Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 173
  1. #11
    Registriert seit
    22.01.2017
    Beiträge
    125

    Standard

    Moin, die weiteren links von 9999 und deren inhalte unterstützen nichts anderes, was weiter oben geschrieben ist. Die ersichtliche Wetterlage, die mächtigen Grundseen und der erschreckende Zustand des Wracks sprechen für sich. Ohne anmaßend sein zu wollen - 9999`s "Stuss"- Kommentar ist völlig überflüssig. Handbreit... F.

  2. #12
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.392

    Standard

    Ja - das ist seine Art. Er verbietet jedem das Wort, der nicht schreibt, was er toll findet ;-)

    Ich finde es wichtig, dass man aus solchen schlimmen Ereignissen wenigstens die maximale Erfahrung holt. Und dazu gehört eben auch die Analyse der Fehler. Und beileibe nicht jeder, der einen 50"-Eimer fährt ist ein guter Skipper. Die Regel, nicht auf Legerwall einzulaufen ist alt - aber kaum jemand weiß, was dann genau passiert. Jetzt schon.


    Ich habe tiefes Mitgefühl für die armen Opfer und deren Hinterbliebenen in diesem fiesen, schweren Unfall.

    Gruß R.

  3. #13
    Registriert seit
    30.03.2017
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von fiete-34 Beitrag anzeigen
    Moin, die weiteren links von 9999 und deren inhalte unterstützen nichts anderes, was weiter oben geschrieben ist.
    So ist es.

    Im Bericht eines Augenzeugen, der vom Hafenmeister beauftragt war, der Yacht den vorgesehenen Liegeplatz zu zeigen, heißt es:

    "Die Yacht näherte sich ohne erkennbare Probleme und war kurz davor, in den Hafen einzulaufen, als die Motor aufhörte zu arbeiten. Dann versuchte die Crew, ein Segel zu setzen, aber eine sehr steile 5m-Welle erfasste die Yacht und warf sie gegen die Außenmole."

    Da die Welle die Yacht auf die seewärtige Seite der Außenmole warf, wurde die Yacht vor der Mole von dieser Welle erfasst. Dorthin ist Yacht nur geraten, weil sie manövrierunfähig war, und nur dort gibt es diese mächtigen Brandungswellen, nicht aber auf dem vorgesehenen Kurs in den Hafen.

    Nur wenn man bereit ist, über die Ursachen eines solchen Unglücks zu diskutieren, kann man daraus lernen. Ursache der Havarie war nach meiner schon oben vertretenen Meinung das blinde Vertrauen in den Motor. Unter entsprechend gerefften Segeln wäre die Yacht problemlos auf dem eingeschlagenen Kurs in den Hafen eingelaufen. Hafenmeister, Skipper und Augenzeuge haben vor dem Ausfall des Motors kein Problem für das Einlaufen in den Hafen gesehen.

    Besonders interessant finde ich die deutlichen Worte im vierten verlinkten Post über den Skipper. Das würde in diesem Forum postwendend zur Sperrung führen.




    .

  4. #14
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    467

    Standard

    Zitat Zitat von fiete-34 Beitrag anzeigen
    Moin, die weiteren links von 9999 und deren inhalte unterstützen nichts anderes, was weiter oben geschrieben ist
    Zitat Zitat von RunTanplan Beitrag anzeigen
    Ja - das ist seine Art. Er verbietet jedem das Wort, der nicht schreibt, was er toll findet ;-)
    iss klar

    Habe ich geschrieben, dass ihr nichts schreiben sollt/dürft oder habe ich geschrieben, dass ihr vielleicht mal ein wenig über den Tellerrand gucken sollt, bevor ihr die Tastatur beknechtet? Ist irgendwie nicht ganz das gleiche.


    Und zum Thema "Stuss":

    Nr. 1 schreibt: "bin entsetzt ... schon wieder ein kiel abgerissen"
    Nr. 2 schreibt: (Hafen) "kann ... wahrscheinlich sicher angelaufen werden"
    Nr. 3 schreibt: "möglicherweise menschliche Fehler ... bei ... schlecht gewartetem Material"


    Ja, wirklich sehr fundiert und passt haargenau zur Unfallsituation. Ohauerha.

  5. #15
    Registriert seit
    30.03.2017
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von 9999 Beitrag anzeigen
    Und zum Thema "Stuss":

    Nr. 1 schreibt: ... ...
    Nr. 2 schreibt: (Hafen) "kann ... wahrscheinlich sicher angelaufen werden" ...
    Dann lass doch mal hören, warum der Hafenmeister nach Deiner Meinung die Situation vor seinem Hafen so völlig falsch beurteilt hat, als er mit der Yacht Kontakt hatte und ihr einen Liegeplatz zuwies.

  6. #16
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    538

    Standard

    Es ist schon merkwürdig mit welchen Klischees manchmal voreilig geurteilt wird. Als ich zuerst las "schon wieder ein Kiel abgerissen", erinnerete das automatisch an: nah eh klar, Bavaria, so nach dem Motto wann dieser "Schrott" endlich verboten wird , oder so in der Richtung halt.

    Ich möchte nicht weiter auf derartig qualifizierte Ansagen eingehen, nur möchte ich gerne wissen welches "solidere" Schiff unter den gleichen Umständen besser dagestanden wäre.

    Um einmal vorweg zu nehmen, sollte man sich das Video im dritten Link des weiter oben angeführten posts mal ansehen, und wer soweit mitdenkt danach die Seekarte, vorzugsweise der Einfachheit halber bei Navionics, betrachten.
    Auch der Text im vierten Link, gleich im ersten Satz wo die Zeugenaussagen beleuchtet werden, gibt etwas mehr Aufschluss über die möglichen Gründe für den Motorausfall.

    Ich persönlich kenne die Ansteuerung von Brindisi nicht, sehr wohl aber viele andere Häfen der Italienischen Adria, nur möchte ich dort auch nicht unter derartigen Windverhältnissen unter Segel einlaufen, es sei denn ich hätte eine VOR-Crew an Bord.
    So viel zu den Meistern des Fachs, die hier gute "Ezzes" geben was man hätte machen sollen.

    Diskutieren kann man natürlich ob es überhaupt vernünftig war unter derartigen Wetterverhältnissen loszufahren, bzw. ob man nicht besser draussen geblieben wäre, aber wer weiss schon was da an Bord los war und was die "erfahrene Crew" dazu veranlasst hat diesen Entschluss zu fassen.

    Übrig bleibt eine menschliche Tragödie, und Mutmaßungen und neunmal kluge Äusserungen helfen niemand weiter.

  7. #17
    Registriert seit
    30.03.2017
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von yippieaye Beitrag anzeigen
    Diskutieren kann man natürlich ob es überhaupt vernünftig war unter derartigen Wetterverhältnissen loszufahren, bzw. ob man nicht besser draussen geblieben wäre, aber wer weiss schon was da an Bord los war und was die "erfahrene Crew" dazu veranlasst hat diesen Entschluss zu fassen..
    Da wird man nicht lange diskutieren müssen: Es war falsch, bei dieser Wetterlage raus zu fahren, und es wäre besser gewesen, draußen zu bleiben. Ich denke, dem wird jeder zustimmen. Aber wenn man - aus welchen Gründen auch immer - es für nötig hält, den nächstgelegenen Hafen anzulaufen, dann darf man sich bei dieser Wetterlage nicht allein auf den Motor verlassen. Diese Yacht war ein Segelboot!

  8. #18
    Registriert seit
    14.10.2015
    Beiträge
    12

    Standard

    es wird allgemein interessieren warum der motor streikte..?
    mfg jl

  9. #19
    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    359

    Standard

    ... und warum (scheinbar) die Ankerwinsch ausgebrochen ist? Vielleicht sehe ich das falsch, aber im Bugbereich ist unter der Reling ein recht großes Loch. Wollte man evtl. noch Notankern?

  10. #20
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.882

    Standard

    KA,
    Fakt ist, die wollten in den Hafen rein, bei bora/mistral und legerwall.
    Warum ? Weiß nur der klabautermann.

    Rip
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

Ähnliche Themen

  1. Bergung und Havarie
    Von Nachtsegler im Forum Seemannschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2013, 20:15
  2. Video Havarie "Lisco Gloria"
    Von flexi65 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 08:33
  3. Havarie auf See
    Von bootstestde im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.2006, 22:50
  4. Havarie "Irving Johnson"
    Von Landratte im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 15:56
  5. Meldepflicht bei Havarie
    Von schoenersegeln im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.05.2003, 14:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •