Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.159

    Standard

    Zitat Zitat von Svente69 Beitrag anzeigen
    Moin,
    das sind ja schon super Tipps.

    Nacka Strand wäre genau so was was ich mit vorstelle.
    City nah und trotzdem etwas abseits.

    Auch Sigtuna ist Interessant.
    Aber auch weit hinten drin.

    Welchen Törn-/Revierführer empfehlt Ihr mir damit ich mich in die Schären
    und die Möglichkeiten mal einlesen kann?
    ...der Mälar ist ein Traumrevier ! Sigtuna also ein optimaler Standort. Zum Weekendsailing wie gemacht. In die Stockholmer Schären ist es nicht wirklich weit, wenn man länger unterwegs sein möchte. Aber, wer den Mälar kennt, spart sich die Tour für den Urlaub auf. Der Mälar bietet eigentlich alles, was man so braucht als Segler, auch Schären. Wer ihn nicht kennt unterschätzt sehr leicht seine unglaubliche Größe und Vielseitigkeit. Für mich wäre die Entscheidung klar

  2. #12
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    976

    Standard

    Zitat Zitat von Svente69 Beitrag anzeigen
    Das ist zu weit weg. Locker 1,5 Stunden mit dem Auto nach Stockholm.
    Deshalb habe ich den Flughafen direkt ausgeschlossen. Ryanair hin oder Ryanair her....

    Ich will ein paar mal ein langes Wochenende in Stockholm auf dem Schiff machen.
    Dann sollte das Schiff aber auch dort sein.

    Der auch angesprochene Flughafen Bromma ist wohl ein reiner Regional-Flughafen.
    Außer von Brüssel kommt man da nicht direkt hin.
    Also direkt in Stockholm, da weiß ich über Dauerliegeplätze nicht bescheid.
    Wenn Du über Arlanda willst, ist der nächstgelegene und passabel mit ÖPNV erreichbare Hafen Sigtuna oder Norrtälje. Die beiden Häfen erreichst Du in etwa in der gleichen Zeit wie Stockholm Hbf. Und von da mußt Du dann erst mal wieder weg....
    Über die "Dichte" der Verbindungen nach Sigtuns und Norrtälje hab ich keine Erinnerung mehr, findest Du aber im Netz.
    Willst Du also von Arlanda schnellstens zum Boot, sind diese beiden Häfen 1. Wahl
    Willst Du aber mit dem Boot nach Stockholm City so ist das jeweils 1 guter Tag segeln. Setz Deine Prioritäten !
    Gruß
    Winfried

    www.heinkele.net

  3. #13
    Registriert seit
    14.06.2012
    Beiträge
    169

    Standard

    Hmm, das macht mir Laune es nachzumachen.

    Unsere Bavaria hat knapp 2m Tiefgang, das schränkt die Auswahl der Gewässer ein.

    Cheers, Hope

  4. #14
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    976

    Standard

    Mälarsee und Stockholmer Schären bieten auch bei 2m Tiefgang zahlreiche lohnende Ziele, auch wenn Dir der ein oder andere Hafen, Ankerplatz oder eine paar Passagen versperrt bleiben.
    Hjälmaren ist dann allerdings keine Empfehlung.
    Gruß
    Winfried

    www.heinkele.net

  5. #15
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    69

    Standard

    Ich habe mein Schiff zwei mal in Nynäshamn für einige Wochen liegen gehabt. Von Arlanda kein Problem. Zug oder Bus bis zum Hauptbahnhof. Von dort mit der Strassenbahn direkt vor den Hafen. Die Taxi-Tour vom Hafen nach Arlanda war bei € 50,-Der Hafen war ok, aber leichter Schwell von den Fähren. Mit dem Rad oder der Bahn ein kurzer Weg in die Innenstadt. Um den Hafen Rund gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten. Preis hatte ich vor Ort ausgehandelt.

  6. #16
    Registriert seit
    28.09.2014
    Beiträge
    763

    Standard

    Zitat Zitat von Svente69 Beitrag anzeigen
    Welchen Törn-/Revierführer empfehlt Ihr mir damit ich mich in die Schären
    und die Möglichkeiten mal einlesen kann?
    - "Arholma - Landsort" von Hässler und Granath. Norstedts-Verlag
    - "Hamnguiden 8" Skagerrak-Förlag
    Mathias

    (irgendwo zwischen Skagerrak und Haparanda)

  7. #17
    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    ich wohne selbst in Västerås und habe mein Boot hier liegen. In Stockholm sind die Liegeplätze recht teuer und es kan etwas schwierig werden für ein Dauerliger. Einfacher ist es sicherlich mit Oxelösund und da ist es nicht weit von Skavsta. Ein Nachteil hier kann vielleicht die Nähe zum Stahlwerk sein.
    Im Mälaren kan es auch leichter sein. Nach Västerås gehen Busse jede Stunde (dauert ca.75 minuten). Es gibt freie bootplätze die von der Gemeinde gemitet werden können. Nachteil ist wohl die strecke auf dem schönen Mälaren, vorbei an Birka (Vikingersiedlung) Gripsholm (kliener Umweg), Kungens Hatt, Drottningholm (kleiner Umweg) usw.

  8. #18
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    506

    Standard

    HI, ich habe mein Boot mal 4 Wochen in Sigtuna gelassen. Leider lassen die Dauergäste nicht im Hafen festmachen (Vereinshafen, sehr nett ansonsten), sondern man liegt an der Außenmole und da kann bei SW ab 4 schon gewaltiger Seegang herrschen. ich hatte mein Boot mit 5 Leinen vor Heckboje gesichert. Davon waren 3 durch als ich wiederkam. Es hatte eine Woche Starkwind auf der Richtung geherrscht. kann ich nicht empfehlen. Als kurz Tripp schon, länger nicht. Ich denke Nynäshamn wäre ne Option, aber bestimmt nicht billig, insb. in der Marina, besser wäre es um die Eckke im Verein mal zu fragen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2014, 11:43
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 16:03
  3. Eine/r geht noch von Stockholm nach Flensburg
    Von Marilena im Forum Suche Crew
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2003, 14:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •