Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 71 von 71
  1. #71
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    St. Andrä-Wördern (A)
    Beiträge
    170

    Standard

    Zitat Zitat von Christian34 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Leute,
    ich habe eine Frage zum Segeln mit unerfahrender und ggf. kleiner Crew. Als Skipper kann man ja nahezu alles "gerade" ziehen und kontrollieren bis die neue Crew Bescheid weiß.
    Eine Ausnahme gibt es: Skipper über Bord. Wie regelt man dies in der Praxis? Beim ersten Auslaufen mit taufrischer Crew ist ja noch niemand dabei, der ein MOB Manöver fahren kann. Das Beste wird sein, nicht in den Bach zu fallen, und bei entsprechendem Wetter würde man im Hafen bleiben.
    Aber auch wenn man bei strahlendem Sonnenschein ausläuft, könnte es ja theoretisch passieren.
    Welche Handlungsanweisungen gibt man einer solchen Crew vor Antritt der Fahrt?

    Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.
    Viele Grüße

    Christian
    Bei der Schiffsübernahme des Charterschiffes prüfe ich die Ausrüstung für Eignung zum Bergen einer Person über Bord. Meist ist die einfachste Lösung das Spifall, welches auf fast allen Schiffen vorhanden ist. Die zweite Alternative zum Bergen ist für mich der Großbaum. Allerdings dauert die Vorbereitung länger als die Variante mit dem Spifall und man benötigt Werkzeug.
    Noch im Hafen erkläre ich das Manöver und zeige den Bergevorgang mit einer EINFACH geknoteten Schlinge. Ich will mich nicht auf die Haltekraft des Schäkels verlassen. Den Palstek können die Neulinge in der Aufregung sicher nicht.
    Unmittelbar nach dem Verlassen des Hafens suche ich mir einen ruhigen Platz, wo ich den Verkehr nicht behindere. Dort zeige und lasse ich die Crew verschiedene Standardübngen durchführen. Dazu gehört eine 8 nach vorne fahren um den Wendekreis zu sehen.Am Ende der 8 abstoppen mit Gegenschub bis das Schiff wirklich still steht. 8 nach rückwärts fahren. Kennenlernen des Radeffektes und der starke Ruderdruck. Abstoppen das Schiffes an einer bestimmten Stelle. Das simuliert das Anlegen mit dem Heck zum Steg, zur Boje, zum MOB. Die Abstoppstelle markiere ich umweltfreundlich mit einem Stück Brot. Drehen am Teller, beim Kat mit den beiden Maschinen.
    Dann kommt nochmals das Mann über Bord Manöver.
    Motor starten und Segel bergen oder fest dichtholen.
    MOB ansteuern unter Motor und beim Heck greifen (Brot Manöver) und mit einer Leine von der Badeplattform sichern. Seitwärts nach vor zum Mast bringen. Sicherungsleine mit Spifall verknoten und mit dem Spifall an Deck heben.
    Natürlich sind meine Crewmitglieder damit noch keine perfekten Skipper!
    Aber es ist ein bewährtes Kurzprogramm wo eigentlich so ziemlich alles enthalten ist, was die Crew ALLEINE können muss.
    Später, wenn wir ein Bojenfeld ansteuern, lasse ich den Steuerman an einer Boje am Buchteingang vorbeifahren und lasse ihn auf eine Boje weiter rückwärts beim Ufer ansteuern. Wenn wir diese erste Boje passiert haben schreie ich aus voller Kehle "Mann über Bord". Ich pfeife auf die Seemanschaft, nach der man bei Übungen "Boje über Bord" rufen soll, weil das niemand ernst nimmt). Das ist meine Feurtaufe. Ich zeige auf die Boje und warte was paswsiert. Zur Not schreie ich die Leute an, um sie wach zu rütteln. Das Ganze funktioniert so halb halb. Aber es ist eine brauchbare, einfache Übung welche die Leute darauf vorbereitet, wie so etwas in Wirklichkeit ablaufen sollte. Wir sind weit weg von Perfektion aber auch weit weg von der Ahnungslosigkeit. Vieleicht in der Mitte des Weges. Die große Frage ist, wieviel "Ausbildung" man einer Urlaubscrew antuen will und kann.
    Das beste Mittel gegen MOB sind zuverlässige Wettervorhersagen und strenges Wetter in einer netten Hafenstadt abzuwettern. Hafenstadt deshalb, weil am Schiff kein Lagerkoller ensteht wie z.B. vor Anker bei Schlechtwetter.
    In meinem Heimatrevier Kroatien haben wir normalerweise keine Probleme mit Unterkühlung in kaltem Wasser. In der Nordsee ist das natürlich ein zusätzliches Problem. Mehr dazu habe ich in meinem Buch beschrieben.
    Handbreit und Grüße aus Wien
    Geändert von Rud1 (05.11.2019 um 14:51 Uhr) Grund: Korrekturen und Ergänzung
    Handbreit
    Rud1
    ---------------------------------------------
    https://sailing.czaak.at

Ähnliche Themen

  1. Bootsführer über Bord BSU
    Von dcnac-2007 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 08:56
  2. Skipper über Bord / BSU Bericht
    Von contigo im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 21:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 00:58
  4. Segel über Bord
    Von sailor0646 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2004, 14:44
  5. Skipper und Crew gesucht
    Von seelord im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.12.2003, 22:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •