Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 242
  1. #1
    Registriert seit
    19.04.2001
    Beiträge
    1.075

    Standard Sicherheit an Bord - aktuelle Umfrage der YACHT-Redaktion

    Wie haltet ihr es mit dem Tragen von Rettungswesten? Jetzt mitmachen bei der aktuellen Umfrage der YACHT-Redaktion unter http://www.yacht.de/aktuell/panorama...t/a112251.html

    Darüber hinaus freuen wir uns über eure Meinung. Schreibt gerne eure Kommentare zum Thema hier ins Forum.
    Ihre YACHT online Forum Administration

  2. #2
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.155

    Standard

    Der Fragenkatalog bietet nicht für jeden die zutreffende Antwort.
    Das liegt daran, dass unser Verhalten nicht richtig, besser allgemeingültig ist. Die Skandinavier sind i.d.R. vorbildlich: An Bord - Rettungsweste an, fertig.
    Regelmäßig ertappen wir uns selbst; wenn wir die Westen anlegen hätte das besser deutlich früher geschehen müssen. Meist legen wir die Westen erst an wenn ich auf´s Vorschiff muss und den Lifebelt gebrauche. Der L. ist in der Rettungsweste, erst dann wird die Weste angezogen, kein gutes Beispiel.
    Darum ist das Ergebnis der Frage: "Wie macht Ihr das" nicht unbedingt zielführend, denn wir machen das nicht vorbildlich.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #3
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.404

    Standard

    Ich habe mir etwas ganz spießiges angewöhnt: Ich lasse generell beim Auslaufen die Westen anlegen (und zieh sie natürlich auch an). Das kommt aus meiner Erfahrung, dass gerade Hafen- und Schleusenmanöver unerwartet gefährlicher sein können, als erwartet - da wär mir um ein Haar mal etwas hässliches passiert.

    Das ganze hat den Vorteil, dass die Westen auch erst dann augezogen werden, wenn sie wirklich stören - Sonnenbaden oder Schlafen etc.
    Die Automatikwesten ohne Lifeline sind ja in der Regel gut zu tragen. Ausserdem fällt die Hürde des "Rettungswesten Anlegen!", die für viele Crewmitglieder mehr Problematik hat, als man vermutet.

    Ich fahre übrigens derzeit ausschließlich mit wechselnden, fremden Crews - für ein Zwei-Pesronen-Stamm-Team siehts wahrscheinlich anders aus...

    Gruß R.

  4. #4
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Rheinland
    Alter
    45
    Beiträge
    267

    Standard

    Generell bieten Schwimmwesten meines Erachtens eine sehr trügerische Sicherheit.

    Was bringt einem eine Weste mit Gott weiss wieviel Auftrieb (und ohne Spraycap, ohne Strobo, ohne AIS etc.), wenn man Nachts bei schlechten Bedingungen weit draussen mit kleiner Crew und bei kaltem Wasser über Bord geht.

    Selbstverständlich ist es besser, eine zu tragen, als keine zu tragen. Sehr viel bedeutender als eine Schwimmweste zu tragen ist es aber, nicht über Bord zu gehen.

    Gerade hier ist der Skipper gefragt, dies auch so zu vermitteln. Legt man die Sicherungsleinen bereits frühzeitig und über das gesamte Deck aus und bietet komfortable und vor allem sichere Möglichkeiten sich in diese Einzupicken, dann spricht nichts gegen eine Ansage des Skippers, dies auch frühzeitig und verpflichtend ab einer gewissen Wellen-/Wetterlage oder generell Nachts zu tun. Ich persönlich lebe das auch vor und klinke mich sehr frühzeitig und dann meist (zunächst) noch ohne Weste ein, um die Prioritäten-Reihenfolge der Crew so auch zu vermitteln. Auch gilt bei mir das explizite Verbot, von Deck zu pinkeln, gerade wenn das ein oder andere Glas Alkohol bei der Crew im Spiel gewesen sein sollte wird dies zu einem oft unterschätzten Risiko in Bezug auf Überbordgehen, auch mit Schwimmweste (gerade bei Nacht mit reduzierter Crewstärke an Deck).

    Von einer generellen staatlichen Bevormundung durch eine Tragepflicht von Rettungswesten halte ich nichts. Bei z.B. einer 14t Centercockpit-Yacht möchte ich bei 0Bft Wind, spiegelglatte See mit 20°C Wassertemperatur bei 0,5kn Fahrt, Tag und 35° Lufttemperatur und mehreren Personen wachsamer Crew an Bord keine Schwimmweste tragen müssen und würde mich ohne Notwendigkeit in meiner Privatautonomie eingeschränkt fühlen.

    Auch einer mündigen Crew gegenüber wäre die Notwendigkeit des Weste-Tragens in dem zuvor geschilderten "0Bft" Szenario nicht vermittelbar und könnte dazu führen, dass die vom Skipper bei einem anstehenden Wetterwechsel frühzeitig angeordneten Sicherungsmassnahmen aus diesem Grund nicht mehr Ernst genug genommen würden, weil unglaubwürdig.

  5. #5
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.884

    Standard

    Gähn....mal wieder eine Umfrage für die Redaktion....in wenig guter Konstellation...
    als ob das Thema nicht schon zigmal bearbeitet worden ist....

    und schon glühen die Tasten...
    ja aber... ich auch.... nööö ich garnicht....

    Da gibt es so schlimme Wörter wie :
    SEEMANNSCHAFT ! oder SEEMÄNNISCHE SORGFALTSPFLICHT !
    nach denen wird die Rettungsweste angelegt :

    * alle an Deck bei Anlege- und Ablege-Manövern mit ungeübter Crew
    * immer an Deck für alle die Nichtschwimmer und an Deck unerfahren sind.
    * alle an Deck ab 5 Bft
    * alle an Deck nach Order des Skippers !
    * grundsätzlich jeder an Deck und im Cockpit - nachts

    Bei spiegelglatter See, null / wenig Wind und Sonnenbaden an Deck sollten
    die Rettungskragen, min. 2 Fender und anderes Werfbare klar liegen,
    wenn man schon auf R.Westen verzichten will.

    Manchmal reicht, nach Dafürhalten des Skippers, einpicken mit Lifebelt.
    Da der jedoch eher selten solo zu tragen , sondern bei den meisten Westen einzupicken ist,
    ..siehe zuvor.

    QUERULANT = https://blog650.wordpress.com
    HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com

  6. #6
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nicht weit vom Pölseräquator entfernt
    Beiträge
    1.003

    Standard

    Zitat Zitat von Nachtsegler Beitrag anzeigen
    ... immer an Deck für alle die Nichtschwimmer ...
    Von Kindern abgesehen, können Nichtschwimmer von Steg aus zum Abschied winken.

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.357

    Standard

    @Nachtsegler
    Was hat denn die altertümliche Seemannschaft mit Schwimmwesten zu tun?
    Als Lord Nelson bei Trafalgar in die Schlacht ging, trugen seine Seeleute KEINE Schwiimmwesten oder Schwimmhilfen.
    .. und dass Lord Nelson etwas Seemannschaft verstand ist ja wohl allseits bekannt und anerkannt.
    Ausserdem dürfte eine Crew ohne Schwimmwesten, im Falle eines Lecks,wesentlich motivierter die Lenzpumpen bedienen!

    Also: Wer also das Wort "Seemannschaft" im Zusammenhang mit "Schwimmwesten" verwendet, hat von derselbigen keine Ahnung.

    Ich bin gegen Schwimmwesten an Bord:
    Ohne Schwimwesten bedient die Crew Feuerlöscher, Pumpen etc. erheblich efficienter!
    Ohne Schwimmwesten geht das Bergen der Segel schneller vonstatten, wer turnt gerne ohne Schwimmweste bei 2m hohen Wellen an Deck herum!?
    Eine Crew ohne Schwimmwesten ist gegnüber den Wetterbedingungen (see, wind) viel aufmerksamer und beachtet mehr die Bewegungen des Schiffes, was wiederum den Gleichgewichtsssinnn stärkt/trainiert.

  8. #8
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    864

    Standard

    Ich trage stets eine Rettungsweste genau wie meine Crew. Ich passe mein Verhalten aber auch dem Wetter an. Insofern kann ich nicht Antwort 1 geben.

    Antwort 2 paßt auch nicht, da ich gegen die umsichgreifende Regelungswut bin.

    ....In der Umfrage ist deshalb keine für mich passende Antwort dabei.
    www.fam-kv.de

  9. #9
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    1.842

    Standard

    Ich trage (fast)nie Rettungsweste. Lifebelt mit eingepickter Lifeline jedoch immer wenn es rauher wird.

    Vic

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.155

    Standard

    Als Ergänzung zu #2
    Bin ich mit Fremden unterwegs wird bei der zu anfangs durchgeführten Sicherheitsbesprechung u.a. der Gebrauch der Rettungsweste besprochen. Die Westen werden verteilt und jeder stellt sie passend ein. Er ist für die Unterbringung von nun an verantwortlich. Im Ernstfall soll es kein Suchen und umständliches Einstellen geben.
    Es wird folgendes festgelegt: Jeder trägt die Weste....
    - wann immer er will
    - bei Dunkelheit
    - wenn der Skipper es sagt.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Ein Lob für die Yacht Online Redaktion
    Von norbaer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 12:00
  2. Große Bitte an die Redaktion der Yacht: Jahres-CD der YACHT
    Von berndl im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 19:03
  3. Sicherheit für Kleinkinder an Bord
    Von AndyMuc im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.02.2005, 23:31
  4. Ein Bravo der YACHT-Redaktion!
    Von Charly_I im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.2003, 23:16
  5. Frage an die Yacht-Redaktion
    Von Tamino im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.09.2001, 21:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •