Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    47

    Standard Eberspächer Airtronic Auspuff

    Hallo
    Hatte das Steuergerät meiner Heizung kaputt.
    Nun läuft sie wieder und es treten Abgase am Krümmer aus.
    Wie lang muss son Auspuff eigentlich sein?
    Ich wunder mich über den Extrabogen der da im Schiff ist.
    Hat hier einer Ahnung?

  2. #2
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.975

    Standard

    Moin,

    prinzipiell sollte das Abgasrohr so kurz wie möglich sein. Bei größeren Längen ist eine Isolierung notwendig.

    Bei mir an Bord ist der 90° Abgaswinkel nur über den Schalldämpfer mit dem Borddurchlaß verbunden.

    IMG_5520.jpg

    Durch den Winkel vermeidest Du Knicke im Abgasrohr. Außerdem könnte es schwierig werden, das Abgasrohr direkt am Heizgerät zu befestigen: der Platz am Montagewinkel ist arg begrenzt.

    Ich vermute, daß die Klemmschelle sich gelockert hat; überprüf' das mal.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  3. #3
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    47

    Standard

    Moin Jürgen
    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich habe bei mir 1,5m isoliertes Rohr.
    Schelle habe ich geprüft.
    Muss da Passte in den Übergang?
    Hab nur Wolle

  4. #4
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.975

    Standard

    Moin,

    die Airtronic ist schon die zweite Eberspächer an der Abgasanlage (inkl. Abgaswinkel); die erste ist nach 27 Jahren mit einem Lagerschaden gestorben (nur so nebenbei).

    Bei beiden Heizungen habe ich lediglich den Abgaswinkel mit der beiliegenden Klemmschelle ohne Dichtmittel am Ausgang des Heizgerätes befestigt. War immer dicht.
    Aber mal 'ne andere Frage: hast Du am Abgaswinkel wie ich einen Kondensatablauf?

    IMG_5534.jpg

    Ich meine damit das Kupferrohr zwischen Brennstoffleitung und Anschlußkabel? Wenn in der Schlinge kein Wasser ist, könnte es dort rauchen.
    Geändert von cr838 (10.06.2018 um 12:07 Uhr)
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  5. #5
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    40
    Beiträge
    625

    Standard

    Moin Moin!

    Als ich bei uns die Heizung nachgerüstet habe, hab ich den Hinweis bekommen, die Abgasleitung nicht zu kurz zu planen. Die Abgase wären sonst zu heiß und es könnten sich um die Durchführung das GFK verfärben. Muss sagen die Doppelwandige Borddurchführung wird bei Dauerbetrieb auch wirklich recht warm und trotz Silikon-Isolier-Scheibe auch das GFK drumrum. Kann die Argumentation also nachvollziehen.

    Weiter hat mir der Betrieb gesagt, ich könne einen Kondensatablauf montieren muss aber nicht. Ihnen wäre kaum Fälle bekannt, wo wirklich Kondensat ein Thema ist. Wenn dann wäre es in den Auspuff geschlagenen See-/ oder Regenwasser. Wenn man das auschließen kann, ginge es auch ohne. Zwei Jahre läuft die Heizung nun ohne Kondesatzablauf ohne Probleme. Die Abgasleitung ist mit Schwanenhals verlegt, so dass ich ausschließen kann, dass Wasser von Außen den Weg zur Heizung findet, wenn man keinen Wasserstrahl auf den Auspuff hält.
    Auch bei längerem Betrieb auf kleinster Leistungsstufe ist die Abgasleitung immer noch so heiß, dass sich da eigentlich kein Kondensat bilden kann. Zudem startet das Gerät immer auf Volllasstufe und dabei drückt es eh alles hinten raus.

    Gerät: Eberspächer D4Plus

    Handbreit
    Daniel

  6. #6
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.975

    Standard

    Moin,

    komisch, mir wurde - allerdings bei der Planung des ersten Heizungseinbaus Mitte der 80er - bzgl. der Auspufflänge das genaue Gegenteil gesagt.

    Bislang ist mir allerdings auch noch nicht aufgefallen, daß dort was ausgetreten ist. Da die Heizung in der Achterpiek eingebaut ist, sehe ich da allerdings auch nicht regelmäßig nach. Schwanenhals ist sicher gut, ging bei mir leider nicht: die Borddurchführung sitzt direkt unterhalb der Scheuerleiste. Probleme mit der Abgastemperatur hatte ich dort noch nicht, allerdings befindet sich besagte Bordwanddurchführung in einem Bereich, in dem das GFK dunkelblau eingefärbt ist.

    Egal: wichtig ist, das der TO die Undichtigkeit findet und behebt. Mehr als die genannten Ursachen fallen mir momentan auch nicht ein, interessiert mir daher, was es denn schlußendlich war.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 10:26
  2. EBERSPÄCHER Airtronic D2/D4: Fühler/Flammüberwachung
    Von schorschbert im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 10:20
  3. Eberspächer Airtronic L Störung verriegelt
    Von DJRainer im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 15:29
  4. Eberspächer Airtronic D4 PLUS -Temperaturregelung
    Von cr838 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 01:10
  5. Eberspächer Standheizung Airtronic D4S
    Von Navman im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 19:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •