Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    6

    Standard 12 V Gleichrichter liefert 18,7 Volt

    Moin,

    auf unserem Boot ist ein schon älterer Gleichrichter 230V~ --> 12V.
    (mobitronic EPS-816U der Firma Waeco).
    Wir nutzen den immer, um am Mast an Land die Postitionslichter zu testen.

    Nun wollte ich damit zu Hause ein älteres GPS von Shipmate testen,
    und hab vorher sicherheitshalber mal die Spannung gemesssen : 18,7 Volt
    Also ich hätte 13 oder max 14 erwartet...

    Ist das noch ok? oder eher defekt?

    Gruß mayday





    ein schon älterer Gleichrichter 230V-12V
    Geändert von mayday (07.10.2018 um 03:03 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.567

    Standard

    Du meinst ein Ladegerät? Welche Leistung hat es? Bei einfachen Dingern (Steckernetzteilen) wird die Spann7ng nur unter Last geregelt.

  3. #3
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Unna NRW
    Beiträge
    144

    Standard

    Mal ein einfaches Leuchtmittel, (Glühbirne) bei der Messung mit anklemmen.

    Willy

  4. #4
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Wenn es ein älteres Ladegerät ist (Nur Trafo + Gleichrichter, sonst nichts), wird es die 12V nur bei Vollast haben. Die Trafowicklung hat gewöhnlich 12V~ RMS. d. h. die Wirkung dieser Wechselspannung ist äqivalent zu 12V - . Das wiederum bedeutet, die Spitzenspannung des Wechselstroms ist das Wurzel2-fache, also 12V *1,414 = 16,9 V. Wenn das Gerät so alt ist, daß es für 220V statt 230V gebaut ist, ist das Ergebnisch noch mal 5% höher. Dann weiß man nicht wie stabil das 230v-Netz ist, es kann auch nach oben schwanken. Deine Messung ist vermutlich korrekt, aber schalte erst mal einen Akku dran, der nimmt diese Spitze weg.
    Als Ladegerät gut brauchbar, denn damit wird der Akku wirklich voll.
    Viele Grüße
    nw
    Geändert von sucher (07.10.2018 um 07:33 Uhr) Grund: Dreckfehlerse
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  5. #5
    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    Rätzel gelöst:
    Batterie des Mulitmeters war schwach
    Also dass dann zu hohe Voltwerte angezeigt werden, wusste ich jetzt auch nicht -
    na ja, man lernt nie aus...

    Danke an alle
    mayday

  6. #6
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Hallo, bei digitalen Multimetern ist es völlig irrational, was die bei niedriger Batterie anzeigen. Die besseren haben eine Schutzschaltung, die den Batteriezustand anzeigt und Messungen bei zu niedriger Spannung unmöglich macht.
    Bei einem analogen Multimeter Ist nur der Ohm-Bereich betroffen, die funktionieren auch ganz ohne Batterie (deshalb habe ich immer so eins dabei!)
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

Ähnliche Themen

  1. 12 Volt auf 220 Volt Umformer von mobitronic / waeco
    Von segler62 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2017, 18:27
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 08:37
  3. 1x24 Volt gegen 2x12 Volt Batt.
    Von juniorfolke im Forum Seemannschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 16:54
  4. ELEKTRIK: 24 Volt aber mit 12 Volt laden?
    Von aektschn im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 01:46
  5. Automatik Gleichrichter 110/220 V zu 24 V
    Von henry2902 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 19:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •