Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    22.06.2002
    Beiträge
    249

    Standard Kraneberger (Trinkwasser aus der Leitung) in Dänemark trinkbar oder gechlort?

    Moin,

    kann mir jemand sagen, ob das Trinkwasser aus den Leitungen in Dänemark für den "typischen deutschen Gaumen" trinkbar ist?
    Insbesondere in der "Dänischen Südsee"? Da natürlich auch auf den kleinen Inseln.

    Wir beabsichtigen, unseren Soda-Streamer mitzunehmen, anstatt die Bilge voller 1,5 Liter Spurdel-Flaschen zu füllen und damit unnötigen Ballast mitzuschleppen.
    Dafür ist das natürlich von Vorteil, dass man das Wasser aus dem Kran überhaupt "genießen" kann. In manchen Ländern hat Kranwasser ja einen recht ungewöhnlichen Geschmack, der mich dann jeweils nicht zum Trinken animiert hat.

    Wäre dankbar für Eure Hinweise.
    Grüße
    Ahab

  2. #2
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    532

    Standard

    Auch das Wasser aus dem " Kran" in Dänemark ist lokaler Natur.
    Mit deinem " typischem deutschen Gaumen" ist es aber eh einerlei,
    weil,
    der typische deutsche Gaumen auf das heimische Wasser konditioniert , daran gewöhnt ist.
    Was der Bauer nicht kennt, goutiert/akezpiert er nicht, es chmeckt IHM nicht, ist demzufolge "schlecht" .

    Tss, der " typische deutsche Gaumen", eine ego- Chimäre.

    Um es dir schmackhafter zu machen: das dänische Leitungswasser ist trinkbar.

    Im Übrigen wirst du in Zukunft ebenso auf die Sprudelmaschine verzichten wie du , bzw. deine Frau, es mit der Brotbackmaschine, dem Thermomix, der stylischen Kitchenaid, usw., gemacht haben.
    Geändert von supra (08.07.2018 um 21:45 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder

  3. #3
    Registriert seit
    22.06.2002
    Beiträge
    249

    Standard

    Hallo Supra,
    vielen Dank schon mal für deine Antwort.
    Das mit dem "typischen deutschen Gaumen" war auch sehr augenzwinkernd gemeint, weshalb ich das in Anführungsstriche gesetzt habe.
    Auf den ostfriesischen Inseln kommt das Leitungswasser leicht gelblich daher, schmeckt aber einwandfrei.
    In Südeuropa schmeckt mir das Wasser aber leider überhaupt nicht, das dort aus dem Kran kommt.

    Das mit dem Thermomix und der Kitchenaid verstehe ich nicht ganz... ?
    Ich kann an Bord ganz gut auf solche "Hilfsmittel" von zu Hause verzichten.
    Den Soda-Streamer mitzunehmen, halte ich jedoch insofern für eine gute Idee, als dass man dann nicht mehrere Sixpacks 1,5 Liter PET-Sprudelwasserflaschen aus dem Supermarkt mitzunehmen braucht, inclusive der Problematik mit dem Mehrwegpfand, bzw. dann auch in Dänemark keine Sprudelwasserflaschen zu kaufen braucht, wenn gesschmacklich gut trinkbares Wasser aus der Leitung kommt.
    Grüße
    Ahab

  4. #4
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    532

    Standard

    Mmh, ich bevotzuge eh stilles Wasser.
    Mein absoluter Favorit ist Evian. Weich; breites ,keinerlei penetrantes Aroma in irgendwelche Richtung. Nahezu süffig. Man trinkt aus geschmacklichen Gründen immer mehr als man müsste/ wollte. Evian kostet, aber das ist es mir wert.
    Mein Geheimfavorit ist Vilsa. Spritzig, hat Drive, dabei aber neutral im Abgang welcher ebenfalls nach Mehr verlangt.

    Am liebsten jedoch trinke ich Jever.

    Leitungswasser ostfr. Inseln
    Aufgrund der unterschiedlichen Wasserhärte brauchen perfekte Frühstückseier mit Norderneyer Wasser eine Minute länger als Eier mit Langeooger Wasser.

    Unterschiede lokale Leitungswasser
    in Sudfrankreich ist das Wasser meist blau. Warum wohl ?
    In norddeutschland in einigen Gemeinden grün, aufgrund von Algen, deren " Anteil" aber immer noch unter dem gesetzl. Mindestwert bleibt.
    Wie du schrubst sind manche Leitungswasser gelblich.
    Ein Jeder möge nun mal einen Test in der heimischen, weissen Badewanne machen.
    Über den Geschmack dieser bunten Wasser äussere ich mich nicht.
    Hat man hingegen klares Wasser, erklärt sich evtl. warum Freunde aus Nachbargemeinden den kredenzten Tee/Kaffee selbiger Marke sehr viel lieber als zu Hause mögen.
    Vielleicht aber fragen wir mal die U.S.- Amerikaner ? Bei denen haben die Lobbyisten der Zahnärzte durchgesetzt das Wasser mit Fluor anzureichern.
    Geändert von supra (08.07.2018 um 22:43 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder

  5. #5
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    55
    Beiträge
    1.295

    Standard

    Wo in Deutschland trinkt man den Kranwasser ??? Ich kenne nur Leitungswasser und das kommt aus dem Wasserhahn.
    Michael
    http://www.sioned.de

  6. #6
    Registriert seit
    22.06.2002
    Beiträge
    249

    Standard

    Moin Michael,
    im Ruhrpott trinkt man "Kranwasser".
    Google doch mal "Kraneberger"!
    Gefundene Synonyme: Kranwasser, Leitungswasser, Trinkwasser, Wasser, Wasser aus der Leitung, Gänsewein, Kraneberger, Kranenberger, Rohrperle,

    Ich hoffe, ich habe hiermit deinen Wortschatz erweitern können.
    Grüße
    Ahab

  7. #7
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    55
    Beiträge
    1.295

    Standard

    Danke, hatte diesen Begriff noch nicht gehört.

    Nichstdestoweniger ziehe ich mein selbstgemachtes Wasser aus meinem Watermaker vor
    Michael
    http://www.sioned.de

Ähnliche Themen

  1. Masse Leitung Lima / Freigabe Verbraucher Yanmar 4JH4
    Von jr1234 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2017, 16:07
  2. Jollensegeln in Dänemark oder Polen
    Von we_are_sailing im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 12:08
  3. Trinkwasser
    Von grapsch im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 15:13
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2002, 19:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •