Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58
  1. #21
    Registriert seit
    09.03.2002
    Beiträge
    2.060

    Standard

    In der Tat gibt es die Möglichkeit das GPS Signal zu verfälschen, gewisse graue Flugzeuge sind dafür ausgerüstet. Wenn dein Chartplotter plötzlich dich von der Südsee ins Polarmeer verfrachtet, solltest du es merken
    Schwieriger zu entdecken sind kleinere Korrekturen, wenn dein Cursor hin-und herspringt oder die ersten Ziffern der Koordinatenanzeige im Sekundentakt wechseln, heisst es Obacht geben!
    Im ersten Irak Krieg gegen Sad Dam gab es noch unterschiedliche Genauigkeiten ( Selective Availability ). Heute sind jedoch die System komplett vernetzt, sodass auch die eigenen Kräfte auf ein funktionierendes genaues Signal angewiesen.

  2. #22
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.611

    Standard

    Große Änderungen kann man feststellen, ohne Frage, da die Änderung offensichtlich ist. Kleine, minimale Änderungen sind schwerer zu erkennen und damit gefährlicher.

  3. #23
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    1.049

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Sehr gut ! Damit ist klar, dass auch iSegler Papierkarten als Backup mitführen müssen!
    Darf ich Deine Antwort dahingehend interpretieren, dass Du dafür bist, dass papierene Seekarten stets mitzuführen sind? (Gerade auch und besonders auch) bei iSeglern?
    In der Tat, das bin ich .
    Gruß
    Winfried

    www.heinkele.net

  4. #24
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.223

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Rw2, dies ist eine sehr ernsthafte Angelegenheit. Wir hier, im hohen Norden, sind nicht nur den Gefahren des Wetters und der See hilflos ausgeliefert, sondern können auch Opfer von gejammten GPS-Signalen werden.
    Hi 2nd,
    ich hab den Thread gerade gelesen und bin mir nicht sicher, ob es Satire oder Realsatire sein soll. Meinst Du das wirklich ernst so?

    Es gibt kein und es gab nie ein verlässliches GPS. Es hat lediglich in den letzten Jahren ganz gut funktioniert.

    Aus dem Artikel:
    Im GPS-Signal ist ein so genannter Gold Code enthalten, der die Zuordnung zu einem bestimmten Satelliten erlaubt. Diese Information muss plausibel sein. Auch Zeitverschiebungen und Doppler-Effekte müssen zur (angeblichen) Position, den jeweiligen Satelliten und ihren Umlaufbahnen passen.

    Es ist sicher einfach, die Software der GPS-Plimmplimms darauf hin zu erweitern. Auch die Signalstärkensprünge könnten berücksichtigt werden. Bei Open Source Software kannst Du das selbst machen und bist damit wahrscheinlich der schnellste. Dann ist dieses Problem entschärft und es bleibt dabei: Es gibt kein und es gab nie ein verlässliches GPS.

    Also - die alte Schule behält ihre Daseinsberechtigung. Karte aufn Tisch, ordentlich Navigieren, GPS in der Ecke und beides gegeneinander prüfen.

    Gruß R.

  5. #25
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.611

    Standard

    @Runtanplan
    Die Meldung stammt von Heise und ich gehe davon aus, dass es keine Fake Meldung ist. Über Jamming und Spoofing wurde auch in D. In Expertenkreisen häufig konferiert und publziert.
    Meine Fragen sind provokativ zu sehen.
    So mancher iSegler ist sich der Gefahr nicht bewusst, wenn das GPS ausfällt bzw. Gefälschte Signale verschickt.

    Zu Deiner Lösung: Die Lösung passt, nur nicht jeder kann das programmieren, warum machen sich keine Hersteller darüber Gedanken?

  6. #26
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    673

    Standard

    Es ist also mittlerweile soweit, dass es als Gefahr wahrgenommen wird wenn das GPS nicht richtig funktioniert.
    Nun wird nach Abhilfe geschrien, nach Verantwortlichen gesucht, usw.

    Der Sturm im Wasserglas der I-Segler.
    Für alle anderen Navigatoren kein Thema.
    Geändert von supra (04.05.2018 um 15:41 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  7. #27
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    673

    Standard

    Zitat Zitat von RunTanplan Beitrag anzeigen

    Also - die alte Schule behält ihre Daseinsberechtigung. Karte aufn Tisch, ordentlich Navigieren, GPS in der Ecke und beides gegeneinander prüfen.

    Gruß R.

    Jepp.




    Übrigens, den Offizieren der US-Navy wird seit einiger Zeit wieder der Umgang mit dem Sextanten beigebracht.
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  8. #28
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.611

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    Es ist also mittlerweile soweit, dass es als Gefahr wahrgenommen wird wenn das GPS nicht richtig funktioniert.
    Nun wird nach Abhilfe geschrien, nach Verantwortlichen gesucht, usw.

    Der Sturm im Wasserglas der I-Segler.
    Für alle anderen Navigatoren kein Thema.
    Das ist kein Sturm im Wasserglas der iSegler, sondern betrifft alle, die in irgendeiner Form die Nabigation/Überwachung mithilfe von GPS durchführen. Das betrifft Autofahrer, Speditionen(Stichwort Flotten-management), Flieger, die Berufsschifffahrt, Rettungsdienste etc...).
    Das man dank ECDIS die Papierseekarten in der Berufsschifffahrt überflüssig machen will, in der Sportschifffahrt ebenfalls ein ähnliches System einführen will und die Papierseekarte abschaffen will (DK soll da gührend sein), dann kann man das Problem oder die Gefahr nicht mehr kleinreden.
    Die Ammoco Cadiz, die Braer lassen Grüßen.

  9. #29
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.601

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    ... Die Ammoco Cadiz, die Braer lassen Grüßen.
    Die Amoco Cadiz hatte gar kein GPS.

    DIe Unfallursache der Amoco Cadiz war Ruderschaden, kein Navigationsfehler.
    Die Unfallursache der Braer war Maschinenschaden, kein Navigationsfehler.

  10. #30
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    673

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Das ist kein Sturm im Wasserglas der iSegler, sondern betrifft alle, die in irgendeiner Form die Nabigation/Überwachung mithilfe von GPS durchführen. Das betrifft Autofahrer, Speditionen(Stichwort Flotten-management), Flieger, die Berufsschifffahrt, Rettungsdienste etc...).
    Das man dank ECDIS die Papierseekarten in der Berufsschifffahrt überflüssig machen will, in der Sportschifffahrt ebenfalls ein ähnliches System einführen will und die Papierseekarte abschaffen will (DK soll da gührend sein), dann kann man das Problem oder die Gefahr nicht mehr kleinreden.
    Die Ammoco Cadiz, die Braer lassen Grüßen.

    Ach hör doch auf !
    Nur weil du unbedingt, zwingend und einzig permanente Genauigkeit des GPS-Signals willst und brauchst, dabei auf Papierkarten , d. h. klassische Navigation vollständig verzichtest , brauchst du keine hinkenden Vergleiche mit Pkw, Lkw , Berufsschiffahrt und Fliegerei heranziehen.
    Mach dich lieber ersteinmal schlau darüber ob, wie , in welchem Umfang ( u. a. mit anderen Messdaten) und wann elektronische Karten und/oder GPS in obigen Bereichen genutzt werden.
    Und , es gibt für Luftfahrt/Schiffahrt auch noch Galileo, GLONAS und dieses chinesiche System.

    Also bitte keinen Hype !

    Kümmere dich lieber um die Kielbolzen an deinem Kimmkiel- Kleinkreuzer die beim Trockenfallen regelmäßig krummbiegen.
    Hier sehe ich die wahre Gefahr, bzw. Katastrophe.

    Ach ja,
    die Havarien v. Amoco Cadiz und Braer geschahen übrigens vor der Einführung des GPS, bzw. hatten nichts damit zu tun.
    Geändert von supra (04.05.2018 um 19:37 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2018, 06:51
  2. Flugzeug-Katastrophe
    Von tanu im Forum Klönschnack
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 26.03.2015, 22:18
  3. Buch: Wir hauen ab! Eine Familie unter Segeln
    Von Primo im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 20:55
  4. Droht die Gleichschaltung?
    Von Nelson-II im Forum Klönschnack
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 00:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •