Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    52

    Standard Bootsversicherung

    Moin zusammen,

    ich habe da mal wieder eine praktische Frage zum Versicherungsschutz.
    Seit Sonntag bin ich nun Eigner einer kleinen Boström 31 MKII (BJ 1978) und gleich auf der Suche nach einem entsprechendem Schutz.

    Vielleicht ein paar Rahmendaten:
    Ich würde die SY gerne für 1 Jahr versichern.
    Segelrevier ist die Nord-, Ostsee, Europäische und Nord bis Mittel-afrikanische Atlantikküste und die Karibik.

    Es gibt, Haftpflicht, Kasko-, Insassen- und Rechtsschutzversicherungen.
    Ich habe das Gefühl, dass es bei meinem Auto einfacher war, eine entsprechende Versicherung zu finden.

    An sich besitze ich eine private Haftpflicht und eine Rechtsschutzversicherung.

    Welche Versicherungen würdet ihr mir bei der obigen, älteren Segelyacht empfehlen und habt ihr einen Tipp welcher Anbieter gut ist?

    Vielleicht auch zu erwähnen ist, dass ich nicht über unendliche Mittel verfüge. Aber das geht sicherlich nicht nur mir so

    Recht herzlichen Dank an die Gruppe.
    Yachtinaut

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    473

    Standard

    Haftpflicht = Muss

    Kasko = kann

    Rechtsschutz & Insassenunfall = Blödsinn

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    Kasko

    geh über den Vergleich auf der YACHT-Seite oder nutz die Suchfunktion, es gibt bestimmt 30 Themen dazu. Und es werden dir immer die gleichen 3 - 5 Namen begegnen

    vergleich die Bedingungen, bei der alten Klamotte sollte kein Abzug Neu für Alt vereinbart sein, sonst guckst du bei jedem Schaden in die Röhre

    manche Anbieter haben Rahmenverträge abgeschlossen (z.B. Pantaenius mit der Kreuzer Abteilung), da halbiert sich als Mitglied die Selbstbeteiligung, was ja sonst auch Geld kostet

  3. #3
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.716

    Standard

    Haftpflicht muss.

    Kasko für ein 30 Jahre altes Boot muss man prüfen; häufig gibt es da Vorbehalte/ Ausschlüsse bei den Versicherern. (Nachtrag: Der Marktwert einer B31 liegt irgendwo zwischen 12 und 20k€, je nach Zustand und Ausrüstung. Bei den selbst ausgebauten Kaskos eher im unteren Bereich. Ein heruntergekommener Mast mit Deckschaden, kaputten Segeln und kaputtem Antennenwald knappst dann schon gefährlich am wirtschaftlichen Totalschaden.) Kasko muss aber m.E. auch nicht sein, das Risiko ist kalkulierbar, gerade, wenn man selbst basteln will und kann.

    Was aber sein sollte: Wrack-/Umweltschadenbeseitigung; die Kosten können häufig den Marktwert des Bootes überschreiten. Das gibt es teilweise als Komplettverlustversicherung.

    Z.T. haben auch die regionalen Verbände Kooperationen mit den Versicherern; unser Verein erhält jetzt jedes Jahr eine kleine Spende im dreistelligen Bereich und freut sich.
    Geändert von rwe (09.05.2017 um 20:52 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    08.02.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    52

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten. Denke mittlerweile auch, dass Versicherungen aus dem Maritimen Sektor wohl die bessere Wahl sind.

    Generell stellt sich die Frage, ob eine Kasko-Versicherung bei einem fast 40 Jahre alten Boot sinnvoll ist.

    In meinem Fall liegt der Marktwert sicherlich in der aktuellen Ausstattungsvariante (sehr schöner und qualitativ hochwertiger Ausbau allerdings in der Grundausstattung) bei ca. 15 TEUR. Allerdings wird das Boot von mir grade als Langfahrtvariante (+10-15TEUR) umgerüstet, sprich aus 15 TEUR werden 25 TEUR. Hier stellt sich mir die Frage, ob es sich dann doch lohnt, eine Kasko-Versicherung abzuschließen?

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.268

    Standard

    Jede seriöse Versicherung wird Dich auffordern ein Wertgutachten einzuholen. Auf der Basis dieses Gutachtens erfolgt die Bestimmung des Versicherungswertes. Ich hab damals bei mir einen Gutachter der bekannten Hamburger Yachtversicherung damit beauftragt, den Wert meines Schiffes zu ermitteln. Er kam im Herst an Bord, hat sich alles genau angesehen, hat mich um zum gewünschten Versicherungswert befragt und dann sein Gutachten angefertigt.
    Sollte mein Versicherungswert zu hoch oder zu niedrig sein, spielt keine Rolle. Laut Vertrag ist ein Wert von XX.XXX EUR versichert und die Prämie berechnet sich aus diesem Versicherungswert.
    In der KAsko sind dann auch alle Bergungskosten enthalten!

  6. #6
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    55
    Beiträge
    6.955

    Standard

    über welche summen reden wir überhaupt.

    50t€ booterlwert haftpflicht plus kasko (1500,-- selbstbehalt) kosten ca. 400,-- per anno.

    versicherung abschließen und gut schlafen, fertitsch!

    lg chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.268

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    über welche summen reden wir überhaupt.

    50t€ booterlwert haftpflicht plus kasko (1500,-- selbstbehalt) kosten ca. 400,-- per anno.

    versicherung abschließen und gut schlafen, fertitsch!

    lg chris
    So bitte nicht, wir in D. sind ja auch keine Bagaluten!
    Bei uns wird das preussisch korrekt gemacht!
    1. Mehrere Foren befragen
    2. dann VERGLEICHSPORTALE nutzen,
    3. dann wieder Foren fragen,
    4. dann feststellen, dass alles viel zu teuer ist und Foren fragen ob es nicht auch ohne Versicherung geht
    5. dann auf die Bootsmesse und von jeder Versicherung ein Angebot einholen
    6. das Angebot der Versicherung wird angenommen, bei der die schönsten Messehostessen standen.
    7. Foren wieder aufwecken und langen Vortrag über die gewählte Versicherung verfassen und einstellen.
    ....von wegen Versicherung abschliessen und gut schlafen! Fertisch!
    Bei uns hat halt alles seine Ordnung!


    P.S. Dieser Beitrag kann eine Prise Hamburger Humor enthalten, ist also mit Vorsicht zu geniessen!

  8. #8
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    845

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    über welche summen reden wir überhaupt.

    50t€ booterlwert haftpflicht plus kasko (1500,-- selbstbehalt) kosten ca. 400,-- per anno.

    versicherung abschließen und gut schlafen, fertitsch!
    Da hat er absolut recht!
    Wenn man bei der Kasko den Wert des Bootes z. B. auf 20.000-25.000 EUR runtertaxiert, kann man mit Haftplicht (obligat im Mittelmeer!), Kasko und 1000-1500 EUR Selbstbeteiligung (bei der Kasko) sogar auf jährliche Prämien von ca. 300 EUR kommen (z. B. bei Pantaenius, mit denen ich ganz gute Erfahrungen habe...).
    Kasko macht mE vor allem Sinn, wenn ein großer oder Total-Schaden eintritt (was gar nicht so selten vorkommt).

  9. #9
    Registriert seit
    08.02.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    52

    Standard

    Moin zusammen,

    @2ndtonone: so pedantisch preußisch bin ich zum Glück nicht

    Ich habe vielleicht noch etwas Wesentliches vergessen zu erwähnen. Mein Fahrgebiet erstreckt sich weit über die Nord-/Ostsee hinaus.
    - Gesamte europäische Atlantikküste, Mittelmeer, erweiterte Nordafrikanische Atlantikküste (Kanaren, Kapverden), Transatlantik, Karibik, Ostküste USA (evtl. auch Panama, Pazifik)

    Ich habe bereits bei einigen Versicherungen versucht Angebote einzuholen. Natürlich bin ich im guten Glauben mit meinem Vorhaben auf Pantaenius zugegangen, die mir leider wegen den Fahrgebieten eine Absage erteilt haben.

    Mittlerweile habe ich mich bereits dafür entschieden, eine Haftpflicht und eine Kaskoversicherung abzuschließen.

    Die goldene Frage ist, wer nimmt mich?
    Hat da einer von Euch Erfahrungswerte oder kennt jemanden, den ich dies bzgl. anschreiben kann?

    Bin über jeden Hinweis und Erfahrungswerte dankbar.

  10. #10
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.268

    Standard

    Das versicherte Fahrtgebiet von Pan... ist doch grob formuliert vom Nordkap (Norwegen) bis Land's End, wobei man schon gegen zusätzliche Versicherungsbeiträge das Fahrtgebiet erweitern kann.
    Entweder ist Dein Schiff nach Meinung von P. nicht für das Seegebiet geeignet oder Du hast da Forderungen formuliert, die tatsächlich nicht versichert werden können.
    Es gibt ja zig Teilnehmer an der ARC, die ja auch versichert sind bzw. gegen zusätzliche Gebühren bleiben.
    Es gibt ja nun auch genügend gewerblich genutzte Yachten(u.a. Auch Charteryachten), die von P. für diese Gewässer versichert werden.
    Mir kommt das, was Du da erzählst komisch vor!

Ähnliche Themen

  1. Bootsversicherung
    Von TTomTom im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 02:16
  2. Bootsversicherung
    Von JSMLA im Forum Seemannschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 19:08
  3. welche Bootsversicherung?
    Von emil im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 09:22
  4. Bootsversicherung
    Von WalterSullivan im Forum Seemannschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 23:15
  5. Bootsversicherung
    Von Tinka im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2002, 10:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •