Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 70
  1. #51
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    624

    Standard

    Technik in allen Ehren, aber ich hatte gehofft hier noch ein bisschen mehr zu lernen wie die Verschiedenen hier mit unerfahrenen Mitseglern wirklich umgehen. Einer hat geschrieben, er stellt Neulinge gerne sofort ans Ruder. So kenne ich das von einem Bekannten, andere machen das Gegenteil.

    Wie oft segelt ihr allein mit unerfahrener Crew? Ist das was hier geschrieben wurde eher theoretisch oder kommt das dauernd vor?

  2. #52
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.546

    Standard

    Es hängt sicherlich vom "Restrisiko" ab. Wenn ich auf der Alster bei Sonne und 2 Bft eine Jolle ausleihe und ein paar Bekannte mitnehme, dann braucht's nicht viel "Sicherheitsrolle": "Schoten los und nix tun", da bin ich eine Minute später wieder an Bord, falls überhaupt Platz zum Überbordfallen ist. Kieler Förde im Sommer mit einem Pocketcruiser gibt zumindest eine Sicherheitsunterweisung und ein paar Handgriffe, etwas Training unterwegs (Fender über Bord, Motor starten etc.). Nach Helgoland im Herbst: Da würde ich schon ein paar Stunden vorher trainieren. Die Zahl der neuen Mitsegler ist bei mir allerdings sehr begrenzt. - Was ich aber gerne mache: Situationen und Manöver (in der Regel vorher) durchsprechen, dabei auch Alternativen diskutieren. Meist gibt es ja mehrere Möglichkeiten, zwischen denen man entscheiden muss.

  3. #53
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    956

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    Meist gibt es ja mehrere Möglichkeiten, zwischen denen man entscheiden muss.
    Ja ja, diese unsere Welt ist eine von Entscheidungen.




    Was für ein Thread !




    .
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  4. #54
    Registriert seit
    04.09.2001
    Ort
    Erolzheim
    Alter
    62
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von sagnix Beitrag anzeigen
    Technik in allen Ehren, aber ich hatte gehofft hier noch ein bisschen mehr zu lernen wie die Verschiedenen hier mit unerfahrenen Mitseglern wirklich umgehen. Einer hat geschrieben, er stellt Neulinge gerne sofort ans Ruder. So kenne ich das von einem Bekannten, andere machen das Gegenteil.

    Wie oft segelt ihr allein mit unerfahrener Crew? Ist das was hier geschrieben wurde eher theoretisch oder kommt das dauernd vor?
    Ich bin 4-5 mal im Jahr mit meist unerfahrenen Crews unterwegs. Und da gibt es immer das volle Programm einer Sicherheitseinweisung, dauert etwa 2 Std., am nächsten Morgen dann mehrere Durchgänge MOB-Mannöver unter Motor für alle. Das ist, wie schon gesagt, meine Lebensversicherung!
    Viele Grüße
    Markus

    -----------------------------------------
    http://www.segel-zeltlager.de

  5. #55
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.546

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    Ja ja, diese unsere Welt ist eine von Entscheidungen.
    ... und endet für uns tödlich - egal, ob wir über Bord fallen oder nicht...

  6. #56
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.104

    Standard

    Hallo, ich bin eigentlich immer entweder allein, oder mit total unerfahrener Crew unterwegs, vor allem weil ich in der weiteren Familie der Einzige mit Segelerfahrung bin. Was das Überbordfallen des Skippers betrifft, meine ich mit strikter Benutzung von Strecktauen/Lifeline/Sicherheitsgurt das Mögliche getan zu haben, das ich selbstverständlich auch von Mitfahrern abverlange. Was man da womöglich nicht perfekt im Griff hat, ist das diesbezügliche Verhalten der Crew, insbesondere Kindern. Wenn die "mal schnell" ohne Gurt zugange sind, hat man trotzdem die Verantwortung. Der Skipper kann nicht alles sehen und beherrschen, weil er z.B. auch mal die Toilette benutzen muß. Für diesen Fall ist meiner Meinung nach der Gigaset Keeper ideal, um diese letzte Möglichkeit eines Unglücksfalls noch abzufangen. Ansonsten habe ich immer die Verbreiterung der personellen Basis des Segelsports in der Familie im Hinterkopf, d.h. ich lasse machen und greife nur ein, wenn es für Menschen oder Material gefährlich wird.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  7. #57
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.061

    Standard

    Mit der Auffassung "ist ... meine Lebensversicherung!" wäre ich sehr vorsichtig bzw. finde sie mehr als grenzwertig. Meine Lebensversicherung bin ich selber und segle grundsätzlich so, dass mich niemand aus dem Bach fischen muss. Insbesondere Anfängern würde ich noch nicht mal im Ansatz eine solche "Aufgabe" - sprich das Retten des Skippers - zumuten. So gibt es bei mir nur eine Minimaleinführung mit der die (total) unerfahrene Crew das Funkgerät bedienen, eine EPIRB + Markierungsboje hinterherwerfen sowie den Motor starten kann. Alles weitere stellt bei heftigen Bedingungen selbst erfahrene Segler vor große Probleme und es wäre Unsinn zu glauben, dass da eine unerfahrene 4er Crew an Bord irgendetwas reißen kann.

    Fazit - Im Wasser = (wahrscheinlich) Tot und darf demzufolge nicht passieren !! Ob man daraus den Schluß zieht, nur noch angeleint zu segeln, soll jeder für sich entscheiden. Ich entscheide das situationsabhängig.

    Zitat Zitat von MarkusS Beitrag anzeigen
    Ich bin 4-5 mal im Jahr mit meist unerfahrenen Crews unterwegs. Und da gibt es immer das volle Programm einer Sicherheitseinweisung, dauert etwa 2 Std., am nächsten Morgen dann mehrere Durchgänge MOB-Mannöver unter Motor für alle. Das ist, wie schon gesagt, meine Lebensversicherung!
    Miteigner für Rommel33 in Berlin gesucht : www.berlin-ocean-racing.com

  8. #58
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    956

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Der Skipper kann nicht alles sehen und beherrschen, weil er z.B. auch mal die Toilette benutzen muß. Für diesen Fall ist meiner Meinung nach der Gigaset Keeper ideal, um diese letzte Möglichkeit eines Unglücksfalls noch abzufangen.
    Viele Grüße
    nw
    Kopfkino---wie der auf dem Thron sitzende Skipper mit seinem Gigaset Keeeper noch " etwas" abfängt.

    Ich hoffe doch dieser " Keeper" ist , um des Skippers " Unglücksfall" aufnehmen zu können , schaufelförmig ?
    Geändert von supra (12.11.2018 um 12:43 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  9. #59
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.104

    Standard

    Hallo Supra, vielleicht hast Du das falsch verstanden? Stelle Dir vor Du fährst bei bestem Wetter irgendwo auf dem Mittelmeer, an Bord Deine Sprößlinge samt Schwiegerkindern und Deinen Enkelkindern (man staunt, wie schnell man den Überblick verlieren kann), alle bester Laune, und plötzlich fällt auf, einer fehlt. Es könnte ja sein, daß der Vermißte auf dem Thron sitzt, unten wo schläft oder sonstwie nicht an Deck ist (oder sich böswillig im Kettenkasten versteckt hat), oder eben unbemerkt über Bord gefallen ist. Niemand weiß wann und wo!
    Wie gehst Du mit so einem Problem um? Laß mal Dein Kopfkino diesen Fall ablaufen!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  10. #60
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    956

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    ....... an Bord Deine Sprößlinge samt Schwiegerkindern und Deinen Enkelkindern (man staunt, wie schnell man den Überblick verlieren kann), ......
    Laß mal Dein Kopfkino diesen Fall ablaufen!
    Viele Grüße
    nw
    Kopfkino: Kannickel; wie die
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

Ähnliche Themen

  1. Bootsführer über Bord BSU
    Von dcnac-2007 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 08:56
  2. Skipper über Bord / BSU Bericht
    Von contigo im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 21:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 00:58
  4. Segel über Bord
    Von sailor0646 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2004, 14:44
  5. Skipper und Crew gesucht
    Von seelord im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.12.2003, 22:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •