Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2018
    Beiträge
    2

    Standard von Portimao nach Amsterdam

    Hallo Blauwasserfreunde,
    ich möchte im kommenden Jahr einen Stagsegelschoner aus Stahl (ca. 23m lang) von Portimao nach Amsterdam bringen. Ich bin bislang leider noch nicht die portugiesische Westküste hochgesegelt. Kann mir vielleicht jemand einen Tip für das statistisch günstigste Zeitfenster geben? Die Portugiesischen Norder sind ja wohl nicht zu unterschätzen.
    Bislang waren eher die weiter nördlich gelegenen Reviere mein Terrain. Dort unten habe ich solch eine Tour noch nicht gemacht. Über ein paar Tips würde ich mich sehr freuen.
    Gruß
    androdthi

  2. #2
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    284

    Standard

    Moin,
    wenn Du das Zeitfenster frei bestimmen kannst meide von Oktober bis Ende April das Revier.
    Aus eigenem Erleben war das Wetterfenster für uns Ende September zu ( von Nord nach Süd ).

    Es ist nicht der Norder der den Spass bremst, sondern dann weiter oben die Biskaya.
    Ausserdem könntest Du den etwas längeren, aber sicher optimaleren Weg weiter draussen wählen.
    Der Festlandsockel lässt nämlich ganz schöne Wellen auflaufen ( Nazare')

  3. #3
    Registriert seit
    21.07.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Tja, das mit dem Norder ist von Nord nach Süd bestimmt ganz angenehm, aber andersherum? Wie weit müsste man seeseitig dann ausholen? Und für die Biscaya gilt dann bestimmt von La Coruna nach Norden und Höhe Kanal nach Osten abbiegen.
    Weiß eigentlich jemand, wann der Norder an der portugiesischen Küste einsetzt. Eigentlich wollten wir schon irgendwie im Frühjahr los.

  4. #4
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    284

    Standard

    Man kann sich dem nicht entziehen weil zuviele Faktoren mitspielen, z.B. Azorenhoch, Wassertemp, Grosswetterlage, etc.
    Sehr übersichtlich was diese Site darstellt http://www.manorhouses.com/ports/geninfo.htm
    In Portugal heisst es, dass selbst die Einheimischen nicht wissen wann der Nortada bläst, die älteren Frauen haben darum oft ein Tuch um die Schultern.

    Um einigermassen frei vom Festlandsockel A Coruna anzupeilen wären schon 12 - 14" W nötig.
    Kommt auf die Crew an, denn ein Zwischenstopp verbietet sich eigentlich.
    Geändert von rossio (22.07.2018 um 17:40 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    833

    Standard

    Zitat Zitat von androdthi Beitrag anzeigen
    Die Portugiesischen Norder sind ja wohl nicht zu unterschätzen.
    Den Norder gibt es vornehmlich an der Algarve. Er ist einer der angenehmsten, effektivsten und harmlosesten Winde im Atlantik.
    Rauh kann es an der portugiesischen Westküste und noch heftiger in der Biskaya werden (optimales Zeitfenster siehe Beiträge oben).
    Nicht zu unterschätzen sind auch Wetter (z. B. Nebel) und Tiden-Navigation im Ärmelkanal und an der belgisch-niederländischen Küste.
    Mein Tipp: nimm einen Segler, mit, der diesen Törn schon einmal gemacht hat.
    36 ft.

Ähnliche Themen

  1. Von Amsterdam nach St. Malo
    Von robelz im Forum Nordsee
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 21.07.2015, 11:45
  2. Segeln nach Amsterdam? Handling in und vor der Schleuse?
    Von contest28 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 01:31
  3. Mit der Sea Anemone von Portimao nach Marseilles
    Von Kapitän Blaubär im Forum Multihulls
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 19:04
  4. Dringends Hand von Amsterdam nach......
    Von uli5 im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 00:02
  5. Urlaubstörn nach Amsterdam
    Von In-Lee-Sitzer im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 19:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •