Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    z.Z. Brüssel (Belgium)
    Beiträge
    97

    Standard Undichte Relingstützen Bavaria 44

    Hallo,

    kennt vielleicht jemand das Problem bei einer Bavaria 44 mit undichten Relingstützen?
    Wer kann ggf. Rat geben, wie man es beheben kann?
    Chris

  2. #2
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    1.130

    Standard

    Ahoi Chris,
    ich würde es einfach lassen - solange nur die Relingstützen undicht sind und nichts in das Deck dringt. Das ist bauartbedingt so, weil die Reling(Draht) meist durch ein Loch führt, das nicht einem durchgängigen Tunnel von einer Seite zur anderen gleicht. Und die Stützen bei Bavaria natürlich aus Kostengründen innen hohl sind. Bei HR sind sie selbstverständlich massiv - da können sie nicht undicht werden...
    B.B.

  3. #3
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.073

    Standard

    Moin,

    ich hab' das dumme Gefühl, Chris hat das Deck gemeint. Oder??
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  4. #4
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    z.Z. Brüssel (Belgium)
    Beiträge
    97

    Standard

    Danke ihr beiden für die schnelle Antwort.

    Es ist so wie Jürgen sagt, ich habe immer bei starker Lage oder überkommenden Wasser ca. 6-10 l Wasser in der Bilge.
    Die Undichtigkeit an den Relingstützen scheint bei diesem Modell ein grundsätzliches Problem zu sein. Das Schiff ist nun 15 Jahre alt. Was kann ich tun, kann man so einfach die gesamte Reling herausnehmen und irgendwie neu abdichten?
    Ich habe bei Bavaria nachgefragt, aber noch keine konkrete Antwort erhalten.

  5. #5
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    41
    Beiträge
    634

    Standard

    Normal stecken Relingstützen in Füßen/Halterungen an Deck, die wiederum durch das Deck geschraubt sind mit Muttern von innen, die sich evtl. hinter Verkleidungen verstecken.
    Da hilft nur Stützen raus, Relingsfüße losschrauben, Dichtfläche und Füße gut von alter Dichtmasse reinigen und mit neuer Dichtmasse gemäß Herstellervorgaben montieren. Mein Favoriet: Panterra

    Falls von innen keine Platten oder Holzklötze bei den Muttern untergelegt sind alles mit möglichst großen Unterlegscheiben (Karosseriescheiben) montieren. GFK mag punktuelle Krafteinleitungen nicht so.
    Sind die Füße aus Aluguss und die Schrauben aus VA sollte man die Schrauben vorher mit einer elektrisch isolierenden Paste z.B. Tikal einschmieren, sonst blüht das Alu bald auf.
    Ein besseres, flexibleres Dichtergebniss erhält man, wenn man erst die Schrauben nur handfest anzieht und erst nach Trocknung der Dichtmasse richtig fest zieht, dann natürlich ohne die Schrauben selbst noch zu verdrehen sondern nur über die Muttern. Der Dichtfilm zwischen beiden Flächen ist dann dicker und wird noch mal richtig angepresst, statt wie im flüssigen Zustand rausgepresst.

    Viele Erfolg,
    Daniel

  6. #6
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    94

    Standard

    Bist du sicher, das 6-10 Liter Wasser allein wegen der Relingstützen in der Bilge sind.Das kommt mir bisschen viel vor.

  7. #7
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.073

    Standard

    Moin,

    das ist ja heftig.

    Ich kenn' die Konstruktion der Relingsstützen bei Deiner Jacht nicht. In Ergänzung zu Daniels Beitrag muß noch angemerkt werden, daß Undichtigkeiten an dieser Stelle - sofern ein Sandwichdeck verbaut ist - ganz fatale Folgen haben kann.

    Wasser in der Bilge ist spätestens seit es GfK-Rümpfe gibt nicht akzeptabel. Die Ursache/n muß/müssen schnellstens gefunden und behoben werden.

    Bavaria ist ja nun nicht gerade ein Exot; haben die nicht ein eigenes Forum?
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.443

    Standard

    Zitat Zitat von chhubo Beitrag anzeigen
    ....... bei starker Lage oder überkommenden Wasser ca. 6-10 l Wasser in der Bilge.
    Die Undichtigkeit.................
    6-10 l Wasser sickern nicht durch eine Undichtigkeit.
    Wie schon o.a. ist Wasser in Sandwich der GAU. Gefahr im Verzug!
    Da stimmt was nicht, ein Eimer Wasser sickert auch nicht in mehreren Stunden durch eine Undichte am Relingsfuß

    Gruß Franz

    @ armer BB, aus den schwarzen Wäldern, Deine Mutter trug Dich ins Yachtforum (oder so) Du bist ein Bösewicht !
    Geändert von grauwal (11.10.2017 um 19:17 Uhr)
    halber Wind reicht völlig

  9. #9
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    1.130

    Standard

    Wie Eschrichtius robustus und andere schon sagten: Die Menge Wasser, Chris, kommt nicht durch die Relingstützen (und auch nicht durch's Deck direkt darunter). Das müsstest Du an sichtbaren "Strömen" im Inneren sehen können. Irgendwas anderes stimmt da nicht. Tröpfelndes Wasser ins Sandwich ist sicherlich nicht schön. Aber ein paar (relingsfußverursachte) Tropfen sind kein "Größter Anzunehmender Unfall" (Franz, da übertreibst Du!). Sie müssen natürlich abgestellt werden, aber sind keine sofortige und/oder absolute Gefahr. 1 Eimer Wasser "bei starker Lage oder überkommender See" - und das fährst Du ja wohl nicht 72 Stunden am Stück, oder? - kommt durch was anderes rein. Undichte oder gar offene Luken? Niedergang offen ohne Sprayhood? Das sind jetzt die Gründe für Doofe und dafür halte ich Dich mal nicht. Aber es muss schon was in dieser Dimension sein.
    Ich war mal doof: Der Pumpenanschluss meines Frischwassertanks war nicht richtig angeschlossen. Liegend kein Problem, aber bei Lage ...
    So, war das jetzt glaubwürdig, aufrecht, ehrlich, wahrhaftig, deutlich, freimütig, anständig, direkt, offen, ernst, einfach, wahr, fair, ernsthaft, redlich, zuverlässig, ernstlich, unumwunden, loyal, verlässlich, richtig, im Ernst, lauter, vertrauenswürdig, Vertrauen erweckend, ohne Scherz, offenherzig, unmittelbar, gerade, ohne Spaß, ohne Falsch, unverblümt, geradlinig, so gemeint, rechtschaffen, freiheraus, ausgemacht, wie ich sage, unverhüllt, nachdrücklich, unverhohlen, wirklich gemeint, wohlerzogen, freiweg, wirklich, bieder, wörtlich gemeint, geradeheraus, verständlich, innig, seriös, eindeutig, wahrheitsliebend genug?
    fragt
    B.B.

  10. #10
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    1.130

    Standard

    Ach übrigens, Franz:
    So habe ich gebaut die langen Gehäuse ... und die dünnen Antennen, die das atlantische Meer unterhalten!
    Ganz herzlichen Dank ...
    B.B.

Ähnliche Themen

  1. Relingstützen abdichten - wie?
    Von Cay im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.07.2014, 16:32
  2. Undichte First 21.7
    Von erwe im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 20:51
  3. Relingstützen
    Von Get Wet im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 23:04
  4. Undichte Rumpfverschraubung
    Von ronschy im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.01.2006, 17:17
  5. Undichte Holzjolle
    Von jolob im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2002, 16:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •