Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    1.969

    Standard Charterboot Versicherung

    Ich habe bei einem recht bekannten Versicherungsmakler in Hamburg angefragt, was es kostet, mein Schiff (LÜA 12.20 mtr. /BÜA 4 mtr. / 10 To) auf den Azoren für den Charterbetrieb zu versichern. Es sind rund 3.500 EUR im Jahr bei 2.500 EUR Selbstbeteiligung/Jahr. Darin ist die Haftpflicht nicht einmal eingeschlossen. Das kommt mir super teuer vor. Weiß jemand was das bei anderen Versicherern kostet?

    Wenn ich kein bareboat-charter machen würde, sondern die Leutchen selbst als Skipper von A nach B chauffiere, sehe ich keine Veranlassung irgend etwas an meinem bisherigen Versicherungsschutz, der mich bei Indumar (belgische Company) 508 Eur/Jahr kostet, zu ändern. Personenschäden wäre dann ja ohnehin über meine private Haftpflichtversicherung gecovered.

  2. #2
    Registriert seit
    13.01.2013
    Ort
    Laboe
    Beiträge
    117

    Standard

    ... vielleicht definierst Du "Charterboot Versicherung" erstmal. Teilkasko mit fester Taxe? Versicherungswert? Was ist alles versichert? ...

    Gruß

    Carsten

  3. #3
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    56
    Beiträge
    1.315

    Standard

    Zitat Zitat von RuppertTom Beitrag anzeigen
    Personenschäden wäre dann ja ohnehin über meine private Haftpflichtversicherung gecovered.
    Das halte ich für eine sehr gefährliche Annahme !
    Wenn du das nicht gewerblich machst, also Freunde oder Bekannte untengeltlich mitnimmst, dann sind Schäden an den Mitseglern durch die Schiffshaftpflicht abgedeckt. Das hat mir mein Versicherer einmal schriftlich bestätigt.

    Wie das ist, wenn du das gewerblich machst, habe ich seinerzeit nicht hinterfragt, da es mich nicht betraf. Aber ich vermute mal, daß dir da nur eine entsprechende Berufshaftpflicht weiterhelfen wird.

    Die Privathaftpflicht wird jedoch in keinem Fall greifen.

    Bevor du dich da auf irgendwelche ggfs. existenzgefährdende Annahmen stützt, solltest du dich bei deinem Versicherer sehr genau informieren - und dir das schriftlich geben lassen.

    Um die Kosten für die Kasko beurteilen zu können, müßte man den zu versichernden Schiffswert kennen.
    Michael
    http://www.sioned.de

  4. #4
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Da magst Du Recht haben, Michael. Ich habe eigentlich nur Sorge wegen möglicher Personenschäden (Patenthalse = Rübe ab)

  5. #5
    Registriert seit
    10.05.2018
    Beiträge
    3

    Standard

    Wenn du beruflich vercharterst, also Geld nimmst, solltest du auch eine Berufshaftpflicht für Skipper haben. Privat kann man zwar untereinander Ausschlußregeln treffen (die aber auch manchmal ungültig erklärt werden,wenn nämlich bei der Halse die Rübe ab ist, kommen die Verwandten mit Klagen an und erkennen solche "Zettel" erstmal nicht an) aber in dem Moment wo du Geld nimmst, gelten die nicht mehr.

Ähnliche Themen

  1. Charterboot Nordsee
    Von SHM im Forum Nordsee
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2017, 12:06
  2. charterboot ijsselmeer gesucht
    Von landell im Forum Last Minute
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 22:43
  3. Astronavigation auf Charterboot
    Von no1ou im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 14:43
  4. SOS Charterboot
    Von kai im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 09:31
  5. Charterboot Rückgabe
    Von HP im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2003, 08:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •