Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Registriert seit
    06.04.2004
    Beiträge
    377

    Standard

    An dieser Stelle auch noch einmal der Hinweis: Auf jedes Handy an Bord gehört die Rufnummer der Seenotleitung Bremen. (+49 421 536870)

    5 klare Fragen in der Muttersprache, und von dort wird sofort europaweit die bestmögliche Hilfe auf den Weg gebracht. Das kann jedes Crewmitglied leisten, während der Skipper mit den Funker-Kenntnissen verzweifelt mit dem Feuerlöscher hantiert oder mit dem Mann über Bord beschäftigt ist.

  2. #12
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.599

    Standard

    Zitat Zitat von Pegi Beitrag anzeigen
    … Konkret stellt sich mir beim beschriebenen Fall (abgetrennter Finger) die Frage, wird es eine Not- oder eine Dringlichkeitsmeldung. …
    Auf diese Frage gibt es keine allgemein gueltige Antwort. Diese Entscheidung muss vom Skipper subjektiv getroffen werden. Das kann von Notruf gehen, ueber ein einfaches Telefonat, in dem ein Notarzt zum naechsten Hafen erbeten wird, bis zum Verzicht jeder Benachrichtigung, weil die Besatzung aus gut ausgestatteten Aerzten besteht.

  3. #13
    Registriert seit
    23.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    58
    Beiträge
    1.769

    Standard

    Bei Mobilfunkabdeckung 124124 anrufen um Bremen Rescue zu erreichen.
    Beste Grüße

    Dieter

  4. #14
    Registriert seit
    06.04.2004
    Beiträge
    377

    Standard

    Die 124124 funktioniert nur im deutschen Handynetz, wenn ich das richtig verstanden habe. Im Mittelmeer hilft sie nicht weiter.

  5. #15
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.592

    Standard

    Zitat Zitat von pete51 Beitrag anzeigen
    Die 124124 funktioniert nur im deutschen Handynetz, wenn ich das richtig verstanden habe. Im Mittelmeer hilft sie nicht weiter.
    Der iSegler wird die Nummer unter 0049 124 124 abspeichern. Bremen Rescue kontaktiert dann das zuständige MRCC und alles wird gut.
    Gilt es eigentlich als Notfall, wenn meine Biervorräte alle sind, die Sonne gnadenlos aufs Deck brennt und ich langsam aber sicher am verdursten bin?
    Muss ich dann Mayday ausrufen oder reicht ein PANPAN ?

  6. #16
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.126

    Standard

    Ich würde im Notfall jegliches formale Gelaber unterlassen und einfach "Bremen Rescue" ins Mikro brüllen (oder "Den Helder Rescue" oder wo man halt grade ist).

    Die werden an der Panik in Deiner Stimme den Ernst der Lage erkennen, sofort reagieren und auch ggf. für Funkstille sorgen. Und wenn klar ist was passiert ist, werden sie selbst entscheiden ob das ein Seenotfall ist oder irgendwas anderes.

    Es geht manchmal um Minuten und Sekunden (Herzinfarkt, Schlaganfall, Feuer, auch MOB). Da fange ich doch nicht an, über irgendwelche Prozeduren und Formalien nachzudenken. Ich habe in dem Moment wichtigeres zu tun.

    Wenn der Fall nicht so dramatisch ist, würde ich auch Bremen Rescue anfunken, nur ganz normal und ohne Panik in der Stimme ...

    Solange ich in Funkreichweite irgendeiner Seenotleitung bin (also fast überall in Europa), würde ich die immer sofort anfunken.
    Geändert von Barracuda (18.08.2018 um 07:58 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. V: Funkgerät
    Von Brynja im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 19:00
  2. UKW-Funkgerät?!
    Von vindö30 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 18:21
  3. GPS an Funkgerät
    Von Holpr im Forum Seemannschaft
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 11:16
  4. Funkgerät
    Von schipper1964 im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2004, 10:22
  5. Funkgerät
    Von Fangnix im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2002, 16:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •