Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    552

    Standard Rauchmelder im Motorraum

    Kann man im Motorraum einen Rauchmelder haben, ohne dass der Alarm schlägt, wenn der Motor mal richtig arbeitet? VP2030
    Fragt,
    Aage

  2. #2
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    Moin.
    gute Frage. würde ich, wenn es mir wichtig wäre, nicht lange diskutieren, sondern ausprobieren. Einfacher Rauchmelder Baumarkt 10 Euro. und ab dafür. Wenn dich die Fehlalarme Nerven, raus damit.
    oder andere Stelle, nahe am Motorraum, z.B. Motorraumabdeckung aussen.
    Gruss Klaus

  3. #3
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    59
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Diese sind konzipiert für Temperaturen bis ca. 40°C. Einfach mal in die jeweilige Anleitung sehen.
    Besser zu diesem Zweck finde ich einen Temperaturalarm, im Motorraum sollte es auch durch Hitzestau nach dem Abstellen des Motors wohl nicht über 80°C an der Decke heiß werden. Einfach mal im Hochsommer nach langem Motorbetrieb messen.
    Beste Grüße

    Dieter

  4. #4
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.605

    Standard

    Foto-optische Rauchmelder (und Ionisationsrauchmelder) loesen nur bei Rauch aus, werden also nicht von der Temperatur beinflusst.

    Waermemelder loesen bei Temperatur (anstieg) aus, duerften fuer den Motorraum also ungeeignet sein.

    Thermo-optische Melder sind eine Kombination dieser beiden, also auch eher ungeeignet.

  5. #5
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    59
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Alles soweit richtig, nur gibt der Hersteller halt auch einen Temperaturbereich für sein Produkt an. Das gilt es zu beachten.
    Weiterhin haben die oft verwendeten 9V Blockbatterein gleichwohl ihre Grenzen.
    Duracell zB. gibt eine maximale Arbeitstemperatur für ihre Zellen von 54°C an.
    Beste Grüße

    Dieter

  6. #6
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    41
    Beiträge
    633

    Standard

    Unser Motorraum unterm Cockpit ist zum Heck hin offen zu den hinteren beiden Backskisten. Im Heck ist in der STB Backskiste auch die Luftheizung verbaut. Dort haben ich einen Rauchmelder installiert und hatte bisher nie Fehlalarme.
    Grund ist, dass ich immer Sorge habe das mal was gegen den Abgasschlauch der Heizung fällt und es raucht bzw. sich entzündet.
    Man muss natürlich daran denken, regelmäßig mal den Testknopf zu drücken. Dies lese Fiep vom Batterie-Leer-Alarm oder bei anderen Fehlern bekommt man da natürlich so nicht mit.
    Denke im Motorraum könnte es zu heiß werden und normal ist der auch so schallisioliert, das bei laufendem Motor in Kombination mit dem lautem Diesel das Gefiep nicht bis ins Cockpit durchdringt. Die hohen Frequenzen werden recht gut vom GFK und Teak-Auflage weggeschluckt. Aus der Backkiste ist der bei uns zwar noch gut zu hören es ist aber erstaunlich wie viel von dem Schall weggenommen wird.
    Frage auch was willst du bezwecken? Das wofür die Geräte eigentlich gedacht sind, Leute aus dem Schlaf zu holen wenn es brennt damit man rechtzeitig eingreifen oder flüchten kann? Dann denk auch mal an die Risiken, nachts bei stehendem Motor ist das Brandrisiko aus dem Motorraum ja recht klein, da ist es ja eher die Elektrik und Heizung.

    Handbreit Daniel

  7. #7
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    Hallo,

    Das Ziel ist doch sicherlich, ggf ein Feuer im Motorraum zu löschen?

    Warum dann nicht dort einen automatischen Feuerlöscher einbauen? Warum den Umweg über einen Alarm?

    Diese Lösung finde ich top gelungen:
    https://www.presseportal.de/pm/119888/3271703

    Ein Feuerloschball, der nur bei Flamme (nicht bei Temperatur) selbst auslöst. Verteilt wird ein Standard-Löschpulver.
    Beim Auslösen „knallt“ der Ball - also auch incl. Alarm.
    Preis zwischen 40 - 70€

    Auch einfach mal den Feuer-Löchball oder fire extingusher ball bei Videos googeln.

    Bis neulich

  8. #8
    Registriert seit
    01.02.2013
    Beiträge
    45

    Standard

    Ich hatte auch mal vor einen Rauchmelder im Motorraum zu befestigen und deshalb einen kleinen Melder angeschaft. In der Betriebsanleitung steht allerdings, dass diese Art Melder nicht für Räume mit Motoren geeignet sind. Außerdem müssen sie immer an der Decke montiert werden, was bei mir aufgrund der Schallisolierung auch nicht geht. Also habe ich die Aktion begraben.

    Ich werde wohl einen CO2 Feuerlöscher einbauen, wenn man den an der Seitenwand im Motorraum montieren darf. Müsste eigentlich funktionieren, denn er verdrängt ja den Sauerstoff. Schaum- und Pulverlöscher müssen über dem Motor befestigt werden, damit sie löschen können. Da besteht wieder das Problem mit der Schallisolierung und sind störend im Weg, wenn man am Motor arbeiten muss.

  9. #9
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    552

    Standard Ionistions-Rauchmelder

    Moin,
    ich habe mich mal selber schlau gemacht. Es gibt einmal optisch arbeitende Rauchmelder, die aber im Motorraum durch das Öl etc. wohl nicht lange arbeiten werden. Dann gibt es Rauchmelder mit radioaktivem Americium, einem Alphastrahler. Der ionisiert die umgebende Luft, wenn die nun viel Rauch enthält, geht der Strom rauf und es wird eine Alarm ausgelöst. In Deutschland sind die Dinger verboten, man kann sie aber problemlos kaufen: https://www.ebay.at/sch/i.html?_sop=...on+rauchmelder
    Diese Alphastrahlen werden schon durch ein Blatt Papier absorbiert. Wenn man das Ding nicht aufbricht und auf eine offene Wunde legt, oder vielleicht mitkocht, sind sie unbedenklich.

    Bei mir (33" Königskreuzer) ist der Verteilerkasten für die Elektrik nicht vom Motorraum getrennt. Ich könnte also beides zusammen überwachen. Dabei halte ich einen Schwelbrand der Elektrik für wahrscheinlicher als ein Brand des Motors. Ein Problem ist wahrscheinlich die maximale Temperatur für die Batterie. Ich würde das Gerät per Vorwiderstand an die 12V hängen. Dann kann es auch keinen Fehlalarm geben, wenn die Elekrik ausgeschaltet ist.

    Aage

  10. #10
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.096

    Standard

    Hallo,

    einen Brand kann doch nur nur ein vergessener Öldeckel und ein glühender Abgaskrümmer auslösen.

    Und eine Batterie wird durch vernünftig verlegte Anlasserleitungen und Sicherungsabgängen geschützt.
    Ich habe noch nie eine lose Elektroverbindung und Verschraubung im Leistungszweig auf dem Schiff gehabt.
    Wenn die stabil gewählt werden (Bolzenanschluss auf Bleidom), lassen sie sich ohne Schaden zu nehmen ruhig fest ziehen.


    Peter

Ähnliche Themen

  1. Rauchmelder auf Yachten
    Von amicus im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.01.2018, 13:10
  2. Rauchmelder piept grund - woran kann das liegen?
    Von Yachtango im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 11:09
  3. Wer hat einen Rauchmelder an Bord?
    Von Ralf-T im Forum Seemannschaft
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 21:03
  4. Rauchmelder
    Von yoyo41 im Forum Seemannschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 16:38
  5. Rauchmelder
    Von Ausgeschiedener User im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •