Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2016
    Beiträge
    1

    Standard Schiffsschraube verloren

    Hallo Segelfreunde,

    Ich bin soeben von meinem Griechenlandtörn im Saronischer Golf mit einer Bavaria Cruiser 46 zurückgekehrt, und habe zwei Fragen mit nach Hause gebracht.

    Wir hatten da ein nicht ungefährliches Erlebnis. Beim Versuch den Anker in einer Bucht der Insel Dokos zu setzen, haben wir während dem Manövrieren die Schiffsschraube verloren. Bei auflandigem Wind konnten wir ein Auflaufen an Land durch notfallmässiges Setzen des Ankers knapp verhindern. 3M Wassertiefe und ca. 25m trennten uns vom Land.

    Grundberührung und etwas in der Schraube kann ich als Auslöser ausschliessen.

    1. Was kann sonst den Verlust der Schiffsschraube auslösen? (Position des Gashebels während dem Segeln? usw.)

    2. Die Charterfirma wollte mir Schraube und Taucher verrechnen. Ist dies rechtens oder wie ist da die Lage?

    Ich freue mich über fundierte Antworten Eurerseits! Besten Dank
    Geändert von Hoemmel (23.07.2016 um 22:44 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.644

    Standard

    Ein starrer Prop geht nur verloren, wenn sich die in fixierende Mutter gelöst hat und ebenfalls verschwunden ist. Damit die sich nicht lösen kann, wird sie entweder versplintet oder mit Klemmblech(en) fixiert. Was passieren kann ist dass der Keil, der satt zwischen Nabe und Prop sitzt, verloren geht. Dann hat der Propeller keinen Halt mehr und die Welle dreht frei. Auch dann geht der Prop nicht verloren (die Mutter soll ihn halten).
    Anders sieht es bei Faltpropellern aus, die verlieren schon mal Flügel, auch dann leibt der Propellerkern auf der Welle.

    In deinem Fall würde ich jede Finanz. Beteiligung verweigern. Der Verlust ist ein eklatanter Servicemangel. Hoffe, du kannst das so durchziehen.

  3. #3
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    Hallo,

    ich kann berichten, dass ich bei einer Charteryacht (Sun Odyssee 50 DS) zufällig beim Tauchgang festgestellt habe, dass genau dieser Sicherungsplint der Mutter an der Schraube fehlte. Aufgefallen ist es nur weil wir etwas dünne Angelschnur am Propeller fanden.
    Die Schraube/ der Prop hat bis zur Schiffsrückgabe gehalten. Eine flaues Gefühl während des Törn blieb. Der Charterbasis haben wir ein Unterwasserfoto zeigen können.
    Dort nahm man den Mangel sehr ernst - der Taucher hat den Schaden sofort behoben.
    Wir hatten Glück....

    Wegen og Beschreibung, Propeller mit Passfeder, Mutter und Sicherungssplint ist eine fehlerhafte Montage anzunehmen.
    (abgeschereter Splint wg nicht odnungsgemäß angezogner Mutter).

    Aber deinen Probverlust würde ich auch ungern zahlen wollen.

    Bis neulich
    Geändert von neulich (23.07.2016 um 23:34 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.078

    Standard

    Hallo Hoemmel, nach meiner hier im Forum begleiteten Propellerwechselaktion kenne ich mich auch etwas aus: Wenn man sich die in der Bucht angebotenen Propeller ansieht, sind da auch beschädigte dabei, das kann nur durch Grundberührungen passieren. In einfachen Fällen sehen die Außenkanten etwas angefressen aus (könnte man glattschleifen) in schwereren Fällen ist zusätzlich die Struktur verbogen (Schrott), Es wurde auch mal einer mit einem komplett abgebrochenen Blatt angeboten. Ich halte es für ausgeschlossen, daß der Propeller durch Grundberührung einfach verlorengeht, mindestens die Nabe müßte noch draufsein.
    Überhaupt ist es schwierig, mit einer Kielyacht eine Grundberührung nur mit dem Propeller zustandezubringen. Da sind Kiel und Steuerruder vorher dran. Vielleicht wenn man das Boot längs an einen Wellenbrecher mit Steinen legt, sehr abwegig!
    viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  5. #5
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    39

    Standard

    Hallo Hoemmel,

    es sollte ein Saildrive verbaut sein, oder?
    Zu dem Thema "verlorener Prop" gab es schon mal einige Beiträge hier im Forum, schau doch mal hier:

    http://forum.yacht.de/archive/index.php/t-88779.html

    Ciao,
    Peter

  6. #6
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.644

    Standard

    Zitat Zitat von PiKay Beitrag anzeigen
    Hallo Hoemmel,

    es sollte ein Saildrive verbaut sein, oder?
    Zu dem Thema "verlorener Prop" gab es schon mal einige Beiträge hier im Forum, schau doch mal hier:

    http://forum.yacht.de/archive/index.php/t-88779.html

    Ciao,
    Peter
    Danke. Wieder was dazu gelernt. Was sagt denn VOLVO zu diesen häufigen Verlusten?

  7. #7
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.099

    Standard

    Hallo,

    kauft einfach einen passenden Prop.


    peter

Ähnliche Themen

  1. Klappschraube verloren
    Von Profillemaus im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.08.2015, 21:43
  2. propeller verloren
    Von delantalover im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 21:18
  3. Berechnung Schiffsschraube
    Von Vorsty im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 19:59
  4. Hat DSC verloren?
    Von vorluk im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 13:37
  5. Schiffsschraube
    Von Robert_76 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2004, 17:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •