Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 60
  1. #11
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.045

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    nur Anfänger verschätzen sich bei der aktuellen Windstärke.

    Diese Jahr:
    Laut dwd 5bft auf Helgoland vorhergesagt,
    laut Station am Hafen dann 7bft.


    peter
    Anfänger schon, die Profis nicht. Die schätzen nicht, die messen.
    Das heißt nicht, dass deren Vorhersagen stimmen.

    Eine Abweichung von nur einer Windstärke, 5 Stunden und 30° machen aus einem lustvollen, sportlichen Schlag schon mal echten Krampf.
    Nachdem der frische Nordwind uns schon drei Tage in Kolobrzeg festgehalten hatte, wollten wir den vorhergesagten Wind (5, abflauend, West drehend) nutzen um nach Bornholm überzusetzen. Der Wind bließ frisch, bis Mittag weiter aus NNW , flaute nicht ab. Statt Halbwind 4 hatten wir hoch am Wind 5(+). Da ist man nach 10h gut gesalzen und ganz schön feddich. Der Wind flaute ab als wir am Ziel waren.
    So steht es im Logbuch, beim Erzählen werden aus den 1-1,5m hohen Wellen leicht mit den Händen angedeutete 2,5m .

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  2. #12
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.172

    Standard

    ...bei den mehr oder weniger ernsthaften Beiträgen komme ich ins Grübeln, ob die Kameraden wirklich schon einmal bei 8bft auf der Kreuz waren, z.B. auf der Ostsee. Ich möchte Franz energisch widersprechen - gemessene 8bft - z.B. auf der Kreuz -zeigen den scheinbaren Wind an und nicht den wahren. Und bei 8bft verlasse ich mich lieber auf meine Augen und mein Näschen. So noch Gelegenheit bleibe ich dann lieber im Hafen. Möchte nicht das Schicksal der Schnellbootfahrer unserer Marine teilen - kurze Hälse lange Säcke

    Ja, und aktuell hatten wir hier in Berlin einen Sturm in der Innenstadt von in Böen gemessenen 120 km/h ! Da blieb kein Auge trocken und mancher PKW hauchte sein Leben aus unter mächtigen Bäumen. Und leider gab es auch menschliche Tragödien. So ist z.B. die von mir sehr verehrte und bekannte Journalistin Sylke Tempel von einem Baum erschlagen worden.
    Geändert von Wollebuch (07.10.2017 um 10:32 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    29.04.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    351

    Standard

    Mal ein bordseitig gemessenes Beispiel: Wir sind Vorgestern “Xavier” von LaBöe nach Heiligenhafen hinterher gesegelt. Der DWD (und alle anderen Wetteranbieter) hatten für die Westliche Ostsee um 1132 ähnliche Vorhersagen:
    "Wechselnde Richtungen 3 bis 5, vorübergehend nördliche Winde um 6, nordwestdrehend, etwas abnehmend, anfangs starker Regen, sonst Schauer- und strichweise Gewitterböen, See 1,5 Meter".
    Auf See zwischen 1800 und 2000 gemessen (true) 30 bis 36 Knoten aus NW, See um drei Meter. Später habe ich unsere Werte mit den Messwerten beim Windfinder verglichen – nahezu identisch.

    Fairwinds & Gruß

    Ralf U

  4. #14
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    500

    Standard

    Lag die Wetterprognose gar nicht soo falsch...

    Wenn Du von 18-20 die 30-36 kn hattest, entspricht das den vorübergehenden um 6 !
    Die Wetterfrösche haben die mit 4 Stunden kurzzeitige deutliche Windzunahme aus nördlichen Richtungen vorhergesehen.
    Nw-drehend vorhergesagt, Du hattest NW.

    Ist die Frage was nach 20 und vor 18 Uhr war.
    Offensichtlich weniger Wind.
    Wie vorhergesagt, 3-5...

    3 m See in der westlichen Ostsee sind aber seeehr selten, ist die überhaupt sooo tief ?! ...
    hm, evtl. als Nachwirkung von Xavier ?

    War denn Dein erlebtes Wetter mit dem Peak von 18-20 Uhr in den grib files z.b. vom DMI oder yr.no, oder mit den grib files per zygrib vom NOAA vorhergesagt worden ?
    Hai 710 KS www.hai-710.de.vu - Perfektes Segeln mit dem Trailerboot - Törns: www.hai-710.blogspot.de

  5. #15
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    765

    Standard

    Hallo,

    das sehe ich auch so: 5bft Anfang 6.
    Bei 7bft kocht bzw. löst sich das Wasser vom Wellenkamm und fliegt.


    Peter

  6. #16
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.045

    Standard

    Zitat Zitat von Wollebuch Beitrag anzeigen
    ................. Ich möchte Franz energisch widersprechen - gemessene 8bft - z.B. auf der Kreuz -zeigen den scheinbaren Wind an und nicht den wahren. ........
    Wieso?
    Wir sind doch fast einer Meinung.
    Nur dass der Windmesser zwingen den scheinbaren Wind anzeigt stimmt nicht (true - app).
    Warum sonst braucht man das Gedöns des Bordnetzwerkes in dem der Bordcomputer (Tridata und Co können das auch leidlich) den Kurs, die FüG und die Windgeschwindigkeit verarbeitet. Ein Fehler entsteht nur durch die Höhe über 0m, auf 10m bezieht sich nämlich die Windstärke.

    Das die Vorhersagen gelegentlich daneben liegen sollte man den Meteolügen nachsehen. Die Stationsmeldungen sind jedenfalls richtig. An denen kann man das Gespür für die Schätzungen schärfen.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  7. #17
    Registriert seit
    22.01.2015
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    186

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    ....
    - Das Stampen des Bootes macht am Masttop leicht zwei Windstärken plus
    - Ein Windstoß kann die Anzeige kurzfristig hochschnellen lassen
    Das Ablesen des Windmessers im „richtigen“ Augenblick kann schon Sturm anzeigen, wenn andere nur bei frischem Wind unterwegs sind. ...
    Also bei den "modernen" Windmessern, die sich schon von scheinbarem auf wahren Wind umstellen lassen gibt es auch eine einstellbare Dämpfung, die eben nicht jede kleine Wind-Änderung durch Bewegung des Masttopps anzeigt. Davon abgesehen erfolgt ja auch durch Stampfen des Bootes nicht nur eine kurzzeitige Zunahme des Windes da oben, sondern auch eine ebenso starke Abnahme. Der Mittelwert sollte also schon einigermaßen konstant sein.

    Allgemein möchte ich feststellen (wir leben ja an der Ostsee-Küste), dass auch bei "wirklich viel Wind" regelmäßig noch Segelboote draußen sind, von denen die allermeisten aber auch m.E. angemessen besegelt sind. Wenn mir Leute erzählen, sie waren bei 7-8 (in Böen eben noch mehr) noch von DK runter nach Kiel unterwegs, sehe ich idR keinen Grund das anzuzweifeln.

    Für die Zweifler der möglichen Wellenhöhen auf der Ostsee möchte ich anmerken, das es auch hier erstaunliche Wellenberge geben kann. Das müssen nicht dauernd im Mittel 2-3 Meter sein, aber die 1,5 bis 2fachen Höhen der Statistik entsprechend gibt es hier natürlich auch.

    Gruss
    jan

  8. #18
    Registriert seit
    29.04.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    351

    Standard

    @K.Lauer
    Wo bist Du den unterwegs, Deine Beschreibung trifft auf Bft. 9 zu, nicht auf 7.

    Fairwinds & Gruß

    Ralf U

  9. #19
    Registriert seit
    29.04.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    351

    Standard

    Zitat Zitat von Hai-710 Beitrag anzeigen
    Lag die Wetterprognose gar nicht soo falsch...

    Wenn Du von 18-20 die 30-36 kn hattest, entspricht das den vorübergehenden um 6 !
    Die Wetterfrösche haben die mit 4 Stunden kurzzeitige deutliche Windzunahme aus nördlichen Richtungen vorhergesehen.
    Nw-drehend vorhergesagt, Du hattest NW.

    Ist die Frage was nach 20 und vor 18 Uhr war.
    Offensichtlich weniger Wind.
    Wie vorhergesagt, 3-5...

    3 m See in der westlichen Ostsee sind aber seeehr selten, ist die überhaupt sooo tief ?! ...
    hm, evtl. als Nachwirkung von Xavier ?

    War denn Dein erlebtes Wetter mit dem Peak von 18-20 Uhr in den grib files z.b. vom DMI oder yr.no, oder mit den grib files per zygrib vom NOAA vorhergesagt worden ?
    Noch einmal: Die Messwerte vom Windfinder (Flügge) entsprechen den true gemessen Werten an Bord – mach Dir mal die Mühe, kannste immer noch nachlesen.
    Wir sind natürlich erst in LaBöe um 1530 los als der Wind von N auf NW gedreht hatte. Ab 1600 hatten wir zwischen 24 und 30 Knoten aus NW, ab ca. 1800 bis 2100 weiterhin 7, in Böen 8 Bft.

    Les’ mal genau, der DWD gab uns “… vorübergehend nördliche Winde um 6, nordwestdrehend, etwas abnehmend …”
    Die nördlichen Winde waren bereits um 1500 durch, als wir um 1530 ablegten, hatten wir bereits NW-Wind, der jetzt etwas abnehmen sollte, also etwas weniger als Bft. 6. Diese Vorhersage deckte sich mit Zygrib, Windfinder und DMI.
    Na klar, 3 m Wellenhöhe sind in der Ostsee nicht möglich. Kommt auf den Fetch an und der ist bei NW in der Hohwachter Bucht durchaus beachtenswert.

    Fairwinds & Gruß

    Ralf U

  10. #20
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    500

    Standard

    Ich brauch nicht nochmal genau lesen,
    meine Antwort hatte Deine Angaben als wahr vorausgesetzt.

    Im Gegenteil, ich habe Deine Meinung unterstützt, daß es mitunter deutliche Abweichungen der Realität von der Prognose gibt, daß die prognose aber eben qualitativ halbwegs hinkommt, aber quantitativ auch nur angenähert in der tendenz.
    Daß die prognose eben tendenzen angekündigt hat.

    Die lokal und zeitlich definierteren prognosen von grib Dateien wie zygrib/NOAA, DMI, yr.no, Polen, hatte ich nur angefragt, um dieses beispiel als pars pro toto weiter zu analysieren, ob z.B. in einer Grib prognose der stattgefundene Windverlauf besser vorhergesagt wurde als durch den Einzeiler des DWD.


    Ich könnte mir z.B. als Grund der Abweichung vorstellen, daß es lokal zu einem Mini-Trog gekommen ist, der eben durch kleine Abweichungen der realität nochmals dazu geführt hat, daß Isobaren enger zusammen lagen und folglich mehr Wind...
    Hai 710 KS www.hai-710.de.vu - Perfektes Segeln mit dem Trailerboot - Törns: www.hai-710.blogspot.de

Ähnliche Themen

  1. Nächster Orkan im Anmarsch
    Von blaumann im Forum Ostsee
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 16:52
  2. Buch: Rettung im Pazifik. Überleben im Orkan
    Von Primo im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 04:42
  3. Der Orkan von G. Bruce Knecht
    Von Primo im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 10:55
  4. Gott schütze uns vor Sturm und Wind
    Von Okokea im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 16:15
  5. Orkan über Norddeutschland
    Von Fahrwasser im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 14:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •