Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    2

    Standard WARNUNG vor Nicola Manfrinato (Fa. Prime Class Yacht bzw. Fa. Comityacht)

    Hallo zusammen,

    ich möchte euch alle hiermit unbedingt vor dem Bootsmakler Nicola Manfrinato warnen. Herr Manfrinato ist Bootsmakler mit einem kleinen Büro in Chioggia in der Nähe von Venedig. Er ist der Geschäftsführer seiner beiden Firmen

    Prime Class Yacht Charter
    und Comityacht

    Bei beiden Firmen handelt es sich um Briefkastenfirmen in Tschechien. Nicola Manfrinato hat Inserate bei verschieden Portalen (Boatshop24.com, Yachtworld.com, usw.) und versucht vorwiegend an deutschsprachige Kunden Boote zu vermitteln. Seine Absicht besteht jedoch darin die Anzahlung, die für ein Boot geleistet wird, zu kassieren. Ich habe Nicola Manfrinato im Januar 2017 eine Anzahlung in Höhe von 24.000€ überwiesen. Dieses Geld habe ich nicht wiedergesehen. Mittlerweile habe ich Strafanzeige erstellt, sowie eine zivilrechtliche Klage eingereicht. Ich kann hier jeden nur warnen Herrn Manfrinato auch nur einen Euro anzuvertrauen.

    Im Folgenden möchte ich kurz meine Geschichte erzählen, damit hoffentlich kein anderer den gleichen Fehler macht wie ich.

    Seit September 2016 bin ich auf der Suche nach einem Motorboot. Dafür habe ich durch die gängigen Internetportale gestöbert und bin schließlich auf ein Inserat von Nicola Manfrinato gestoßen. Nach mehreren Telefonaten hatte ich einen durchwegs positiven Eindruck von ihm. Dieser Eindruck kam wohl auch dadurch zu Stande, dass Herr Manfrinato im Gegensatz zu den meisten italienischen Maklern deutsch spricht. Wir verabredeten uns zu einer Besichtigung in der Nähe von Venedig. Auch hier bestätigte sich mein positiver Eindruck. Er war sehr nett und der Umgang war fast freundschaftlich.

    Nach einigen Besichtigungen wollten wir ein Boot kaufen. Es wurde uns ein Vorvertrag präsentiert, der bereits vom Eigner unterschrieben war. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass diese Unterschrift von Nicola Manfrinato gefälscht war. Im Vorvertrag wurde vereinbart, dass eine Anzahlung in Höhe von 10% geleistet werden muss. Diese Anzahlung sollte auf das Konto von Herrn Manfrinato erfolgen. Er sollte dabei das Geld als eine Art Treuhändler zwischen mir und dem Verkäufer verwalten. Da ich Nicola Manfrinato zu diesem Zeitpunkt großes Vertrauen entgegenbrachte, überwies ich das Geld auf sein Firmenkonto.

    Einige Wochen später sollte die Probefahrt und Übergabe stattfinden. Wenige Tage vor diesem Termin rief mich Herr Manfrinato an und teilte mir mit, dass es einen Motorschaden am Boot gibt. Weiterhin hat er mir dazu geraten das Boot deswegen nicht zu kaufen. Stattdessen wollte er mir ein anderes Boot zeigen, was für mich interessant sein könnte.

    Ich trat aufgrund des angeblichen Motorschadens tatsächlich vom Kauf zurück. Heute glaube ich, dass der Motorschaden lediglich erfunden war, damit er meine Anzahlung behalten konnte. Bis zur Besichtigung des zweiten Alternativbootes willigte ich ein, dass die Anzahlung des ersten Bootes auf seinem Konto verbleibt, um sich eine erneute eventuelle Anzahlung des Alternativbootes zu sparen. Da es jedoch auch Probleme mit dem zweiten Boot gab (auch hier wurden mir wieder gefälschte Verträge vorgelegt), forderte ich mein Geld zurück. Das war im März 2017.

    Bis heute hat er mir lediglich zweimal 2.400€ zurückgezahlt. Von den restlichen 19.200€ habe ich nichts mehr gesehen. Ich habe mit meinem Anwalt Anzeige gegen Nicola Manfrinato erstattet. Für mich ist Nicola Manfrinato ein Betrüger. Er versucht mit gefälschten Verträgen an Anzahlungen für Boote zu kommen. Diese Anzahlungen, die er treuhänderisch verwalten soll, steckt er in seine eigene Tasche. Mit dieser primitiven Masche versucht er „Kunden“ um ihr Geld zu bringen. Er begeht damit gleich mehrere Straftaten. Daran kann jeder seine kriminelle Energie erkennen. Da die Mühlen der deutschen und italienischen Justiz nur sehr langsam mahlen, versuche ich hier die Leute vor ihm zu bewahren.

    Falls ihr versuchen wollt ein Boot in Italien zu kaufen, seid nicht so dumm wie ich und gebt dem Makler kein Geld. Falls jemand auch mit Herrn Manfrinato zu tun hat, meldet euch bitte bei mir. All das was ich geschrieben habe kann ich beweisen, da wir zum Glück fast alles schriftlich festgehalten haben. So hoffe ich über lange Sicht mein Geld wieder zu erlangen.

    Ich werde diesem Beitrag in verschiedenen Foren posten um möglichst viele Leute zu erreichen und zu warnen. Ich hoffe das stellt kein Problem dar.

    Viele Grüße,

    pat401

  2. #2
    Registriert seit
    17.05.2021
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo
    Mir hat Nicola Manfrinato im Herbst eine Intermare 42 Fly in Chioggia nähe Venedig für 130.000 angeboten, wollte auch, dass ich eine Anzahlung von 10% auf sein Konto überweise, bevor wir eine Probefahrt machen. Sind aber aber nicht handeleinig geworden, da er 6% Provision wollte.
    Für eine tollen BMW und sagte er habe die Vertetung von Astondoa Yachten.
    Wie sieht es aus ? Hast dein Geld noch immer nicht bekommen ?

    Güße aus Kärnten Günther

  3. #3
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.953

    Standard

    Dumm isser ja anscheinend nicht,
    denn als eintreiber fùr so einen job wùrde ich schon mehr aĺs 6% Vorkasse ohne Garantie fordern.

    Spass beiseite, selbst bei anwalt/Notarkanzleien wùrde ich keine kohle in treuhàndischer absicht weder auf ein geschàftskonto und noch weniger auf ein privat oder firmenkonto ùberweisen.
    Sorry, mmn ist der jetzt schon lange abgetaucht, oder spàtestens wenn er dazu aufgefordert wird, denn bis dahin ist eeh alles weggewaschen und in mehreren taschen verteilt.

    Papier ist geduldig, menschen naiv
    und Betrùger
    SCHNELL WECH !

    Zitat: pat401:
    "All das was ich geschrieben habe kann ich beweisen, da wir zum Glück fast alles schriftlich festgehalten haben. So hoffe ich über lange Sicht mein Geld wieder zu erlangen."

    UND nun glaubst du immer noch an das gute bei "Nicola Manfrinato"
    das er
    die bereitschafft eines lange vorbereiteten, organisierten betrùgs nicht nur in den wind schlàgt und reumutig verspricht alles wieder in ordnung zu bringen ... nein, alleine das er 2 kleine rùckzahlungen getàtigt hat beweìsst schon seine hohe kriminalitàt ! Denn er zeigt sich zahlungsbereit
    und
    Nicht einmal eine Nacht wird er deswegen in gewarsam ùbernachten, schau mal in die ital. gesetze.
    Betrùger gehen lange auf die schulbank,
    damit sie spàter nicht noch nachsitzen mùssen
    und
    meer erleben.

    Wenn er noch "schlauer oder auch dùmmer ist" brauch er nicht mal untertauchen, benòtigt dann aber erhebliche rùckendeckung seinerseits was recherchen vor ort erschwert.

    Nicola Manfrinato
    oder eventuell
    Nico der nie cola trinkt
    Vielleicht heißt er ja auch manfred oder Toto ? Dann wàre ich leicht angesàuert, denn
    In italien hat Toto es mal in drei wochen geschafft seine schuhe zu vergolden und weltberùhmt zu werden und in palermo nannten mich damal alle nur noch Toto Scilatschi ... tzz und das, wo ich erst einmal im leben in einem fussballstadion war als
    Pink Floyd in kòln spielte.
    Wer es einst schaffte Italienisches
    Altòl als Weihnachtsbutter in d-land zu verkaufen, oder hùhnereier
    aussem 3d drucker verdingt sich auch
    iñ anderen gewerken...

    Ausfùhrlicher gehts nur/ besser ùber zb. Signal, denn das hat dann ausser kielholen auch nix meer mit Schiffen und foren gemeinsam

    Handrauf
    Toto
    Geändert von round-world2 (17.05.2021 um 22:55 Uhr) Grund: Erst in recherche hab ich festgestellt, das er seit jahren aktiv ist und der fred zwar eingestaubt aber noch aktuell ist
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  4. #4
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo,
    hier mal ein kleines Update:

    Abgetaucht, wie round-world2 vermutet, ist er nicht. Auch sein Name stimmt und seine richtige Adresse ist bekannt.
    Es gab mittlerweile Gerichtstermine in Italien bei denen wir einen Vollstreckungstitel erwirken konnten. Es wurden schon Konten gepfändet und wir sind gerade an der Durchführung einer Sachpfändung dran. Das ist aber leider aufgrund von Corona nicht so einfach möglich.

    Insgesamt haben wir knapp 3/4 des Geldes wieder zurück. Es läuft zwar alles recht langsam, aber es geht voran.

    Boot 100: Falls er dir Kontoverbindungen für die Anzahlung genannt hat, wäre es nett wenn du mir die geben könntest. Wir vermuten nämlich dass er mehr Konten hat, als die uns bekannten.

    Grüße,
    pat401

  5. #5
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.953

    Standard

    Dein update nach knapp 4 jahren liest sich ja positiv,
    obwohl so eine geschichte jeden sehr lange im leben berùhrt.
    Viel erfolg weiterhin
    Toto
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrung mit Prime Sails in Hamburg?
    Von Sub14060 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.10.2014, 01:06
  2. Warnung
    Von Sailing-Skipper im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 11:51
  3. AIS Class B
    Von 1029jk im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 14:37
  4. Warnung / AWN
    Von Tamino im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.12.2001, 11:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •