Kristallklares Wasser, traumhafte Buchten, malerische Häfen, vorhersehbare Winde - die Ägäis ist eines der schönsten Segelreviere im Mittelmeer.

Diesmal führt der Törn um die Ostküste der Peleponnes zu Zielen weitab von den oft besuchten Inseln der westlichen Kykladen. Während der Saronische Golf, Hydra und Spetses wohlbekannt sind, sind der Argolische Golf, Lakonischer Golf und Messenischer Golf nur den wenigsten Seglern geläufig. Dabei bieten die „Finger“ der Peleponnes mit vielen schönen Buchten, den antiken Stätten und hochaufragenden Gebirgen attraktive Ziele und eine spektakuläre Kulisse.

Die Route wird über Epidauros - Poros - Hydra in den Argolischen Golf mit den vielen schönen arkadischen Fischerdörfern und dem Gibraltar des Ostens, Monemvasia führen. Von dort geht es rund Kap Maleas nach Kythera und Elafonisos. Über Porto Kayio und Ak. Tainaron, dem südlichsten Punkt der Peleponnes, erreichen wir den Messenischen Golf. Unser Törn endet in Kalamata.

Auch, wenn ich einen groben Reiseverlauf skizziert habe, ist dies keine Pauschalreise die einem festen Terminplan folgt. Der Tages- und Reiseablauf wird mit allen an Bord, unter Berücksichtigung unseres Endziels und des Wetters, abgestimmt. Die Strecke erlaubt ausreichend Zeit für Landgänge und Badestopps. Beim Segel sind wir eine aktive Crew, jeder darf Ruder gehen, beim Segeltrimm helfen und sich einbringen. Nach dem gemeinsamen Frühstück holen wir den Anker auf, hissen die Segel und werden das nächste Ziel ansteuern. Je nach Laune und Strecke können wir einen Zwischenstopp in einer einsamen Bucht einlegen, schwimmen und baden, in einem Hafen anlegen oder einfach durchsegeln bevor der Tag in einer Bucht vor Anker oder einem der malerischen Häfen endet. Den Sonnenuntergang werden wir bei einem gemeinsamen Abendessen an Bord und oder in einer der zahlreichen Tavernen genießen.

Unterwegs sind wir mit einer 42ft Beneteau unter deutscher Flagge. Die Yacht hat 3 Kabinen, gut ausgestattete Pantry, zwei Bäder und ist mit Segel für alle Wetterverhältnisse ausgestattet.

Die Kostenbeteiligung liegt bei 720EUR pro Koje für die Reise zzgl.Bordkasse. Die Bordkasse deckt Verpflegung an Bord, Liegegebühren, Bootsdiesel und wird von allen Bord gemeinschaftlich gefüllt.

Ich bin Ende 40, verfüge über alle notwendigen Scheine (SSS) und habe Segelerfahrung auf der Nordsee, Ostsee, Engl. Kanal, Atlantik und Mittelmeer gesammelt.

Ich freue mich auf Anfragen.

Gruß Ralf