Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 92
  1. #11
    Registriert seit
    11.08.2016
    Ort
    Wien
    Alter
    51
    Beiträge
    11

    Standard

    Vorweg: ich finde Segelboote Klasse. Für mich spricht eigentlich dagegen das der instandhaltungs Aufwand ( finanziell ) recht hoch ist) ist ja nicht nur das Tuch alleine, es behinaltet ja noch eine Menge beweglicher Teile. Und an der Windkraft, geht man deswegen ja nicht vorüber. ( Wind generator).
    Was die Länge betrifft, danke für die Berechnung, aber hier habe ich einfach sehr wenig Erfahrung. 8 Meter würde ich persönlich als ideal empfinden ab 12 Meter zu groß.
    Es sollen untergebracht werden: mind. 2 Kabinen (a2 Kojen),Pantry, Steuerstand, navigationsecke, Sitzgelegenheit, watermaker, Wassertank, Nasszelle, WC, Motoren und natürlich die Akkus. Windenergieanlage.

    Du siehst, es liegt eher an der Planung. Daher suche ich auch Skizzen, was schon umgesetzt wurde und hoffte daraus schlauer zu werden.
    Grüße aus Wien

    **********************
    ’’Man lernt nichts, ohne zu irren.‘‘
    Romain Rolland

  2. #12
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.251

    Standard

    Zitat Zitat von Robinsona Beitrag anzeigen
    .............
    .......Entwickelt muss das gar nicht mehr werden, ....

    Nicht?

    Gibt es da ´ne APP?

    ...die Hand erfasst das Solarpanel, vier Finger von unten, Daumen von oben ....

    Franz

  3. #13
    Registriert seit
    11.08.2016
    Ort
    Wien
    Alter
    51
    Beiträge
    11

    Standard

    Clown gefrühstückt ?
    Grüße aus Wien

    **********************
    ’’Man lernt nichts, ohne zu irren.‘‘
    Romain Rolland

  4. #14
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    52°45N / 13°45E
    Alter
    53
    Beiträge
    4.025

    Standard

    Also, wenn Du beim Vergleich von Windkraft(Segel) und Windkraft(Generator) die Kosten für Segel anführst und deshalb zum Windgenerator verweist, solltest Du vielleicht mal überlegen, was Du alles an Technik installieren musst, damit du so einen autarken E-Antrieb hast kostet bestimmt nen Haufen mehr, da könntest gleich nochn paar Ersatzsegel dazulegen, wenn du nicht nähen kannst zum reparieren.

    An bei der ganzen E-Technik, was meinste, was da erst alles kaputt gehen kann...

    Na, ich lehne mich mal zurück mit Tee und Antibiotika und verfolge das Thema mal weiter
    Gruss Gunnar

    Moderator Yacht-Forum

  5. #15
    Registriert seit
    11.08.2016
    Ort
    Wien
    Alter
    51
    Beiträge
    11

    Standard

    Deine Antwort ist nicht ganz falsch.
    Allerdings kann man nur entweder Segel oder Motoren oder mit solarkraft sich von a nach b bewegen. Auf einem solar Boot würde der windgenerator in etwa die selbe stelle einnehmen, wie das solar panel auf einem Segler. Oder sehe ich das falsch?
    Grüße aus Wien

    **********************
    ’’Man lernt nichts, ohne zu irren.‘‘
    Romain Rolland

  6. #16
    Registriert seit
    11.08.2016
    Ort
    Wien
    Alter
    51
    Beiträge
    11

    Standard

    Auch die Sache mit dem kaputt gehen:
    Ich nehme an du hast einen Motor. Wie oft ist der schon kaputt gegangen? Das Problem hast du mit einem E Motor eher nicht.
    Kaputt geht immer was, ich versuche nur die relation von Aufwand und Wirkung abzuschätzen.
    Grüße aus Wien

    **********************
    ’’Man lernt nichts, ohne zu irren.‘‘
    Romain Rolland

  7. #17
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    574

    Standard

    Ziemlich, ja.
    Keine Ahnung offensichtlich von den Kosten die die wenigen Solarboote in der Entwicklung (wo du kaum Zugang hast) und der Herstellung sowie Ausrüstung (Paneelkosten, Akkus, Motoren und Regelung) gekostet haben.
    Entschuldige bitte, aber es scheint mir ohne wirklich starkem finanziellem Hintergrund (zu sehen wie Spielgeld) ein wirkliches Hirngespinst.
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  8. #18
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    52°45N / 13°45E
    Alter
    53
    Beiträge
    4.025

    Standard

    Zitat Zitat von Robinsona Beitrag anzeigen
    Deine Antwort ist nicht ganz falsch.
    Allerdings kann man nur entweder Segel oder Motoren oder mit solarkraft sich von a nach b bewegen. Auf einem solar Boot würde der windgenerator in etwa die selbe stelle einnehmen, wie das solar panel auf einem Segler. Oder sehe ich das falsch?
    Ich halte sie eher für ziemlich richtig, wieviel Windgerneratoren willst du neben Solarpaneelen installieren um genug Energie für den Antrieb zu produzieren ?? Ich würde über den Daumen gepeilt sagen, dass Du mit der Energie, die Du an einem Tag mit nem normalen Windgenerator produzierst, vielleicht ne Stunde unterwegs bist,
    Ansonsten musste Dir ne schwimmende Solarpaneelplattform bauen, aber ich denke mal, dass ist Preislich dann komplett illusorisch.

    Jugocaptan2 hats ziemlich deutlich geschrieben...
    Geändert von segelgunnar (12.08.2016 um 12:34 Uhr)
    Gruss Gunnar

    Moderator Yacht-Forum

  9. #19
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.986

    Standard

    Zitat Zitat von Robinsona Beitrag anzeigen
    Allerdings kann man nur entweder Segel oder Motoren oder mit solarkraft sich von a nach b bewegen. Auf einem solar Boot würde der windgenerator in etwa die selbe stelle einnehmen, wie das solar panel auf einem Segler. Oder sehe ich das falsch?
    det siehste falsch, weil solar auf nem segler deckt für navigation/beleuchtung notwendige elektrische energie ab, ergänst sich also ganz gut

    das windrad, aufm solarboot liefert dagegen auch nur etwas was du schon ausreichend hast

    insofern müsstest du bei nem solar-elektrischen schiff vergleichen ob ein windrad mit meinetwegen 2m² fläche in dem elektrischen antriebs-system besseren vortrieb liefert als meinetwegen läppische, billige und ziemlich stressfreie 4m² segel..... unter beachtung der verschattung natürlich

    also solange man das segelsystem einfach hält, ist es warscheinlich doch unschlagbar günstig
    einfach wäre z.B.

    mastlänge < schiffslänge, dafür ggfls zwei davon, evtl nebeneinander bei nem catamaran dann sollte die verschattung in den griff zu bekommen sein

    evtl nur stagsegel

  10. #20
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Da gab´s mal nen KAT mit Rotor drauf, der über ein Getriebe mechanisch an die Schraube ging. Der konnte sogar gegen den Wind segeln. Die Yacht berichtete vor etwa 25 Jahren darüber - das sollte Zukunftsweisendes Segeln werden, oder so....

    Mal im Ernt - kauf einfach ein kleines, handliches Segelboot und lerne Manöver unter Segeln. Dann kannst Du den Jockel aus lassen, sparst Entwicklung und hast äußerst überschaubare Kosten.

    Gruß R.

Ähnliche Themen

  1. Reffen auf Fahrten-Katamaran
    Von Nelson-II im Forum Seemannschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.04.2014, 14:14
  2. Training für Fahrten Katamaran
    Von neulich im Forum Seemannschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 23:14
  3. 14m Fahrten-Kat gekentert
    Von Sarastro im Forum Multihulls
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 12:42
  4. Schneller Fahrten-Katamaran zu verkaufen
    Von lercherlsepp im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 22:53
  5. Skizzen oder Querschnitte!!!
    Von meisterlich im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2002, 11:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •