Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
  1. #1
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    1.969

    Standard Welche "technical devices" nutzt Ihr tatsächlich?

    Bei mir ist es so - Revier: Atlantik

    Kompass ja und dauernd

    GPS ja (2 Handhelds, einen nur als Backup)

    Barograph - für mich das wichtigste Instrument überhaupt, Wetterberichten traue ich keinen Millimeter weit

    Navtex - habe ich, nutze es aber nie

    AIS ganz selten

    Radar ganz selten

    Kartenplotter - habe ich, nutze es aber nie (zu physischen Seekarten habe ich mehr Vertrauen, außerdem möchte ich nicht die Fähigkeit verlieren, die Position zu bestimmen, wenn das Ding mal ausfallen sollte, was ich auch schon mal erlebt habe)

    Funke - klar doch

    Iridium-Telefon - nö

    Tiefenmesser - habe ich, nutze es aber nicht, die Tiefe zumindest auf dem Atlantik steht ja auf der Seekarte, in der Waddensee wäre es anders, da verändert sich ja alles schneller, als die Hersteller mit den Korrekturen nach kommen

    Windmesser halte ich für völlig überflüssig, man merkt das ja unschwer anhand der Schiffsbewegungen und des Wellenbildes

    Habe ich was vergessen?

  2. #2
    Registriert seit
    10.06.2002
    Ort
    z.Zt. Bad Hersfeld
    Alter
    58
    Beiträge
    503

    Standard

    Ja, und zwar das wichtigste wenn einhand unterwegs:

    Autopilot.

    Ansonsten:
    - Kartenplotter,
    - Ais,
    - Windmesser (wichtig wegen Autopilot in Windmodus).
    Gruß vom Hobbit

    Beneteau Oceanis 281
    Dehler 35 CWS
    Saare 38

  3. #3
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Stimmt den Autopilot hatte ich ganz vergessen, will den wegen des Stromverbrauchs wechseln gegen eine Windfahne

  4. #4
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    774

    Standard

    Zitat Zitat von RuppertTom Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es so - Revier: Atlantik

    ...
    Habe ich was vergessen?
    Hallo,

    bei mir ists die Nordsee, von der Elbe aus:

    Standkompass c.plath
    Wind/lot/logge
    Handlot als Backup (für trübes Flusswasser)
    Wanduhr mit Wecker (von Wempe, wichtig für die Tide)
    Barometer
    zwei gps, jeweils eins im cockpit und und Naviplatz
    Papierkarten
    epirb
    Autopilot
    Navtex und wetter-rtty
    12V/USB-Ladegerät für


    Peter

  5. #5
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Ich hatte jetzt was Interessantes gesehen: Ein winziges Kästchen, das man ans I-Phone anschließen kann und das soviel Energie liefert, dass man den Motor damit starten kann. Ob das auch bei Diesel-Motoren (hohe Verdichtung) funzt, weiß ich nicht mehr.

  6. #6
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.901

    Standard

    Hallo RuppertTom, das ist ein Luftgeschäft. Das I-Phone kann man vielleicht damit betreiben, aber keinen Anlassermotor, wahrscheinlich nicht mal für einen Schiffsmodellmotor!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.508

    Standard

    As the TO started with a question concerning the „technical devices“ used when sailing, I propose to answer in english:
    I use the following technical means:
    A chartplotter
    The electronics charts of C-Map
    A Fastnet FMD25 backed up with a Mörer weather box
    AIS (sender/receiver)
    Echosounder
    Autopilot
    A barograph
    A barometer
    VHF
    Binoculars (Steiner Comander 7x50 equipped witha compass)
    Means for mesuring windspeed and direction

    My preferred sailing area: River Elbe, North- and Baltic Sea and the coast of brittany.

    An den TO:
    Was soll dieses bescheuerte mischen von Deutsch und Englisch? Soll hier mittels des englischen Begriffs „technical devices“ mangelnde Sachkenntnis übertüncht werden?
    Deutsch ist eine wunderbare Sprache und gerade im technischen, navigatorischen Bereich kann man durchaus die Deutschen Begriffe nutzen.
    Ansonsten, versuche es doch lieber gleich in Englisch, aber komplett...alles andere ist lächerlich.

  8. #8
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    143

    Standard

    Was sind technical devices? Also auf meinem Boot, hab ich seit 1996, gibts keine. Also: Was soll die Frage oder was soll man verstehen?

  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    774

    Standard

    Hallo,

    so ganz ernst kann die Frage nicht sein, denn es stecken relativ viele Beispiele im Eingangstext.
    Es ist eher die komplette Fragepalette offen, wo genau warum der Optimierungsbedarf nötig sein könnte.

    Bspw. habe ich irgend sonn Steiner mit Dit und Dat. Aber es liegt bei mir nur, polterfest verkeilt, im Schapp.


    Peter

  10. #10
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Hallo RuppertTom, das ist ein Luftgeschäft. Das I-Phone kann man vielleicht damit betreiben, aber keinen Anlassermotor, wahrscheinlich nicht mal für einen Schiffsmodellmotor!
    Viele Grüße
    nw
    https://www.youtube.com/watch?v=Hw0RlcH8giw

    ab 24:20

Ähnliche Themen

  1. welche strafe bei "schwarz-charter" ohne alle zettel???
    Von tagedieb im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 21:18
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 19:42
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 23:39
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 12:04
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2003, 21:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •