Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    10

    Standard Schlauchkat am Heck

    Aktuell besitze ich eine Funny 300, die "Tahuna, Doppelluftkammern gibt es dann noch bei Feldkamp, kleinstes Modell K 70. Die "Tahuna" ist sehr leicht gebaut, aber als Beiboot kompakt mit Doppelluftkammern. Die künftige "Con Dios" soll eine Stahljacht niederländischer Bauart um etwa 30 ft herum werden, aufgebaut könnten Funny 300 bzw. K 70 abwurfbereit als Rettungsboot auf dem Kajütdach bzw. in evt. improvisierte am Heckkorb gelaschte Davits (ggf. die bei Binnenfahrt zum Legen des Mastes nötigen Streben) mitgeführt werden.

    "Tahuna" segelt sehr gut und läuft mit Schlagriemen wie eine Vlet, dann wird man auch einen Feldkamp K 70 (der S 90 K ist als Beiboot schon verpackt zu sperrig und aufgetakelt in Heckdavits zu groß) mit Schlagriemen pullen können. Ein Außenborder für das Bei / Rettungsboot ist wegen der Störanfälligkeit dieser Technik und wegen dem Mutterschiffseinbaudiesel nicht geplant, Segel und Riemen funktionieren immer und Rettungsboote sollten möglichst segelfähig sein. Da die Beiboote leichter getakelt sind als das Mutterschiff von etwa 30 ft mit im Schnitt 30 m2 hat man mit den Beibootssegeln ("Tahuna" 1,2 m2 Fock, 2,3 m2 Groß. K 70 7 m2 Gesamtsegelfläche) automatisch ab 6 b -7 Bft. eine Schwerwetterbeswegelung bzw. ggf. im Havariefall ein Notrigg, womit ein entmastetes Mutterschiff von ca. 30 ft. und 30 m2 Rigg mit dem Beibootsrigg noch etwa 1 - 3 Kn. segeln kann.

    "Con Dios" soll nach meiner Verrentung angeschafft und im Sommer 2026 als Auswandererschiff umzugsbedingt auf die Kanaren überführt werden. Da solche Schiffe häufig im Binnenland angeboten werden, werden die Davit - Streben zum Mastlegen (Rheinabwärts, über Havel und Mittellandkanal, maasabwärts ab Roermond oder Maasbracht, je nach Ankaufhafen bis zur Nordseeküste) zwangsläufig anfallen und können nach dem Wiederaufstellen des Mastes in möglichst großem Winkel an den Heckkorb gelascht werden. Augbolzen in die Nocks, 2 einfache Taljen zum Aufheißen und Wegfieren vom Heckboot dran, das "Luftfahrzeug" hinter dem Achterspiegel gründlich verlascht und Feierabend, fertig ist. Im Einwanderungshafen können diese Davits dann bedarfsweise an - und abgebaut (Eslora, verrechnete Gesamtliegelänge) und der Schlauchkatamaran separat als Freizeitboot für kleine Törns benutzt werden.

    Was haltet ihr also von der Idee, einen Schlauchkatamaran als abwurfbereites Bei / Rettungsboot an improvisierten Davits am Heckkorb bzw. auf dem Kajütdach mit zu nehmen, wenn die Auswanderungsfahrt im Sommer über Nord / Ostsee und den offenen Atlantik, ggf. bis 15 ° West dann links ab Kurs Süd zu den Kanaren über die Wikinger - Route nördlich an Schottland und Irland vorbei führt? Für den Auswanderungstörn nonstop einhand kalkuliere ich etwa 1 - 2 Monate Reisezeit.
    Geändert von Lambert Thomas (16.04.2018 um 16:53 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.249

    Standard

    feldkamp empfiehlt sein boot bis 3 bft, mit dem notrigg wird es also weniger was werden,
    da nimmste besser nen alten surfmast mit, die gibts geteilt und am feierabend benutzt du ihn als angel?

  3. #3
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    418

    Standard

    Wer so verquere Ideen hat wie du, die er dann auch noch in 12 (zwölf) Jahre alten Beiträgen kundtut, sollte erst mal die nächsten Jahre abwarten was bis dahin überhaupt noch möglich ist.
    Ansonsen bei Schiffsabwanderung müsstest du ja auch noch genug Betttücher vom alten Heim mitnehmen können........
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  4. #4
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.659

    Standard

    Verplane nicht deinen lebensabend,
    erlebe deinen plan
    Oder so und so ...

    Gruss aus einem der letzten paradiese auf erden
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

Ähnliche Themen

  1. Heck-Anker
    Von tthuesen im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.07.2014, 20:20
  2. Heimathafen am Heck
    Von sailor74 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 01:04
  3. Heimathafen am Heck
    Von SY Arilo im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 14:27
  4. Schiffsname nur am Heck?
    Von Pinne im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 14:57
  5. Wellenschlag gegen Heck
    Von flom im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.05.2003, 19:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •