Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 82
  1. #21
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.844

    Standard

    Zitat Zitat von RunTanplan Beitrag anzeigen
    Typischer Denkfehler, der aber exzellent in unsere Zeit passt. Mach nicht den Anderen verantwortlich, sondern trage selbst die Verantwortung. Esse nur mit sauberen Händen und wenn es irgendwie geht mit Besteck. (ja, daher kommt das) Du wirst nie sicher klären können, ob die Oberflächen, die Du berührt hast, Keim- und Bakterienfrei waren. Und nochmal: wann sich jemand die Hände wäscht geht keinen anderen etwas an.

    Nur, damit es nicht unsere Spezialisten falsch interpretieren: Ich bin sehr wohl für das Händewaschen nach dem Toilettengang.

    Gruß R.

    ich verstehe Dich nicht ! Warum ist es ein Denkfehler, wenn man Rücksicht auf andere nimmt und sich die Flossen nach dem Toilettengang wäscht ? Ich dachte, dass wäre die erforderliche Rücksichtnahme gegenüber anderen, aber da mag ja falsch gepolt sein. In anderen Worten, Du hälst Rücksichtnahme gegenüber anderen also grundsätzlich falsch ???
    Was die Hygiene auf meinem Schiff, zu Hause umd im Auto angeht, da herrst Sauberkeit, aber keine Bakterien- und Keimfreiheit. Auch ich kenne das Thema zu genüge, dass Resistenz gegen Keime und Bakterien beim menschlichen Organismus nur erreicht werden kann, wenn man sich den Keimen und Bakterien aussetzt.
    Das ist aber alles kein Grund, sich nach dem Toilettengang, die Flossen zu waschen....

  2. #22
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.313

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    ich verstehe Dich nicht ! Warum ist es ein Denkfehler, wenn man Rücksicht auf andere nimmt und sich die Flossen nach dem Toilettengang wäscht ? Ich dachte, dass wäre die erforderliche Rücksichtnahme gegenüber anderen, aber da mag ja falsch gepolt sein. In anderen Worten, Du hälst Rücksichtnahme gegenüber anderen also grundsätzlich falsch ???
    Nein, ganz im Gegenteil. Rücksichtnahme ist wichtig und in einem respektvollen Miteinander eigentlich selbstverständlich. Aber man kann sie nicht einfordern. Der Fehler liegt nicht darin, sich die Hände zu waschen, sondern in der irrsinnigen Annahme, jemand könne von einem Anderen erwarten, dass dieser sich die Hände wäscht, so, wie der TO das tut.

    Oder ganz einfach ausgedrückt: Jeder darf sich die Hände waschen und nicht waschen, wie es ihm beliebt. Und wer damit ein Problem hat, der hat in erster Linie selbst ein Hygieneproblem.

    Gruß R.

  3. #23
    Registriert seit
    14.06.2012
    Beiträge
    193

    Standard

    Vielleicht ging die Reihenfolge umgekehrt.

    Erst der Toilettengang, dann gewinnen die Kolibakterien die Überhand....

    Mayday bei Motorausfall würde mir im Traum nicht einfallen, ausser bei schwerster Wetterlage, schliesslich ist es ein Segelboot.

    Hatte ich selbst schon, Tank leer, trotz Tankuhr 75% voll ;-) also ab zu7m nächsten Hafen und vor Ort mittels Handzeichen verständigt.

    Seemannschaft ist ein hehres Gut, es wird immer rarer. Ob bei der gegenseitigen Hilfe oder bei Traditionen.

    Wichtig für mich ist, das ich das Gelernte nicht vergesse und so an meine Crew weitergeben kann.

    Egal wie ignorant die anderen sind.

    Wie gesagt, wenn die Kolibakterien erst rum sind...

  4. #24
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von Code_Zero Beitrag anzeigen
    Wieso waschen sich so viele Segler nach dem Toilettengang nicht die Hände?
    Die Frage ist einfach zu beantworten: Es nutzt nichts, sich die Hände zu waschen, wenn danach der bakteriell total versiffte (u.a. Kolibakterien) Wasserhahn und die total versifften Türklinken angefasst werden.

    Wer sich nicht infizieren möchte, meidet also nach dem Pinkeln den Wasserhahn und betätigt die Türklinken mit dem Ellenbogen oder mit dem Papiertaschentuch.

  5. #25
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von sevenseas Beitrag anzeigen
    Die Frage ist einfach zu beantworten: Es nutzt nichts, sich die Hände zu waschen, wenn danach der bakteriell total versiffte (u.a. Kolibakterien) Wasserhahn und die total versifften Türklinken angefasst werden.

    Wer sich nicht infizieren möchte, meidet also nach dem Pinkeln den Wasserhahn und betätigt die Türklinken mit dem Ellenbogen oder mit dem Papiertaschentuch.
    Siehe: http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-917700.html

  6. #26
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.605

    Standard

    Zitat Zitat von sevenseas Beitrag anzeigen
    Die Frage ist einfach zu beantworten: Es nutzt nichts, sich die Hände zu waschen… Wer sich nicht infizieren möchte, meidet also nach dem Pinkeln den Wasserhahn …
    Ein starker Versuch, seine eigenen Verhaltensweisen zu erklaeren. Dazu wird als Beleg ein Spiegelartikel genannt, der (man hat ja seine Meinung, da muss man ja nicht wirklich lesen oder verstehen) explizit besagt, dass Türklinken im Krankenhaus und zuhause ein Risiko sind, „aber nicht in der Öffentlichkeit“. Ich schlage vor, dass Du (und alle anderen Hygienefanatiker) einen Button tragen, der auf den grundsaetzlichen Verzicht aufs Haendewaschen nach dem Toilettengang hinweist. Dann kann jeder, den Du triffst, sein weiteres Verhalten (und das Dir gegenueber) bedenken.

    Ich bin naemlich auch so ein totaler Hygienemuffel, ich wasche mir sogar zuhause (!) nach jedem Toilettengang die Haende!
    Geändert von Sayang (17.09.2016 um 02:13 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
    Ein starker Versuch, seine eigenen Verhaltensweisen zu erklaeren. Dazu wird als Beleg ein Spiegelartikel genannt, der (man hat ja seine Meinung, da muss man ja nicht wirklich lesen oder verstehen) explizit besagt, dass Türklinken im Krankenhaus und zuhause ein Risiko sind, „aber nicht in der Öffentlichkeit“.
    Der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass die versifften Wasserhähne und klebrigen Türklinken nicht nur ekelerregend sondern auch bakteriologisch versifft sind.

    Bestätigt wird diese Auffassung durch die Aussagen des Markus Egert, Professor für Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen in Villingen-Schwenningen:

    "Auch bei allen Oberflächen im Toilettenraum sei davon auszugehen, dass sie vorher ein anderer mit entsprechenden Keimen an den Händen angefasst hat.

    Mikroben sind überall unterwegs, und Ansteckung droht, wo viele Menschen verkehren. Das gilt unter anderem für Fahrstuhlknöpfe oder das Display des Geldautomaten. In Hotels sind vor allem Lichtschalter und die Fernbedienung des Fernsehers von Keimen besiedelt. Handys, Geld und Kreditkarten sind ein wahres Eldorado für Erreger."

    http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...-13632939.html

    Fazit: man muss schon ziemlich blind sein, um die von Toiletten ausgehenden Infektionsgefahren zu verleugnen.

    P.S. Ich zähle übrigens zu dem Personenkreis, der sich nach dem Geschäft die Hände wäscht, jedoch den Wasserhahn nur unter Zuhilfenahme von Papiertüchern betätigt.
    Geändert von sevenseas (17.09.2016 um 02:22 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.605

    Standard

    “Mikroben sind überall unterwegs, und Ansteckung droht, wo viele Menschen verkehren. Das gilt unter anderem für Fahrstuhlknöpfe oder das Display des Geldautomaten…. “

    “ … eigentlich könne das keiner genau sagen, … ob und wie viele Menschen auf öffentlichen Toiletten schon einmal krank geworden sind. …”

    Wie gesagt, Deine Logik, sich nach dem Toilettengang die Haende nicht zu waschen, ist bestechend.

  9. #29
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
    “Mikroben sind überall unterwegs, und Ansteckung droht, wo viele Menschen verkehren. Das gilt unter anderem für Fahrstuhlknöpfe oder das Display des Geldautomaten…. “

    “ … eigentlich könne das keiner genau sagen, … ob und wie viele Menschen auf öffentlichen Toiletten schon einmal krank geworden sind. …”

    Wie gesagt, Deine Logik, sich nach dem Toilettengang die Haende nicht zu waschen, ist bestechend.
    Tja, da können wir nur feststellen, dass ich zu den hygienebewussten Menschen zähle, indem ich keine versifften Wasserhähne direkt anfasse, weil mir dies zu eklig ist.

    Ein Hygiene-Problem sind übrigens auch die Schubstangen von Einkaufswagen. Ich habe daher Hygiene-Spray von Impresan bzw. gut und günstig im Auto.

    Ich beobachte im übrigen ein zunehmendes Hygienebewusstsein, welches auch durch die vermehrte Installation von Handesinfektionsspendern zum Ausdruck kommt.
    Dies ist im übrigen auch dringend notwendig, denn in den Krankenhäusern versterben die Menschen nicht an ihren Krankheiten sondern an Infektionen, die auf mangelnde Hygiene zurückzuführen sind.

  10. #30
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.670

    Standard

    Zitat Zitat von sevenseas Beitrag anzeigen
    Tja, da können wir nur feststellen, dass ich zu den hygienebewussten Menschen zähle, indem ich keine versifften Wasserhähne direkt anfasse, weil mir dies zu eklig ist.

    Ein Hygiene-Problem sind übrigens auch die Schubstangen von Einkaufswagen. Ich habe daher Hygiene-Spray von Impresan bzw. gut und günstig im Auto.

    Ich beobachte im übrigen ein zunehmendes Hygienebewusstsein, welches auch durch die vermehrte Installation von Handesinfektionsspendern zum Ausdruck kommt.
    Dies ist im übrigen auch dringend notwendig, denn in den Krankenhäusern versterben die Menschen nicht an ihren Krankheiten sondern an Infektionen, die auf mangelnde Hygiene zurückzuführen sind.

    Ganz so simpel ist es leider nicht...
    Metalle bzw metallische Oberflächen sind (sog. Lewis-Säuren) und relativ schlechte Keimüberträger, darum Wasserhähne nicht anzufassen ist eigentlich unberechtigt. Seife ist weiterhin eine sehr gute Methode, was man daran sehen kann , dass zB Chirirgen lange und gründlichst mit Seife Hände waschen und bürsten, bevor desinfiziert wird. Desinfektionsmitteln werden leider zu große Wirking nachgesagt, ohne vorher gewaschene Pfoten ist ihre Wirkung leider eingeschränkt. Der Hinweis auf Krankenhäuser trägt nur zum Teil, denn dort werden gerade durch Nutzung von Desinfektion resistente Keime herangezogen ("Selektionsdruck"). Das ist eine zu komplexe Materie für ein Segelforum.

    Darum, öfters am Tag gründlich Hände waschen und idR auf Desinfektionsmittel verzichten, solang du nicht mit einem wirklich bekannten Übertrager von Keimen Umgang hast.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 22:38
  2. Warum eigentlich immer so pessimistisch?
    Von TransOcean im Forum Klönschnack
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 10:45
  3. warum eigentlich immer Latzhosen?
    Von dinahamburg im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 13:45
  4. Ich wundere mich
    Von Molly im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 23:06
  5. Warum geht Ihr eigentlich segeln ?
    Von Ludi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.08.2002, 00:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •