Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    108

    Standard Wetterbericht/Wetterkarten fernab von Küste

    Hallo. Für den Empfang von Wetterinformationen fern der Küste bin ich nach langer Suche an den Satellitentelefon von Garmin inReach Mini oder GPSMap 86i ebenfalls von Garmin gelandet. Ich scheute den umfangreichen Einbau einer Kurzwellenanlage auf meinen Boot. Auch mit dem neuen Satelliten System von Starlink konnte ich mich nicht, bzw.noch nicht anfreunden, da es noch zu lange dauern wird, zuverlässige Informationen auf See zu erhalten.(es wird von mind.2 Jahren gesprochen)Im Moment funktioniert das auf See nicht mal ansatzweise.
    Gibt es nun jemand der mit einem dieser Sat.telefonen Erfahrung hat?
    Für informative Antworten bin ich dankbar.
    MfG

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo,

    Inreach läuft über Iridium.

    Frag die Wetterdienste, was für Daten die anbieten.
    Von denen bekommst Du einen weiten Vorlauf, weit besser, als vom "Wetterstein" an Bord.

    Andere Sat-Anbieter
    Thuraya
    Inmarsat
    Globalstar

  3. #3
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    108

    Standard

    Vielen Dank
    Wie ich feststellen muß, sind die Antworten überschaubar. Vieleicht gibt es doch den einen oder anderen der Wetterinfos weit ab der Küste mit Sat Telefon einholt. Auch über Antworten oder Hinweise über den Gebrauch von Satellitentelefon ,, Iridium Go,, wäre ich dankbar.

  4. #4
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien, an Bord & coldgermany
    Beiträge
    8.993

    Standard

    Mit einem iridium satfon und einer kleinen monatlichen datenflat funzt das wenn dir jemand die daten komprimiert zusendet, dann entpacken und in dein system einspielen, so bastelst du dir dann deine eigenen wetterkarten, funzt ebenso fúr e-mail, im notfall kann man auch tefonieren etc.
    Im der náhe der schiffahrtslinien funkt man freundlich die großschiffahrt an und wenn es keine sprachprobleme bzw. die brúcke besetzt ist, klappt das manchmal, allerdings liegen meist neben den "Autobahnen" der meere Langleinen, das sind starke schnúre, die viel zerstóren kónnen wenn man reinfáhrt und fischer halten sofort die hand groß auf, da addieren sich schnell viele tausend $
    und glaub ja nicht das die dich einfach fahren lassen, oft liest man irgendwann nur
    "Lost at sea"
    Mein tipp, bei bei bósen buben, 🤫 ... 😉
    Die meisten fischer sind liebe leute, kommen lángseits zum tauschen, aber wenn du merkst das die auf alkohol und geld aus sind hau ab !
    Ich habe immer nur kola und abgezáhlte zigaretten gegen Eis,Fisch und Kokusnússe getauscht, alkohol vehement verneint und mich als moslem geoutet. Und ja, piraten hab ich auch mehrfach getroffen, in súdoatasien gibt es sehr viel mehr úbergriffe als vor somalia.
    In thailand hatte ich die ersten jahre immer eine wasserdichte handfunke und hándy aufen cat. Meinen Sextant habe ich verkauft und den kompass brauchte ich im golf iegendwann auch nicht mehr, dann bin ich nur noch zum segeln raus, wenn die fischer vollgas mit qualmenden auspuff in sicherheit fuhren, wenn dann was passiert fáhrt eeh keiner mehr raus !
    In den vielen jahren habe ich im schnitt alle zwei drei monate mal ein segel am horizont gesehen, oder ein chartertrimaran lag ein zwei tage auf seinem rundtórn vor anker in prachuap khiri khan.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von round-world2 (Gestern um 19:07 Uhr)
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.460

    Standard

    Es gibt noch die Funkausstrahlung der Wetterberichte via Pinneberg. Der 20kW Sender deckt einen Radius von 1500 sm rund um den Sender ab (siehe https://www.dwd.de/DE/fachnutzer/sch...ung/_node.html).
    Ein weiterer Sender befindet sich in Northwood, auch wie Pinneberg zuständig für die Funkausstrahlung von Wetterberichten (Wetterfax).
    Northwood arbeitet für die NATO Marinestreitkräfte, kann aber auch von "zivilen" Marinern empfangen werden.
    Empfangen und dekodiert werden diese Wetterberichte mittels Fastnet Radio FMD25 und 55 (Wetterfax). Ein weiteres Gerät gibt es von FURONO und Nordwestfunk. Frequenzen und Reichweiten stehen auch in der Admirality List of Radio Signals NP283 Maritime Safety Information Services.

Ähnliche Themen

  1. Wetterbericht/Wetterkarten fernab von Land
    Von Arco1 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.02.2021, 15:06
  2. Wetterinformationen und ggf. Wetterkarten in deutscher Sprache für das Ijsselmeer
    Von Fortunus2000 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 11:58
  3. Wetterkarten zeichnen
    Von 32 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 13:55
  4. Seegebiets Wetterkarten
    Von heck im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 16:21
  5. Wetterbericht
    Von pch im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.07.2004, 21:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •