Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24
  1. #21
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.829

    Standard

    Hallo, kürzlich war der Schornsteinfeger da und hat in meinem Keller den Ölbrenner nachgemessen. Bei der Gelegenheit habe ich ihn auf diese Sache angesprochen. Meine Schiffsheizung (gleiches Prinzip wie der häusliche Ölbrenner) produziert sehr wohl CO, hängt von der Einstellung ab. Ich schätze mal, ein Heizer nach dem Tröpfchen-Prinzip erzeugt bedeutend mehr CO. Der ursprünglich auf meinem Schiff installierte war jedenfalls total verkokt (= unvollständige Verbrennung). Ja, die Heizung residiert in der Backskiste, da ist ein (wasserdichtes?) Schott vor dem Wohnbereich, aber wer weiß? Andererseits ist das sowas von einfach und billig, daß es zunächst kein Argument für das Weglassen gibt. Allenfalls Fehlalarme könnten mich dazu veranlassen. Zum Testen meine ich gibt es ein Rezept mit ungelöschtem Kalk, um CO zu erzeugen, kann es aber nicht finden.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  2. #22
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.420

    Standard

    Wenn Du mit gelöschtem Kalk CO erzeugen willst und damit Deinen CO Sensor testen willst, wirst Du nie herausfinden, ob Dein Sensor i.O. ist oder eben nicht.
    Gelöschter Kalk enthält nämlich weder CO noch CO2, sondern besteht aus Ca(OH)2, welches nun CO2 absorbieren kann. Dieses CO2 kann man dann durch brennen des Kalks oder durch Umsetzung mit einer Säure freisetzen.
    CO spielt keine Rolle......
    Wenn Dein CO Sensor allerdings auch auf CO2 anspricht, dann kannst Du sicherlich so prüfen ob er CO2 detektiert.
    Ob er dann aber auch bei CO auslöst, weiss keiner.....

  3. #23
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.829

    Standard

    Hallo 2ndtonone,jetzt habe ich dem dennoch mal nachgegurgelt und folgendes gefunden:
    Herstellung

    Im Labor erhält man Kohlenstoffmonooxid durch das Erhitzen eines Gemisches aus reiner Ameisensäure mit konzentrierter Schwefelsäure:

    HCOOH reagiert zu CO + H2O
    Ich fürchte jedoch, das ist nicht sehr praktikabel, obgleich Ameisensäure in den besonders effektiven Entkalkern enthalten ist. Also so einen Entkalker (daher hatte ich Kalk noch im Hinterkopf) besorgen, erhitzen, und Schwefelsäure zutropfen. Ich glaube, ich will das nicht versuchen.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  4. #24
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.420

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Hallo 2ndtonone,jetzt habe ich dem dennoch mal nachgegurgelt und folgendes gefunden:

    Ich fürchte jedoch, das ist nicht sehr praktikabel, obgleich Ameisensäure in den besonders effektiven Entkalkern enthalten ist. Also so einen Entkalker (daher hatte ich Kalk noch im Hinterkopf) besorgen, erhitzen, und Schwefelsäure zutropfen. Ich glaube, ich will das nicht versuchen.
    Viele Grüße
    nw
    Das würde ich an Deiner Stelle auch nicht versuchen.....

Ähnliche Themen

  1. Rauchmelder piept grund - woran kann das liegen?
    Von Yachtango im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 11:09
  2. Wer hat einen Rauchmelder an Bord?
    Von Ralf-T im Forum Seemannschaft
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 21:03
  3. RFK-Yachten
    Von Herbert-Ziegler im Forum Yachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 13:35
  4. Rauchmelder
    Von yoyo41 im Forum Seemannschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 16:38
  5. Rauchmelder
    Von Ausgeschiedener User im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 17:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •