Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard Alternative zum Gift in Antifouling?

    Hallo Ihr, ich bin da zufällig auf etwas Interessantes gestoßen: http://www.solvoluta.de/schnexagon/
    Das ist zwar ein anderer Fachbereich, aber die Anforderungen sind ziemlich ähnlich.
    Beim herkömmlichen (Hart-)Antifouling werden die bösen Tierchen nicht prinzipiell am Anheften gehindert, sondern sofort nach dem Anheften vergiftet und sterben dann mehr oder weniger schnell ab. Auf diesem "Fundament" aus Leichen können anschließend weitere Tiere andocken, und schließlich trotz Antifouling dicke Bewuchsschichten erzeugen.
    Das obige Mittel verhindert das Anheften, zumindest bei den Schnecken! Wenn man da eine Formel findet, die auch unter Wasser funktioniert, wäre das doch wirklich was Neues! ( Ich meine, so ähnlich machen's auch die Fische!)
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  2. #2
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nicht weit vom Pölseräquator entfernt
    Beiträge
    987

    Standard

    Die Anforderungen sind nicht ähnlich, Schnecken sondern einen Schleim ab, auf dem sie sich fortbewegen. Pocken heften sich mit einem Superkleber fest, da gibt es kein vor und zurück mehr. Für Schnecken wäre das das Todesurteil. Wie Fische sich gegen die Pocken wehren, weiß ich nicht, Wale haben da nichts in petto, auf denen siedeln sich die lieben Tierchen auch an. Und noch ein letzter Punkt: Schnecken haben kein Problem sich auf Teflon "anzukleben" und fortzubewegen (Steht auf der Homepage von Schnexadingsbums). Pocken haben darauf gewisse Probleme.

  3. #3
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Wir haben die letzte Saison ohne AF verbracht.
    Und planen das auch für 2017.

    Ich werde bei Gelegenheit mal versuchen, einen Erfahrungsbericht über "Eelsnot" (das ist so eine Art Regattawachs) zu schreiben. Vielleicht interessiert es noch andere, die auch gerne giftfrei segeln wollen.

    Holger

  4. #4
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    35

    Standard

    Hallo Holger,
    Wollte dich schon fragen und bitten, deine Erfahrungen mit Eelsnot zu schreiben.
    Will das ja 2017 auch ausprobieren.

    Für alle Mitleser und Interessierte. Ich strich 2015 LeFant allcoast in Weiß. (Wasserbasiert) Ging die erste Saisonhälfte richtig gut. Dann im August 1x Bewuchs mechanisch entfernt. 2016 strich ich LeFant spf Mark-5 in Blau. (Lösemittelbasiert) War auch zufrieden.
    Next Year probiere ich dann mal Eelsnot.....kann aber auch geriggt kranen und regelmäßig säubern.
    Warum jetzt Eelsnot? Weil die Farben recht teuer sind, ich da mal was günstigeres suche und unabhängig der Außentemperatur Eelsnot quasi schnell am Kran hängend auftragen will. Mal schauen...

Ähnliche Themen

  1. Alternative Teakdeck
    Von philippbrincker im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 17:45
  2. Deed of Gift ergänzen?
    Von Sam Süffi im Forum America`s Cup
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 00:22
  3. Strom statt Gift - und was ist mit Elektrosmog?
    Von charterpartner im Forum Seemannschaft
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 09:45
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 08:27
  5. Alternative zu Fisch
    Von cheech im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2002, 08:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •