Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Rheinland
    Alter
    42
    Beiträge
    252

    Standard Startproblem Volvo Penta D2-55F

    Tag zusammen,

    Folgendes Start-Problem habe ich bei meinem Volvo Penta D2-55F von 2013:
    Wenn ich fertig vorgeglüht habe und den Start-Button drücke, dann höre ich am Motor ein Relais, aber es passiert nichts und das Motor-Bedienpult fällt sofort komplett aus, als würde man es auf OFF schalten.

    Wenn ich dann sofort anschließend das Bedienpult wieder einschalte und den Motor starte, dann startet dieser sofort ohne jegliches Problem.

    Die Batterien (4x100A Exide AGM aus 2017 / parallel) sind voll geladen und komplett in Ordnung, hier kann ich ein Kapazitäts-Problem ausschließen.

    Hatte zunächst schlechte Masse im Verdacht. Die Verbindungen mit großem Querschnitt (Motor zu Batterie und Lichtmaschine) sind – zumindest im aktuellen angeschlossenen Zustand - optisch einwandfrei. Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich diese noch nicht einzeln abgezogen habe zwecks Detailprüfung.

    Bevor ich dies nun evtl. unnötig mache: Was sonst könnte die Ursache sein?
    Geändert von DOS (16.04.2018 um 14:45 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    Winter Schleswig Holstein, Sommer Mittelmeer
    Beiträge
    238

    Standard

    Muss ein Problem mit der elektrischen Verbindung sein. Irgendwo gibt es eine schlechte Klemmung, wenn der große Starterstrom kommt, unterbricht der Stromfluss. Also alle Verbindungen zwischen Akku bis Starter Motor prüfen, bzw. nachziehen.
    Viel Glück bei der Fehlersuche,
    Horst

  3. #3
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Rheinland
    Alter
    42
    Beiträge
    252

    Standard

    Dank Dir Horst.
    Nur zum Verständnis: Wenn es ein Prob bei einer Klemmung der großen Kabelquerschnitte gäbe, warum fällt dann das ganze Bedienteil aus? Hätte gedacht, dann würde der Motor halt nur nicht starten aber das Bedienteil bleibt an?

  4. #4
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.970

    Standard

    Moin,

    dieses:
    Zitat Zitat von DOS Beitrag anzeigen
    Wenn ich fertig vorgeglüht habe und den Start-Button drücke, dann höre ich am Motor ein Relais, aber es passiert nichts und das Motor-Bedienpult fällt sofort komplett aus, als würde man es auf OFF schalten.
    deutet in der Tat auf eine schlechte Verbindung hin.

    Dieses:
    Zitat Zitat von DOS Beitrag anzeigen
    Wenn ich dann sofort anschließend das Bedienpult wieder einschalte und den Motor starte, dann startet dieser sofort ohne jegliches Problem.
    aber nicht, denn die schlechte Kabelverbindung verbessert sich ja nicht durch Aus-/Einschalten des Bedienpults.

    Frage: wenn der Motor läuft und Du stellst ihm wieder ab, brauchst Du dann danach auch wieder 2 Versuche?
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  5. #5
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Rheinland
    Alter
    42
    Beiträge
    252

    Standard

    Beim 2. Versuch (Bedienpult wieder an und dann direkt auf den Startbutton ohne erneutes Vorglühen) startet der Motor immer sofort mit Kraft ohne jegliches Problem. Beim ersten Startversuch mit Vorglühen fängt der Motor erst gar nicht an zu orgeln, der Strom am Bedienpult geht komplett weg sofort mit Drücken des Start-Buttons. So als würde man es auf OFF stellen. Die Dauer des Vorglühens ist ganz normal.

    Frage: wenn der Motor läuft und Du stellst ihm wieder ab, brauchst Du dann danach auch wieder 2 Versuche?
    Er startet dann direkt ohne Probleme mit Kraft.

  6. #6
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    368

    Standard

    hmm, kenne die Details der Elektrik, Elektronik nicht. also eher Glaskugel...
    wenn für das Vorglühen ein Relais betätigt wird, das hängt, d.h. nicht wieder abfällt, wenn vorglühen beendet, könnte es sein, dass dann der Startprozess garnicht losgeht. Wenn das schaltpult komplett ausgemacht wird, fällt das Vorglührelais (oder wie auch immer das praktisch verbaut ist) ab, und alles ist gut.

    Wäre mal ein Vorschlag: zweimal alles durchfahren, d.h. vorglühen, startversuch, abbruch, schaltpult restarten, und jetzt nochmal vorglühen und z weiter startversuch. was passiert dann?

    nur so wirre spekulation.
    gruss klaus

  7. #7
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    Winter Schleswig Holstein, Sommer Mittelmeer
    Beiträge
    238

    Standard

    Hallo DOS,
    wenn z.B. die Masseverbindung die Kontaktschwäche zeigt, ist alles aus. Ich hatte den gleichen Effekt mit einer schlechten Verbindung direkt am Batteriepol. Warum beim 2. Versuch alles klappt, weiß ich nicht, war aber bei mir ähnlich.
    Viel Glück,
    Horst

  8. #8
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Rheinland
    Alter
    42
    Beiträge
    252

    Standard

    OK, vielen Dank!
    Dann werde ich mal alle Masseverbindungen mit hohem Querschnitt genau überprüfen und schauen, was dabei rauskommt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2015, 21:05
  2. Startproblem Volvo Penta 55
    Von chhubo im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 18:22
  3. Volvo Penta MB2 50S
    Von carrera im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 15:08
  4. Volvo Penta MB2 50S
    Von carrera im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 14:56
  5. Volvo Penta MD 11
    Von skegjay im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2006, 21:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •