Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    7

    Standard Mastlegen - wie sichere ich die Rollreffanlage am Vorstag

    Hallo Zusammen,

    ich habe mich jetzt schon eine ganze Weile mit der Suchfunktion bemüht aber leider noch nichts Erhellendes zu meinem Thema gefunden. Wenn mir also jemand mit entsprechender Erfahrung oder Wissen einen Rat oder ein paar Tips geben möchte, würde ich mich sehr darüber freuen.

    Wir liegen mit unserem Schiff (Jeanneau SO 45.2) in Kroatien und möchten in diesem Frühjahr den Mast vom Schiff nehmen und ihn für eine Weile (Reparaturen und Wartung) an Land lagern.
    Ein Kran und alles, was zum Handeln des ca. 16m langen Teils nötig ist, ist vorhanden. Die sympathischen Jungs in der Marina können, nach eigenen Angaben, immer alles perfekt. Aber unsere Ansichten über 'Können' und 'perfekt' gehen da erfahrungsgemäß zu weit auseinander

    Ich bräuchte einen Hinweis, wie ich beim Bergen des Mastes mit der Rollreffanlage am Vorstag umgehe.

    Sollte ich:

    1) Nach Sichern des Mastes zum Bug, das komplette Vorstag (mit Rollreff) abnehmen und mit dem Kran an Land ablegen. Anschließend dann erst den Mast selber bewegen?

    Oder besser:

    2) Das Vorstag am Bug lösen und die Rollreffanlage Stück für Stück demontieren um anschließend das Vorstag zusammen mit dem ganzen stehenden Gut zum Mast zu binden und dann erst den Mast zu bergen?

    Oder geht es auch so:

    3) Vorstag/Rollreff am Bug lösen und mit Leine sichern. Dann das restliche stehende Gut lösen und zum Mast binden. Dann den Mast leicht anheben und in Schräglage bringen (Mastfuß weist dabei zum Bug). Dann das Vorstag inkl. Rollreff so wie es ist zum Mast binden. Der Überstand des längeren Vorstags ist bei schräggestelltem Mast ja dann kein Problem mehr. Anschließend nun das 'Gesamtkunstwerk' auf Land bergen.

    Freue mich über jede Rückmeldung oder hilfreichen Tipp und sach schon mal Danke!

    Grüße vom Bodensee
    Johannes

  2. #2
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    216

    Standard

    Hallo,

    was ich bisher in unserer Marina (Veruda/Kroatien) gesehen habe, zwar nur bei Neubooten und Maststellen haben die das ganze Zeug am Mast montiert vor dem Stellen, ist zwar der umgekehrte Weg aber warum sollte es beim legen anders sein.

    VG Alois

  3. #3
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    404

    Standard

    das reicht

    Zitat Zitat von hansdamf Beitrag anzeigen
    3) Vorstag/Rollreff am Bug lösen und mit Leine sichern. Dann das restliche stehende Gut lösen und zum Mast binden. Dann den Mast leicht anheben und in Schräglage bringen (Mastfuß weist dabei zum Bug). Dann das Vorstag inkl. Rollreff so wie es ist zum Mast binden. Der Überstand des längeren Vorstags ist bei schräggestelltem Mast ja dann kein Problem mehr. Anschließend nun das 'Gesamtkunstwerk' auf Land bergen.
    Das mit der Schräglage kannst Du dir sparen. Einer hält vorne die Trommel fest, damit sie nicht übers Deck schrappt. Dann einfach den Mast einen halben Meter (bzw. wo hoch wie nötig) anheben, mit der Trommel in der Hand zum Mast gehen, Stropp drum, fertig.

  4. #4
    Registriert seit
    07.03.2002
    Beiträge
    239

    Standard

    Zitat Zitat von 9999 Beitrag anzeigen
    das reicht



    Das mit der Schräglage kannst Du dir sparen. Einer hält vorne die Trommel fest, damit sie nicht übers Deck schrappt. Dann einfach den Mast einen halben Meter (bzw. wo hoch wie nötig) anheben, mit der Trommel in der Hand zum Mast gehen, Stropp drum, fertig.
    so machen die das hier oben an der Ostsee jeden Herbst und im Frühjahr kommt der Spargel wieder Drauf. Ich löse die Rollanlage am oberen beschlag und schiebe sie etwas hoch. Finde ich sicherer.

  5. #5
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von hansdamf Beitrag anzeigen
    Freue mich über jede Rückmeldung oder hilfreichen Tipp und sach schon mal Danke!
    Johannes
    Da wir etwa gleich große Boote unser eigen nennen, beschreibe ich dir mal, wie z.B. das Legen so vor sich geht (wird bei mir an der Ostsee jedes Jahr so praktiziert).

    1. Schon am Liegeplatz werden alle Wantenspanner gelöst, die Spanner der Unterwanten komplett entfernt.
    2. Das Achterstag wird bis auf wenige Umdrehungen ebenfalls gelöst.
    3. Am Kran angekommen wird von dort aus eine Schlinge in der Mitte des Mastes zwischen den Salingen angebracht und von achtern der Haken des Kranes herangeführt. Die Schlinge muss natürlich gut nach unten abgespannt werden, weil sie das gesamte Gewicht des Mastes zu tragen hat. Dann kommt ein leichter Zug des Kranes auf die Schlinge; -der Mast ist gesichert.
    4. Das Achterstag wird entfernt.
    5. Die Spanner der Oberwanten werden entfernt.
    6. Das Vorstag einschließlich des Vorstagprofils (bei mir befindet sich die Trommel der Furlex unter Deck) wird ebenfalls komplett gelöst, mit einem Tampen gesichert und von einem Helfer zur Seite gezogen.
    7. Der Kran zieht den Mast (bei mir 21m) aus dem Deck bis er frei ist (ich selbst führe diesen unter Deck, damit er nirgend anschlagen kann und mir somit keine Macken im Innenausbau produziert).
    8. Wenn alles frei ist, wird er auf dem Mastenwagen abgelegt und die Wanten und die Stage (vorläufig) angebändselt. Zum Schutz des Carbonmastes lege ich kurze Schaumstoffstreifen zwischen diesen und dem Vorstagprofil.

    Das ist alles!

  6. #6
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Wow das ging mal flott mit den Antworten.

    Ich hatte darauf gehofft, dass die 3. Variante gut ist und das man sich die Schräglage sparen kann leuchtet natürlich ein. Hätte ich ja auch selbst drauf kommen können aber dazu ist es eben manchmal gut das einem jemand auf die Sprünge hilft

    Dann werd ich das mal so angehen und bedanke mich für die Hilfe!

    Grüße vom Bodensee
    Johannes

  7. #7
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Code_Zero Beitrag anzeigen
    3. Am Kran angekommen wird von dort aus eine Schlinge in der Mitte des Mastes zwischen den Salingen angebracht und von achtern der Haken des Kranes herangeführt. Die Schlinge muss natürlich gut nach unten abgespannt werden, weil sie das gesamte Gewicht des Mastes zu tragen hat. Dann kommt ein leichter Zug des Kranes auf die Schlinge; -der Mast ist gesichert.
    Super Beschreibung. Das hilft mir sogar im Detail weiter. Bleibt noch die eine Frage, wie die Schlinge auf Mastmitte nach unten abgespannt wird. Leine um die Salinge oder bis runter zu den Seilklemmen?

  8. #8
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von hansdamf Beitrag anzeigen
    Super Beschreibung. Das hilft mir sogar im Detail weiter. Bleibt noch die eine Frage, wie die Schlinge auf Mastmitte nach unten abgespannt wird. Leine um die Salinge oder bis runter zu den Seilklemmen?
    Ein Tampen mit ausreichender Haltekraft wird um die Schlinge gelegt und dann unten, i.d.R am Lümmelbeschlag,
    verknotet. Das ist alles und eigentlich kein Geheimnis.

  9. #9
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Code_Zero Beitrag anzeigen
    Das ist alles und eigentlich kein Geheimnis.
    Nach dem ersten Mal dann nicht mehr

    Vielen Dank und immer 'ne Handbreit Bier in der Bilge

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 17:38
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 15:04
  3. Sichere Mitsegelgelegenheit
    Von Ger699 im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 20:31
  4. Rollreffanlage ersetzt Vorstag
    Von mhd-tec im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 20:07
  5. Suche Rollreffanlage für 12,2m Vorstag
    Von Fockaffe im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 19:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •