Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.077

    Standard

    Hallo Last Order, anrufen ist sicherer als eMail. Man muß allerdings die Sprache einwandfrei beherrschen (die Franzosen ignorieren gerne jemand mit Sprachschwierigkeiten) oder jemand mit guten Sprachkenntnissen anrufen lassen. Letztlich werden Sie Dir sagen, es ist so, wie es in den Karten/Führern steht. Meine Erfahrung ist, Du kannst das als sicher akzeptieren. Für den Rhein-Rhonekanal sind 180cm Tiefe angegeben. weil mir nahezu jeder, den ich gefragt habe, mir abgeraten hat, habe ich mich extra per Anruf versichert, und siehe da, ich bin mit 180cm Tiefgang eher problemlos durchgekommen.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  2. #12
    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Die Donau sollte wohl machbar sein. Sorge habe ich eher wegen des Einklarierens in die Türkei. Der erste Hafen vom Schwarzen Meer aus an dem man einklarieren kann ist Istanbul. Wenn man von Bulgarien aus die Küste lang fährt darf man offiziell in der Türkei vorher nicht anlegen. Früher wurde das wohl angeblich nicht so streng gehandhabt. Bei der momentanen politischen Lage scheint mir das jedoch riskant. Man müsste also ca. 400km in einem Stück fahren.

  3. #13
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.077

    Standard

    Hallo Last Order, ja, beim Türkei-Insider ist kein Ort an der nord-westlichen Schwarzmeerküste mehr aufgeführt:
    Die Ports of Entry an der türkischen Küste sind:
    Schwarzes Meer: Trabzon, Giresun, Ordu, Samsun, Inebolu, Hopa, Rize, Sinop, Zonguldak, Bartin, Eregli
    Ich überlege jedoch, da etwas weiter zu gehen, und in der Türkei überhaupt nicht einzuklarieren, schließlich ist der Bosporus eine Internationale Wasserstraße. Prinzipiell macht es mir nichts aus, eine längere Strecke ohne Landkontakt zurückzulegen, und wg. der politischen Lage ist meine Sehnsucht nach den Türken eher reduziert.
    Die Türkei hat inzwischen ja mehrfach bewiesen, daß sie die Rechtsstaatlichkeit anders handhabt, und da ist man der Willkür hilflos ausgeliefert. Das gehört bei mir zu den Dingen, die Zweifel an der Route über die Donau auslösen.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  4. #14
    Registriert seit
    30.07.2002
    Beiträge
    362

    Standard

    Vielleicht geht es doch über Frankreich. Informier Dich mal bei der Rumbalotte: http://mittelmeer-skipper-forum.de/v...lighter=h%F6he oder gehe auf seine Website.

    Für mich war es die schönste Fahrt meines Lebens und du kannst Dir die Türkei sparen. Obwohl mein Clubkamerad über die Donau nicht minder begeistert war.

    Achim

Ähnliche Themen

  1. Überführung Ostsee -- Mittelmeer
    Von matmesh im Forum Last Minute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 17:26
  2. Überführung ins Mittelmeer
    Von tortuga im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 17:17
  3. Überführung ins Mittelmeer via Donau
    Von kenneth im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 16:48
  4. Überführung Mittelmeer-Kanaren, Okt-Nov
    Von dutchy im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2005, 20:37
  5. Überführung ins Mittelmeer
    Von Martin_A im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.10.2002, 10:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •