Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 103
  1. #71
    Registriert seit
    26.10.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    .
    Krankhaft das.
    Krankhaftes Verhalten Deinerseits, denn das mangelnde Hygiene die Hauptursache bei Koli-Erkrankungen ist, scheinst Du nicht zu wissen. !

  2. #72
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.348

    Standard

    .

    Schon klasse wier er sich an das Muster hält.



    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    Er wird woanders nachhaken , andere Links suchen, sich widersprechen, vom Thema abweichen, angebliche Fehler bei anderen hervorstellen, er wird versuchen sie zu disqualifizieren, sie herabzusetzen, er wird weiterhin provozierend in irrelevante Details abgleiten usw. usw.
    Das komplette Muster eines Trolls.

    .............
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  3. #73
    Registriert seit
    26.10.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    .

    Schon klasse wier er sich an das Muster hält.
    So "argumentiert" man, wenn man sich auf der Verliererstrasse befindet und die Sachargumente ausgegangen sind.

    Armer Pogo alias Supra. Ausser Beleidigungsversuchen hast Du nichts zu bieten.

  4. #74
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nicht weit vom Pölseräquator entfernt
    Beiträge
    987

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Nein, falsch! Diese Leute qualifizieren sich früher oder später für den Darwin Preis
    Nein, falsch! Das sind echte Männer, nicht diese weichgespülten metrosexuellen Hipster, die sich sonst nur von Quinoa und Ladde Macciato ernähren.

  5. #75
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Das weiter oben, und viel weiter vorne gegebene Muster ist keine Argumentation, es zeigt die Stereotypie des Trolls auf.

    Gegenargumente z. Thema bedarf es nicht.
    Es ist schön mitanzusehen wie der Troll sich im Oberwasser sieht , sich gar darin suhlt.
    Dass der Level seiner Links, Analogien , selektiver Zitate , plakativer aber themenirrelevanter Headlines--Argumente kann man das ja alles nicht nennen--qualitativ nur auf der Tiefe einer Pfütze liegt lässt Kopfkino zu .
    Halbwissen kann schon gefährlich sein, selektiertes Halbwissen ist es.
    Der Duktus den der Troll anwendet um andere herabzusetzen passt übrigens recht gut zu einer schlammigen Pfütze.
    Dass er jemals über seinen Tellerrand sieht, das Ufer seiner Pfütze jemals verlässt, seinem Muster entkommt , ist aus vielerlei Gründen , die für die übrigen User nicht näher spezifiziert werden sollten , betreffen sie doch den psychologischen und intellektuellen Bereich, , schlicht unmöglich.
    Lassen wir ihn also weiter in seinem "Erfolg" baden.
    Wenn wir/die User Glück haben schmollt der Troll und verabschiedet sich wieder einmal aus dem Forum. Das letzte mal hat er ca. ein halbes Jahr durchgehalten.
    Geändert von supra (07.08.2019 um 19:22 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  6. #76
    Registriert seit
    26.10.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    Das weiter oben, und viel weiter vorne gegebene Muster ist keine Argumentation, es zeigt die Stereotypie des Trolls auf.

    Gegenargumente z. Thema bedarf es nicht.
    Es ist schön mitanzusehen wie der Troll sich im Oberwasser sieht , sich gar darin suhlt.
    Dass der Level seiner Links, Analogien , selektiver Zitate , plakativer aber themenirrelevanter Headlines--Argumente kann man das ja alles nicht nennen--qualitativ nur auf der Tiefe einer Pfütze liegt lässt Kopfkino zu .
    Halbwissen kann schon gefährlich sein, selektiertes Halbwissen ist es.
    Der Duktus den der Troll anwendet um andere herabzusetzen passt übrigens recht gut zu einer schlammigen Pfütze.
    Dass er jemals über seinen Tellerrand sieht, das Ufer seiner Pfütze jemals verlässt, seinem Muster entkommt , ist aus vielerlei Gründen , die für die übrigen User nicht näher spezifiziert werden müssen , schlicht unmöglich.
    Lassen wir ihn also weiter in seinem "Erfolg" baden.
    Wenn wir/die User Glück haben schmollt der Troll und verabschiedet sich wieder einmal aus dem Forum. Das letzte mal hat er ca. ein halbes Jahr durchgehalten.
    Ja klar. Das kennen wir so vom Pogo. Wer nicht seiner Meinung ist, wird als Troll diffamiert.

    Ich bin raus, da das Thema erschöpfend behandelt wurde.

  7. #77
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.155

    Standard Vorsicht bei Tipps im Forum!

    Hmmm.
    Wenn ich einen guten Tipp habe wo man wirklich frischen Fisch kaufen oder eine gute Currywurst essen kann behalte ich ihn lieber für mich.

    Nicht aus Egoismus, sondern aus Altruismus und zum Selbstschutz.
    Fisch enthält Schwermetalle. Bei der Zubereitung der Currywurst entstehen Acrylamide und Nitrosamine.
    Ich will ja nicht am Tod zehntausender Schuld sein.

    Der unmündige Yacht-Forum Leser kann das ja alles nicht wissen und wenn ich meiner Aufklärungspflicht nicht nachkomme klebt das Frittenfett- ääh wollte sagen Blut - aller an mir die meinem todbringenden Tipp folgen
    Nein - das möchte ich wirklich nicht.

    Die jüngere Vergangenheit des Fisches zu recherchieren geht ja noch. Wenn der Kutter morgens reinkommt und der Fisch dann gerade filettiert wird wenn ich aufgestanden bin habe ich zumindest eine Ahnung wann er gefangen wurde. Das grobe Wo ergibt sich aus der Dauer der Abwesenheit des Kutters. Aber wie es dem Fisch ging, ob er eine schöne Kindheit hatte, viel schwermetallhaltiges gefressen hat oder als er ins Netz schwamm grad Migräne hatte - keine Ahnung.
    Noch schwieriger ist es bei der Currywurst. Waren die Fleischabfälle glücklich als sie noch lebten? Hat man da wömöglich Separatorenfleisch (vulgo Abfälle) von glücklichen und unglücklichen Tieren vermengt? Ist überhaupt Fleisch drin, oder nur Knochen, Augen Innereien und Fingernägel?

    Das alles zu recherchieren bevor ich einen Tipp ausspreche ist unmöglich.
    Da halte ich doch lieber die Klappe.
    Das möchte ich nebenbei auch allen empfehlen die einen harmlosen Muscheltipp missbrauchen um stellvertretend gegen das peronifizierte Böse vorzugehen.

    Ich glaube der Thread hat das Potential als Muschelkrieg in die Geschichte des Forums einzugehen. Er ist tatsächlich noch belangloser als das Gastflaggenthema und fast so beleidigend wie der Lüchtenborg Thread (eure alten, lange gesperrten Aliase werden sich gern erinnern).

    In diesem Sinne - geht mal wieder in den Keller, das Leben ist doch ernst genug

  8. #78
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.389

    Standard Lebensrisiko

    Die meiste Zeit im Leben ist man nicht gestorben. Das passiert den meisten Menschen nur einmal und danach ist das Leben ja auch vorbei. Mit dem Tod verhält es sich ähnlich, wie mit der Blödheit - es leiden primär die Anderen darunter. Man kann davon ausgehen, dass nach dem Ableben der Kummer über das eigene Lebensende vernachlässigbar gering ausfällt. Man tut also gut daran, sich das Leben möglichst leicht und schön zu machen. Aber auch zu Lebzeiten gelingt es vielen Menschen, sich unglaubliches Leid selbst zuzufügen: Angst und Unsicherheit. Wären die Gefahren tatsächlich so groß, immerwährend, hinterhältig und unsichtbar, so hätten Versicherungen keine Chance. Haben Sie aber, denn ihr Risiko ist sehr gering. Und sie haben immer mehr Vorteile: Im Rahmen der Vernetzung und moderner Medien gelangt jedes Einzelschicksal zu uns und lässt uns als erstes daran denken, wie wir uns davor schützen können: Entweder Geld bezahlen bei der Versicherung, oder das Risiko durch eine kategorische Position umgehen (nie mehr ins Wasser, denn es kann Kolibakterien beinhalten -> Schwimmunterricht sollte verboten werden!). Dabei geht die statistische Relevanz der Information völlig unter. Plötzlich beeinflusst uns ein minimales Risiko deutlich mehr, als die präsenten, hohen Risiken, an die wir uns gewöhnt haben. Ich sehe viel mehr Gefahr durch Verkehrsteilnehmer, als durch Kolibakterien. Die Menge macht das Gift.

    Angst führt naturgegeben zu Aggression. Dieser natürliche (und heutzutage nur noch ganz selten wirklich benötigte) Mechanismus zum Abwehren akuter Gefahren führt in der Gesellschaft zu typischen Erscheinungen - Beruhigungs- und Beratungsrenitenz, Militanz, anhaltende Aggression, Wahrnehmungsverschiebung. Wieder mal führen die modernen Kommunikationsmittel zu einer Verstärkung und Bündelung. Je nach Thema kann man von Massenpanik sprechen. Bis hin zu Thema-Faschismus und Missionierung zum Schutze der gesamten Welt vor der eigenen Angst. Der größte Gegner solcher Menschen und Bewegungen sind Personen, die die Ruhe bewahren und zur Besonnenheit, Sachlichkeit und Relativierung aufrufen. Sie werden mit unwürdigen Mitteln bedacht, beschimpft, beleidigt, unsachlich und unfair behandelt.

    Wenn ich das nächste Mal Muscheln esse, werde ich womöglich an diesen katastrophalen Thread denken, aber nicht an Bakterien. Bisher habe ich alle Bakterien ziemlich gut überlebt.

    Gruß R.

  9. #79
    Registriert seit
    26.10.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von RunTanplan Beitrag anzeigen

    Wenn ich das nächste Mal Muscheln esse, werde ich womöglich an diesen katastrophalen Thread denken, aber nicht an Bakterien. Bisher habe ich alle Bakterien ziemlich gut überlebt.

    Gruß R.
    Ich wünsche guten Appetit, empfehle den Mitlesern jedoch den folgenden Artikel:

    "Warum ich keine Muscheln esse

    ...

    Kläranlagen? Damit verbinde ich vor allem organische, stinkende Abfallstoffe – ja, genau, eben jene. Miesmuscheln sind omnivor, das heißt, sie fressen alles, was ihnen zwischen die Kiemen kommt. Leider alles. Alles? Ja. Kacke! Genau, auch die. Exkremente eben auch. Hierzu hat Wattführer Heino eine wirklich eindrückliche Geschichte aus seiner Kindheit parat, die ich hier nicht ausplaudern werde, aber sie ist so ekelig, dass man danach sicher keinen Appetit auf Meeresfrüchte hat.
    ...
    Dadurch, dass sie das Wasser filtern, das heute oftmals mit Schwermetallen und Giften belastet ist, nehmen sie diese Gifte auch in sich auf und speichern sie. Etwas, was wir Menschen mitessen, wenn wir Muscheln essen. "
    ...
    https://indigo-blau.de/warum-ich-keine-muscheln-esse
    Geändert von censeo (08.08.2019 um 12:51 Uhr)

  10. #80
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.389

    Standard

    Zitat Zitat von censeo Beitrag anzeigen
    ..., empfehle den Mitlesern jedoch den folgenden Artikel:
    Das kannst Du gerne tun. Da ich mich glücklicherweise von gesunden und ausgewogenen Menschen umgeben sehe, kann ich Dir versichern, dass bei meinen Mitseglern die Lektüre ausbleibt. Kenne niemanden, der nicht nach zwei Sätzen dieser Grütze die Aufmerksamkeit verwehren würde. Da fehlts ja an allem!


    Tschau, R!

Ähnliche Themen

  1. Muscheln und Pocken am Rumpf - wie bekomme ich sie weg?
    Von hombre im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 20:48
  2. Frage nach Muscheln an die Binnensegler
    Von Molly im Forum Klönschnack
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 21:23
  3. Gutscheine für umsonst!!!
    Von Sundancer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2004, 10:52
  4. Gutscheine für umsonst
    Von Sundancer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2004, 10:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •