Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    240

    Standard Farbreparatur am Rumpf

    Möchte an meinem lackierten Rumpf eine kleine Stelle reparieren. Die richtige Farbe gibt es nicht beim Farbenhändler um die Ecke, aber bei „VonderLinden“ (2-K-Lack).
    Hatte in der Vergangenheit schon mal mit einer 2-K Sprühdose ausgebessert, -was eigentlich recht gut ging, aber doch nur ungefähr (war nicht wirklich der richtige Farbton).
    Nun ist die neue Frabe aber in 2 Dosen (keine Sprühdose). Wie würdet ihr unter diesen Bedingungen vorgehen? Kann mit einer Farbspritzpistole umgehen, aber scheue die lange Anfahrt zum Winterlager mit dem Kompressor im Kofferraum. "Elekto-Spritzpistole"?

    Sollte es tatsächlich einen Betrieb geben, der mir die nun vorhandene richtige Farbe in eine 2K-Sprühdose einfüllt? Das wäre mir eigentlich am liebsten.

    Bedanke mich schon mal vorab für konstruktive Vorschläge.

  2. #2
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    hmm,
    ich mache kleinere Ausbesserungen mit einem airbrush system. nicht so aufwendig wie profi edition und gut dosierbar.
    verwende aber bisher nur 1 K lack.
    gruss klaus

  3. #3
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von home-of-the-beaer Beitrag anzeigen
    hmm,
    ich mache kleinere Ausbesserungen mit einem airbrush system. nicht so aufwendig wie profi edition und gut dosierbar.
    verwende aber bisher nur 1 K lack.
    gruss klaus
    Moin Klaus, danke für deinen Hinweis. Hatte auch schon die Idee, da diese Art vermutlich die einzige ist, die für mich infrage kommt.
    Da ich damit aber Neuland betrete, möchte ich dich fragen, welche Düsengröße benutzt du dafür?

    Beste Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    842

    Standard

    ...mal Peter Wrede und seine Leute anrufen:
    http://www.yachtlackierung.de/refit/
    Die beraten auch gern bei Kleinkram und sind kompetent und freundlich.

  5. #5
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    @code zero,
    gute frage, müsste ich nachsehen, pistole etc liegt auf dem Boot.
    Da du aber einen anderen Lack mit vermutlich anderer Viskosität verwendest, hilft das auch nur wenig weiter.
    vermutlich hast du ja auch noch kein airbrush ausrüstung.
    ich würde daher an deiner Stelle in der Bucht oder im laden Kompressor und zwei sprühpistolen mit verschiednen Düsen kaufen (bei manchen ist düsengrösse auch zu wechseln, wenn ich mich nicht täusche), dann in ruhe zu hause ausprobieren. einfach mit einem stück blech in einem alten Karton (als Spritzschutz) ausprobieren.
    Viel erfolg. klaus

  6. #6
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von home-of-the-beaer Beitrag anzeigen
    @code zero,
    gute frage, müsste ich nachsehen, pistole etc liegt auf dem Boot.
    Da du aber einen anderen Lack mit vermutlich anderer Viskosität verwendest, hilft das auch nur wenig weiter.
    vermutlich hast du ja auch noch kein airbrush ausrüstung.
    i klaus
    Hi Klaus, habe mich mittlerweile mal ein wenig schlau gemacht und auch tatsächlich eine BD-183K in der Bucht gekauft. Die hat 3 Düsen mit 03, 05, 08 mm zu Wechseln. Damit müsste ich hinkommen (werde erst einmal zu Hause üben).
    Da es ohne Kompressor auch nicht geht, wurde der gleich mitbestellt (der hat einen zusätzlichen 3 ltr. Vorratstank - was auf jeden Fall reichen sollte).
    Wenn ich es nicht vergesse, werde ich hier über meine ersten Anfänge mit diesem für mich neuem System berichten.
    Zur Info für Anfänger gibt es auch bei YouTube tolle Anleitungen

  7. #7
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    240

    Standard

    Hallo Klaus,
    habe heute meinen ersten Test mit der Airbrush und 2-K-Lack gemacht. Da die 0,5mm Düse schon in der Pistole drin war, wurde sie auch benutzt. Das Ergebnis: Einfach toll! Prima Farbverlauf (und alles ohne zusätzlichen Verdünner).
    Vom kleinsten Punkt bis zum großflächigen Auftrag, alles gut. Und das bei minimalen Farbverbrauch

  8. #8
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    na dann. freut mich, das mal was klappt.
    happy brushing.
    klaus
    p.s. case closed

Ähnliche Themen

  1. Rumpf polieren
    Von baltic-skipper im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 15:46
  2. Rostspuren auf GfK-Rumpf
    Von confi-kiel im Forum Seemannschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 17:11
  3. Rumpf - Kielverbindung
    Von bolder1973 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 14:12
  4. Rumpf streichen ?!
    Von TimThi im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.03.2004, 20:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •