegt irgendwo dazwischen, eigentlich für Tagestouren gebraucht, kann sie auch mehr.

    Das hat dann alles, wie Du schriebst, kaum etwas mit der Bootsgröße zu tun. Und tatsächlich werden viele "Kreuzer" nur zum Nachmittagstörn gebraucht. Das geht, nimmt evtl. etwas Segelspaß. Umgekehrt möchte ich aber nicht mit einem Daysailer wie der Saffier http://www.diamond-yachts.de/yacht%2...iler.5565.html nach Norwegen, Helgoland oder über die Ostsee fahren.

Ähnliche Themen

  1. Bente retro
    Von Rick West im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 00:51
  2. Bente - die Geschichte geht weiter.
    Von Digger Hamburg im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 524
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 18:35
  3. wer wurde verwarnt?
    Von frankderneue im Forum Klönschnack
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 21:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •