Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. #21
    Registriert seit
    22.01.2017
    Beiträge
    125

    Standard

    Moin Paul, denn man tau - der Weg ist das Ziel! Handbreit...! F.

  2. #22
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    913

    Standard

    Zitat Zitat von fiete-34 Beitrag anzeigen
    Moin Paul, denn man tau - der Weg ist das Ziel! Handbreit...! F.
    Mmh,
    ich sehe Pauls Ziel momentan anders, nämlich großflächiger.
    Aber; auch er wird noch klein beigeben.

    Die Macht der Umstände ist ein guter Lehrmeister,
    sich ihnen zu verweigern bedeutet Stillstand.

    Bangbüx, oder vorwärts , votwärts für sich selbst ?
    In der Theorie ist Bangbüx legitim, aber, man muss / soll und vor allem will doch mal ...
    Segeln ist ja nicht nur ideal standard , es ist ein Lernprozess, ein Sammeln von Erfahrungen.
    Egal ob positive , oder anfangs negative Erfahrungen -- in der Endsumme bringt es vorwärts. Immer.
    Also , los !


    Maßgeschneiderte Häfen (was für ein Begriff !) macht den danach Fragenden allerkleinst.
    Segeln, auch Fahrtensegeln, hat den Touch von Abenteuer, von Selbstestimmung, von der Bestätigung mit neuen/ anderen Verhältnissen klarzukommen.
    Verweigert man sich diesen " Herausforderungen" , geht ein wesentlicher Teil verloren.
    Wer will denn schon " ferngesteuert" , bar jedweger ! Eigenverantwortung .... ? Da kann man auch gleich als Passagier.....
    Das" Klarkommen" impliziert keineswegs Stress, vielleicht am Anfang, aber danach... Egoboosting,befriedigend, vor allem aber : nächstes mal weiss man--- Erfahrung(en) sammeln halt. Gut das. Befriedigend , Stress abbauend. Ich weiss ich kannn, ich habe ...

    Segeln ist kein maßgeschneideter Ponyhof, keine regressfähige Bespaßung durch Animateure ( Ratschläge für easiest playgrounds durch Forumsteilnehmer). Man muss da irgendwann mal irgendwo durch.....Aus Fehlern lernen! Learning by doing.
    Die Fehlerquote allergeringst zu halten halte ich für den falschen, nein, für den allerfalschesten Weg.

    Nur Mut !


    Nix für ungut.
    Geändert von supra (21.10.2017 um 03:35 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  3. #23
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.093

    Standard

    Hallo,

    oder über Winter einen Kurs für einen sks mit abschließendem Wochentörn mit Prüfung belegen.

    Dann freuen sich alle darüber, die Ausbilder, die Teilnehmer über einen erfahrenen Mitschüler, man selbst als anerkannt erfahrener Mitschüler, der Finanzminister und zuletzt auch der dsv..


    Peter

  4. #24
    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    726

    Standard

    Zitat Zitat von M_Dietrich Beitrag anzeigen
    Großzügig
    - Schleimünde


    Das sind die Häfen, in denen wir schon mal waren, und die uns mit 35 Fuss "geräumig" erschienen. Es gibt bestimmt noch mehr.
    Schleimünde ist besonders großzügig. Vor allem am Wochenende bei schönen Wetter.

    Worüber wird hier eigentlich diskutiert?
    Wenn ich einen Törn plane mache ich mehr Gedanken über die Fahrtwege, Wetter und eventl. Brücken.
    Bei 30 Fuß würde ich mir auch noch Gedanken über Wellen machen.
    Der Hafen selbst ist doch das kleinste Übel. Ich persönlich genieße es in einem Hafen einzulaufen in dem
    ich noch nie war.

    Viel Erfolg
    Gruß Svente69

    Ab 2014 in der Ostsee unterwegs....

  5. #25
    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    417

    Standard

    Zitat Zitat von Svente69 Beitrag anzeigen
    Schleimünde ist besonders großzügig. Vor allem am Wochenende bei schönen Wetter.

    Worüber wird hier eigentlich diskutiert?
    Wenn ich einen Törn plane mache ich mehr Gedanken über die Fahrtwege, Wetter und eventl. Brücken.
    Bei 30 Fuß würde ich mir auch noch Gedanken über Wellen machen.
    Der Hafen selbst ist doch das kleinste Übel. Ich persönlich genieße es in einem Hafen einzulaufen in dem
    ich noch nie war.

    Viel Erfolg
    Ich kann den TE sehr gut verstehen. So ist z.B. der Gemeindehafen in Maasholm mit sehr engen Boxengassen gestaltet, die in Nord-Südrichtung verlaufen. Die 180° Drehung in der Boxengasse ist schon die hohe Schule.
    Bei dem üblichen Westwind, der auch noch zum nachmittäglichen Anlegen den Tageshöhepunkt hat, bringt so ein Hafen eine erhöhte Anspannung, auch wenn das Manöver am Ende gut geht.
    Jan

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 12:44
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 14:04
  3. Wer möchte im Mai mit nach Samos?
    Von skipper anselm im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 21:01
  4. Ausklarieren nach Dänemark
    Von ronkra im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2001, 11:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •